Hasorea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

32.64472222222235.120833333333Koordinaten: 32° 39′ N, 35° 7′ O

Karte: Israel
marker
Hasorea
Magnify-clip.png
Israel
Kibbutz Hazore'a 1.JPG

Hasorea (hebr. הזורע, dt. „Der Sämann“) ist ein Kibbuz, der 1936 von deutschen Immigranten und der Jugendorganisation Werkleute, Bund deutsch-jüdischer Jugend im damaligen Völkerbundsmandat für Palästina gegründet wurde. Der Kibbuz liegt gleich südlich der in den 1950er Jahren aufgebauten israelischen Entwicklungsstadt Jokne’am am westlichen Rand der Jesreelebene und ist etwa 22 km von der Hafenstadt Haifa entfernt.

Im Kibbuz befindet sich das Wilfrid Israel Museum, das seit 1951 unter anderem die Kunstsammlung von Wilfrid Israel zeigt.

Südlich des Kibbuz liegt der Fundplatz Ein el-Jarba, der seit den 1960er Jahren ausgegraben wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hasorea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien