Fotbollsallsvenskan 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fotbollsallsvenskan 1999
Meister Helsingborgs IF
Champions-League-
Qualifikation
Helsingborgs IF
UEFA-Pokal-
Qualifikation
AIK
Halmstads BK
Örgryte IS
IFK Norrköping
Relegation ↓ Kalmar FF
Örebro SK
Absteiger Kalmar FF
Malmö FF
Djurgårdens IF
Mannschaften 14
Spiele 182  + 4 Relegationsspiele
Tore 488  (ø 2,68 pro Spiel)
Torschützenkönig Marcus Allbäck (Örgryte IS)
Fotbollsallsvenskan 1998

Die Fotbollsallsvenskan 1999 war die 75. Spielzeit der höchsten schwedischen Fußballliga, der Allsvenskan. Zwischen dem 10. April und dem 30. Oktober 1999 wurde in ihr der schwedische Fußballmeister ausgespielt.

Der Vorjahrespokalsieger Helsingborgs IF konnte Vorjahresmeister AIK auf den zweiten Platz verweisen. Mit dem vierten Gewinn des Von-Rosens-Pokals in der Vereinsgeschichte konnte die Mannschaft um Spieler wie Andreas Jakobsson, Roland Nilsson, Rade Prica und Erik Wahlstedt eine Durststrecke von 58 Jahren ohne Meistertitel beenden.

Die Traditionsvereine und mehrmaligen Landesmeister Djurgårdens IF und Malmö FF mussten direkt in die Zweitklassigkeit absteigen, Kalmar FF und Örebro SK belegten die Relegationsplätze. Während KFF dort an GAIS scheiterte, gelang ÖSK gegen Assyriska FF nach Verlängerung der Klassenerhalt.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Fotbollsallsvenskan 1999
Verein R S U N Tore Differenz Punkte
1. Helsingborgs IF (P) 26 17 3 6 44:24 +20 54
2. AIK (M) 26 16 5 5 42:14 +28 53
3. Halmstads BK 26 14 6 6 43:22 +19 48
4. Örgryte IS 26 11 10 5 41:23 +18 43
5. IFK Norrköping 26 11 6 9 41:36 +5 39
6. IFK Göteborg 26 11 5 10 27:33 -6 38
7. Västra Frölunda IF 26 9 7 10 30:33 -3 34
8. Trelleborgs FF 26 9 6 11 39:47 -8 33
9. IF Elfsborg 26 9 5 12 41:48 -7 32
10. Hammarby IF 26 8 5 13 32:42 -10 29
11. Kalmar FF (N) 26 8 4 14 27:41 -14 28
12. Örebro SK 26 8 3 15 24:36 -12 27
13. Malmö FF 26 7 4 15 30:48 -18 25
14. Djurgårdens IF (N) 26 5 9 12 27:41 -14 24

Entscheidungen[Bearbeiten]

Schwedischer Meister und Qualifikation zur UEFA Champions League: Helsingborgs IF
Qualifikation zum UEFA-Pokal: AIK, Halmstads BK, Örgryte IS, IFK Norrköping
Relegation zur Division 1: Kalmar FF, Örebro SK
Direktabstieg in die Division 1: Malmö FF, Djurgårdens IF
Aufsteiger aus der Division 1: GIF Sundsvall und BK Häcken

Relegation[Bearbeiten]

Der Dritt- und der Viertletzte der Allsvenskan traten in Hin- und Rückspiel gegen die jeweiligen Vizemeister der einzelnen Division 1 Staffeln an.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Assyriska FF 2:3 Örebro SK 1:1 1:2 n.V.
GAIS 3:2 Kalmar FF 2:1 1:1

Torschützenliste[Bearbeiten]

Marcus Allbäck von Örgryte IS konnte sich erstmals in seiner Laufbahn den Titel des schwedischen Torschützenkönigs sichern.

Spieler Verein Tore
1. SchwedenSchweden Marcus Allbäck Örgryte IS 15
2. SchwedenSchweden Henrik Bertilsson Halmstads BK 13
3. SchwedenSchweden Mats Lilienberg Malmö FF 11
SchwedenSchweden Arild Stavrum Helsingborgs IF 11
5. SchwedenSchweden Christer Mattiasson AIK 10