Lotus T127

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lotus T127

Trulli im T127 beim Großen Preis von Bahrain 2010

Konstrukteur: MalaysiaMalaysia Team Lotus
Designer: Mike Gascoyne
Nachfolger: Lotus T128
Technische Spezifikationen
Chassis: Monocoque und Bug aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff
Motor: Cosworth CA2010 2.4 V8
Reifen: Bridgestone
Statistik
Fahrer: 18. ItalienItalien Jarno Trulli
19. FinnlandFinnland Heikki Kovalainen
Erster Start: Großer Preis von Bahrain 2010
Letzter Start: Großer Preis von Abu Dhabi 2010
Starts Siege Poles SR
19
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Stand: Saisonende 2010
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Lotus T127 ist ein Formel-1-Rennwagen und der Einsatzwagen von Lotus Racing in der Formel-1-Saison 2010.

Der Lotus T127 ist der erste Formel-1-Rennwagen dieses Namens seit dem Rückzug von Team Lotus 1994. Das Fahrzeug wurde von Mike Gascoyne konstruiert und hat den Cosworth CA2010-2,4-Liter-V8-Motor als Antrieb im Heck. Die erste Testfahrt bestritt am 17. Februar 2010 Lotus-Testfahrer Fairuz Fauzy. In den Rennen wurde der T127 von Jarno Trulli und Heikki Kovalainen pilotiert.

Bei den beiden ersten Rennen in Bahrain und Australien hatten die beiden Lotus-Piloten sowohl im Training als auch im Rennen fast sechs Sekunden pro Runde Rückstand auf die Spitze. Beide Fahrer konnten bis zum Ende der Saison keine Punkte mit dem Auto holen. Die beste Positionierung für Kovalainen war ein 12. Platz beim Großer Preis von Japan. Trulli erzielte bei diesem Grand Prix mit einem 13. Platz ebenfalls sein bestes Saisonergebnis.

Am 1. September führte Nabil Jeffri auf der Rollbahn des Imperial War Museum Duxford einen Aerodynamiktest durch. Mit 16 Jahre und 312 Tagen ist er der bis dahin jüngste Testfahrer der Formel-1-Geschichte.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2010 Flag of Bahrain.svg Flag of Australia.svg Flag of Malaysia.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Turkey.svg Flag of Canada.svg Flag of Europe.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Singapore.svg Flag of Japan.svg Flag of South Korea.svg Flag of Brazil.svg Flag of the United Arab Emirates.svg 10.
ItalienItalien J. Trulli 18 17* DNS 17 DNF 17 15* DNF DNF 21 16 DNF 15 19 DNF DNF 13 DNF 19 21
FinnlandFinnland H. Kovalainen 19 15 13 NC 14 DNS DNF DNF 16 DNF 17 DNF 14 16 18 16* 12 13 18 17
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „16-jähriger Formel-1-Teenager: ‚Unglaublicher Tag!‘“ (Motorsport-Total.com am 2. September 2010)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lotus T127 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien