Hikone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Hikone. Für das gleichnamige Lehen siehe Hikone (Han).
Hikone-shi
彦根市
Hikone
Geographische Lage in Japan
Hikone (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Shiga
Koordinaten: 35° 16′ N, 136° 16′ O35.274463888889136.25963055556Koordinaten: 35° 16′ 28″ N, 136° 15′ 35″ O
Basisdaten
Fläche: 98,15 km²
Einwohner: 113.065
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 1152 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 25202-6
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Hikone
Baum: Citrus tachibana
Blume: Japanische Sumpf-Schwertlilie
Rathaus
Adresse: Hikone City Hall
4-2, Moto-machi
Hikone-shi
Shiga 522-8501
Webadresse: http://www.city.hikone.shiga.jp
Lage Hikones in der Präfektur Shiga
Lage Hikones in der Präfektur

Hikone (jap. 彦根市, -shi) ist eine alte Burgstadt in der japanischen Präfektur Shiga.

Geografie[Bearbeiten]

Hikone erstreckt sich zwischen dem Ostufer des Biwa-Sees und den Westausläufern des Suzuka-Gebirges.

1976–2006 (gemittelt)
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur (°C) 3,6 3,8 6,8 12,2 17,1 21,5 25,4 26,9 23,1 17,0 11,4 6,2 Ø 14,6
Niederschlag (mm) 104,8 103,2 121,6 120,0 152,7 197,9 201,0 118,3 174,5 110,1 89,3 89,2 Σ 1.582,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
104,8
103,2
121,6
120,0
152,7
197,9
201,0
118,3
174,5
110,1
89,3
89,2
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: MLIT

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ernennung zur Shi erfolgte am 11. Februar 1937 mit dem Zusammenschluss der Chō Hikone (彦根町, -chō) mit den Mura Aonami (青波村, -mura), Chimoto (千本村, -mura), Fukumitsu (福満村, -mura), Matsubara (松原村, -mura) und Kitaaoyagi (北青柳村, -mura) im Inukami-gun (犬上郡).

Am 10. Juni 1942 wurden Isoda (磯田村, -mura) und Minamiaoyagi (南青柳村, -mura), am 1. April 1950 Hinatsu (日夏村, -mura) und Kawase (河瀬村, -mura) im Inukami-gun, am 1. April 1952 Toriimoto (鳥居本村, -mura) im Sakata-gun (坂田郡), am 30. September 1956 Kameyama (亀山村, -mura) im Inukami-gun, am 3. April 1957 Takamiya (高宮町, -chō) im Inukami-gun und am 1. April 1968 Inae (稲枝町, -chō) im Echi-gun (愛知郡) eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Burg Hikone

Verkehr[Bearbeiten]

Universität[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • JapanJapan Takamatsu, Japan, seit 1966
  • JapanJapan Mito, Japan, seit 1968
  • JapanJapan Sano, Japan, seit 1969
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Arbor, Vereinigte Staaten, seit 1969
  • China VolksrepublikChina Xiangtan, Volksrepublik China, seit 1991

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hikone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus von Hikone