Irische Euromünzen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Euromünzen
Eurozone
BelgienBelgien Belgien
DeutschlandDeutschland Deutschland
EstlandEstland Estland
FinnlandFinnland Finnland
FrankreichFrankreich Frankreich
GriechenlandGriechenland Griechenland
IrlandIrland Irland
ItalienItalien Italien
LettlandLettland Lettland
LuxemburgLuxemburg Luxemburg
MaltaMalta Malta
NiederlandeNiederlande Niederlande
OsterreichÖsterreich Österreich
PortugalPortugal Portugal
SlowakeiSlowakei Slowakei
SlowenienSlowenien Slowenien
SpanienSpanien Spanien
Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
assoziierte Euronutzer
(mit eigenen Euromünzen)
AndorraAndorra Andorra
MonacoMonaco Monaco
San MarinoSan Marino San Marino
VatikanstadtVatikanstadt Vatikanstadt
passive Euronutzer
(ohne eigene Euromünzen)
KosovoKosovo Kosovo
MontenegroMontenegro Montenegro
Geplante/mögliche Einführung des Euro
BulgarienBulgarien Bulgarien
DanemarkDänemark Dänemark*
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich*
KroatienKroatien Kroatien
LitauenLitauen Litauen**
PolenPolen Polen
RumänienRumänien Rumänien
SchwedenSchweden Schweden
TschechienTschechien Tschechien
UngarnUngarn Ungarn
Hinweise
* Möglichkeit zum Opting-out
** Einführung zum 1. Januar 2015

Die irischen Euromünzen sind die in Irland in Umlauf gebrachten Euromünzen der gemeinsamen europäischen Währung Euro.

Umlaufmünzen[Bearbeiten]

Die irischen Euromünzen haben alle dasselbe von Jarlath Hayes entworfene Design. Dargestellt ist eine keltische Harfe, ein traditionelles Symbol für Irland. Rechts davon findet sich das Prägejahr, links die Landesbezeichnung ÉIRE, am Rand sind die zwölf Sterne der EU.

Geprägt werden die irischen Münzen im Currency Centre der irischen Zentralbank in Sandyford. Begonnen wurde mit der Prägung im September 1999, jedoch wurden die von 1999 bis 2002 geprägten Münzen mit dem Erstausgabejahr 2002 versehen, somit tragen sie erst ab 2003 ihr tatsächliches Prägejahr. Eine Teilauflage der 1- und 5-Cent-Stücke des ersten Jahrgangs wurden von der Royal Mint hergestellt. Ebenso wurden 2007 1-Cent-Stücke von der Monnaie de Paris geprägt. Die Münzen tragen keine Münzzeichen, so dass es keine Unterscheidungsmöglichkeit gibt. Die Kursmünzen in der Qualität Polierte Platte wurden 2006 und 2007 von der Suomen Rahapaja, sowie 2009 und 2012 bei der Königliche Niederländische Münze hergestellt; ebenso wie 2007 die 2-Euro-Gedenkmünzen gleicher Prägequalität in Finnland, bzw. 2009 und 2012 in den Niederlanden. Mit der Prägung der Sammlermünzen wurden bisher B.H. Mayer's Kunstprägeanstalt, die Monnaie de Paris, die Königliche Niederländische Münze sowie die kroatische Münze in Zagreb beauftragt.[1]

Wie die meisten Euroländer prägt Irland bereits seit 2007 seine Euromünzen mit der neu gestalteten Vorderseite (neue Europakarte).

Abbildungen der irischen Euromünzen | Nationale Seite
0,01 € 0,02 € 0,05 €
1 Cent 2 Cent 5 Cent
Keltische Harfe
0,10 € 0,20 € 0,50 €
10 Cent 20 Cent 50 Cent
Keltische Harfe
1,00 € 2,00 € Rand der 2-€-Münze
1 Euro 2 Euro Sechsmal abwechselnd
die Zahl „2“ und „★ ★“ (zwei Sterne),
insgesamt also zwölf Sterne,
wobei jede zweite „2“ auf dem Kopf steht.
Keltische Harfe

2-Euro-Gedenkmünzen[Bearbeiten]

Hauptartikel: 2-Euro-Gedenkmünzen

Irland hat bis heute folgende 2-Euro-Gedenkmünzen ausgegeben:


Sammlermünzen[Bearbeiten]

Thema Ausgabedatum Nennwert Material Gewicht Durchmesser Auflage
XI. Special Olympics Weltspiele 2003 in Dublin 15. April 2003 5 Euro Kupfernickel 14,19 g 28,4 mm 60.000
(davon 35.000 im KMS)
10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 30.000
Erweiterung der Europäischen Union 8. April 2004 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 50.000
Internationales Jahr der Physik 2005 23. Mai 2005 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 30.000
100. Geburtstag von Samuel Beckett 26. April 2006 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 35.000
20 Euro 999er Gold 1,24 g 13,9 mm 20.000
Ivan Meštrović 15. Februar 2007 15 Euro 925er Silber 24 g 37 mm 8.000
Keltische Kultur 12. September 2007 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 35.000
20 Euro 999er Gold 1,24 g 13,9 mm 25.000
Skellig Michael 23. April 2008 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 25.000
20 Euro 999er Gold 1,24 g 13,9 mm 15.000
Internationales PolarjahrErnest Shackleton und Tom Crean 2. September 2008 5 Euro 925er Silber 8,52 g 28,0 mm 6.000
100 Euro 999er Gold 15,55 g 28,0 mm 3.000
Ploughman Banknotes 6. Mai 2009 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 10.000
20 Euro 999er Gold 1 g 13,9 mm 10.000
125 Jahre Gälischer Sportverband 3. November 2009 15 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 10.000
25 Jahre Gaisce – The President's Award 29. April 2010 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 12.000
20 Euro 999er Gold 1 g 13,9 mm 10.000
Pferd 14. Oktober 2010 15 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 15.000
St. Brendan, der Navigator 15. Februar 2011 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 15.000
Keltisches Kreuz 18. April 2011 20 Euro 999er Gold 0,5 g 11 mm 12.000
Lachs 10. Oktober 2011 15 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 12.000
Jack Butler Yeats 25. Januar 2012 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 12.000
Irische Kunst: The book of Kells 24. April 2012 20 Euro 999er Gold 0,5 g 11 mm 12.000
Michael Collins 15. August 2012 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 8.000
20 Euro 999er Gold 0,5 g 11 mm 12.000
Hund 2012 15 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 8.000
James Joyce [2] 10. April 2013 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 10.000
50 Jahre Irlandbesuch v. J. F. Kennedy 2013 10 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 10.000
20 Euro 999er Gold 0,5 g 11 mm 10.000
100. Jahrestag Aussperrung Dublin 2013 15 Euro 925er Silber 28,28 g 38,61 mm 10.000

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Günter Schön, Gerhard Schön: Welt Münzkatalog. 41. Auflage. Battenberg, Regenstauf 2013, ISBN 978-3-86646-088-1, S. 1041–1045.
  2. Fehler im Münzdesign, dem Zitat aus Ulysses von James Joyce Quelle: SZ, abgerufen am 22. Mai 2013