Gautier Capuçon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gautier Capuçon (* 3. September 1981 in Chambéry) ist ein französischer Cellist und Kammermusiker. Sein älterer Bruder ist der Violinist Renaud Capuçon.

Zur Diskografie Gautier Capuçons gehören Einspielungen zusammen mit Frank Braley und seinem Bruder Renaud.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 24. Oktober 2004: Echo Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres[1]
  • 21. Oktober 2007: Echo Klassik für die Kammermusik-Einspielung des Jahres für Ensemble des 20./21. Jahrhunderts[2]

Instrumente[Bearbeiten]

Gautier Capuçon spielt ein Violoncello von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1701 und ein Violoncello von Joseph Contreras aus dem Jahr 1746 – beides Leihgaben einer Schweizer Bank.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht der Bewertungsgrundlagen, Qualifikationen, Jury und Gewinner (mit prämierten Tonträgerveröffentlichungen) des Echo Klassik 2004: Kategorie 7 – Nachwuchskünstler/Nachwuchskünstlerin des Jahres
  2. Übersicht der Bewertungsgrundlagen, Qualifikationen, Jury und Gewinner (mit prämierten Tonträgerveröffentlichungen) des Echo Klassik 2007: Kategorie 13 – Kammermusik-Einspielung des Jahres
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGLI Artisti/Künstler: Gautier Capuçon - Cello. In: Website. BSI SA, abgerufen am 14. Februar 2010: „Gautier Capuçon spielt ein Violoncello Matteo Goffriller aus dem Jahr 1701 sowie ein Contreras 1746 – beides Leihgaben der Bank BSI.“