Lancia 3Ro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lancia 3Ro der Wehrmacht in Ungarn

Der Lancia 3Ro war ein schwerer Einheits-Lastkraftwagen (Autocarro Unificato) der italienischen Armee vom Zweiten Weltkrieg bis in die 1960er Jahre. Bis Kriegsende dienten beschlagnahmte oder neu gelieferte Lancia 3Ro Lastwagen außerdem in der deutschen Wehrmacht.

Geschichte[Bearbeiten]

RO BN und NM[Bearbeiten]

1933 erschien der Lancia Ro (oder 264) als erster einer Reihe von schweren LKW in den Ausführungen BM und NM als Otto- und Dieselmotorausführung, letzterer mit einem Junkers-2-Zylinder-Motor, der von FIAT in Lizenz hergestellt wurde. Als besondere Innovation wurde das in Italien zum ersten Mal eingebaute 4-Gang-Getriebe mit Untersetzung betrachtet. Neben der italienischen Armee wurde der robuste Lancia Ro auch im zivilen Bereich eingesetzt, wo er als Tankwagen, Reparatur- und Transportfahrzeug eingesetzt wurde. In der Armee diente er als Transportfahrzeug in der Divisionsartillerie und bei der Panzertruppe. 1935-36 kamen 228 Fahrzeuge in den ostafrikanischen Kolonien zum Einsatz, wo sie sich angesichts der schwierigen Geländeverhältnisse als robuste und zuverlässige Fahrzeuge erwiesen. Am «Marsch auf Addis Abeba» kamen 118 Lancia Ro zum Einsatz. Im Mai 1938 nahmen 900 Lancia Ro an den Militärmanövern in Libyen teil.

In den Jahren 1934 bis 1938 beschaffte die italienische Armee 3.056 Ro NM und 1701 Ro BN. 429 Ro wurden an zivile Kunden geliefert.

Technische Daten[Bearbeiten]

Motor 2-Zylinder Diesel mit 64 PS
Hubraum 3180 cm³
Getriebe 4 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang
Geschwindigkeit 32 km/h
Gewicht 5140 kg
Fahrbereich 300 Km
Verbrauch 30 Liter/100 km

3RO[Bearbeiten]

1938 wurde der Ro zum Lancia 3Ro weiterentwickelt. Er bekam einen stärkeren 5-Zylinder-Diesel-Motor und im Gegensatz zu seinen Vorgängern Luftbereifung. Eine Neuerung war das entwickelte 8-Gang Getriebe. Auf seiner Ladefläche konnten 32 Soldaten, ein leichter Panzer oder 7 Pferde transportiert werden. Im Zweiten Weltkrieg wurde der 3Ro in der Sowjetunion und in Afrika eingesetzt. Der Aufbau des 3Ro wurde aufgrund des Einsatzgebietes mit einem 9 cm Geschütz erweitert.[1]

Ungefähr 9.500 Ro3 wurden während des Krieges produziert, davon

Jahr Anzahl
1939 657
1940 2646
1941 3162
1942 1643
1943 1205
1944 51
1945 1

Ab April 1944 wurden die von der deutschen Wehrmacht georderten Fahrzeuge mit Einheitskabine geliefert. Die Wehrmacht erhielt 772 Lancia 3Ro zwischen Januar 1944 und Januar 1945, etwa weitere hundert mehr dürften ab 1943 und bis Februar 1945 geliefert worden sein. Die 3Ro der Wehrmacht kamen auf dem Balkan und an der Italienfront zum Einsatz.

Nach 1945 lief die Produktion von 3Ro noch bis 1950 weiter. Erst 1964 wurden die letzten Ro3 außer Dienst gestellt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Motor 5-Zylinder Diesel mit 93 PS
Hubraum 6875 cm³
Getriebe 5 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang
Geschwindigkeit 45 km/h
Gewicht 5610 kg
Fahrbereich 450 Km
Verbrauch 24 Liter/100 km

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. http://www.lancia-historie.de/militaerfahrzeuge.html

Quellen[Bearbeiten]

  • Ruote in divisa, Brizio Pignacca, Giorgio Nada Editore
  • Camion Lancia, Massimo Condolo, Fondazione Negri
  • Storia illustrata del Camion Italiano, Edizione Neri, Fondazione Neri
  • Gli autoveicoli da combattimento dell’Esercito Italiano, N. Pignato & F.Cappellano, USSME
  • La meccanizzazione dell’esercito fino al 1943, L. Ceva & A. Curami USSME
  • Gli autoveicoli del Regio Esercito nella seconda guerra mondiale, N. Pignato, Storia Militare

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]