Hafnia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Bakteriengattung Hafnia, weitere Bedeutungen unter Hafnia (Begriffsklärung)
Hafnia alvei
Kulturen von Hafnia alvei

Kulturen von Hafnia alvei

Systematik
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Gammaproteobacteria
Ordnung: Enterobacteriales
Familie: Enterobacteriaceae
Gattung: Hafnia
Art: Hafnia alvei
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Hafnia
Møller, 1954
Wissenschaftlicher Name der Art
Hafnia alvei
Møller, 1954

Die Bakterien der Gattung Hafnia sind gramnegative Stäbchenbakterien aus der Familie der Enterobakterien (Enterobacteriaceae).

Die einzige Hafnia-Art Hafnia alvei ist ein harmloser Bewohner des Darmes und gehört zur natürlichen Darmflora des Menschen. Nur selten ist das Bakterium an Entzündungen bei geschwächten Personen, wie z. B. organtransplantierten oder aus anderen Gründen immunsupprimierten Patienten beteiligt und in Blut, Eiter, Sputum oder Urin zu finden. Die Therapie sollte sich bei nicht akut lebensbedrohlichen Infektionen am Antibiogramm des isolierten Keims orientieren. Solange dieses nicht vorliegt, ist die Therapie mit einem Dritt-Generations-Cephalosporin, einem Fluorchinolon der Gruppe II oder mit einem Pseudomonas-wirksamen Beta-Lactam-Antibiotikum, ggf. in Kombination mit einem Aminoglycosid-Antibiotikum, zu beginnen. Der Erreger ist gegen eine Vielzahl von Antibiotika, u. a. gegen Aminopenicilline resistent.

Hafnia alvei kann man außerdem häufig aus Hackfleisch isolieren. Es gerät beim Schlachten der Tiere vom Darm in das Fleisch.

Literatur[Bearbeiten]