Marc Webb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Webb (2013)

Marc Preston Webb (* 31. August 1974 in Bloomington, Indiana) ist ein US-amerikanischer Regisseur von Musikvideos und Filmen.

Leben[Bearbeiten]

Marc Webb wurde in Bloomington im US-Bundesstaat Indiana geboren, seine Familie zog jedoch 18 Monate nach seiner Geburt mit ihm nach Madison in Wisconsin um.[1] Nach dem Besuch der Madison West High School erlangte er auf der University of Wisconsin einen Abschluss in Anglistik.[2]

Seinen Einstieg in die Filmbranche machte er als Regisseur für Musikvideos. Sein erstes war für die Gruppe Blues Traveler mit dem Lied Canadian Rose im Jahre 1997. Es folgten Clips für die Backstreet Boys (Invitation Only), Good Charlotte (Festival Song) sowie für My Chemical Romance (Helena, The Ghost of You, I Don't Love You, Teenagers) und viele mehr. Mit dem Musikvideo zu 21 Guns der Gruppe Green Day gewann er 2009 bei den MTV Video Music Awards den Preis für die beste Regie.[3] Webbs erster Spielfilm (500) Days of Summer wurde 2009 veröffentlicht und war 2010 bei der Golden Globe Verleihung in der Kategorie Bester Film – Komödie oder Musical nominiert.

2010 wurde Webb von Sony Pictures engagiert, um bei dem neuen Spider-Man-Reboot die Regie zu übernehmen. Das Studio hatte sich für einen Neustart des Franchises entschieden, nachdem es zahlreiche Unstimmigkeiten mit dem Drehbuch für den ursprünglich geplanten vierten Teil von Sam Raimis Spider-Man-Reihe gegeben hatte. Der Film kam im Sommer 2012 unter dem Titel The Amazing Spider-Man mit Andrew Garfield in der Titelrolle in die Kinos. 2014 folgte die Fortsetzung The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro erneut unter der Regie von Webb.

Filmografie[Bearbeiten]

Videografie[Bearbeiten]

1997

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

  • Green Day – „21 Guns“
  • She and Him – „Why Do You Let Me Stay Here?“
  • Green Day – „21st Century Breakdown“
  • Weezer – „(If You're Wondering If I Want You To) I Want You To“

2010

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rob Thomas: Summer in the spotlight, 9. August 2009 (abgerufen am 22. August 2010)
  2. Chris Osterndorf: Director Marc Webb moves on from „(500) Days of Summer“ and visits DePaul, 26. Oktober 2009 (abgerufen am 22. August 2010)
  3. MTV Video Music Awards 2009 Winners