Mianos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mianos
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Mianos (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Saragossa
Comarca: Jacetania
Koordinaten 42° 35′ N, 0° 57′ W42.584722222222-0.95277777777778670Koordinaten: 42° 35′ N, 0° 57′ W
Höhe: 670 msnm
Fläche: 14,80 km²
Einwohner: 33 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,23 Einw./km²
Postleitzahl: 50683
Gemeindenummer (INE): 50168 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Inmaculada Perles Casalta (CHA)
Adresse der Gemeindeverwaltung: La Plaza 1, E-50683 Mianos

Mianos (auf aragonesisch Mians) ist ein kleiner Ort im Pyrenäenvorland am Rande des Jakobswegs. Er liegt in der Comarca Jacetania in der Provinz Saragossa der Autonomen Gemeinschaft Aragonien.

Das Dorf liegt auf einem kegelförmigen Hügel an der südlichen Seite der Senke, die Canal de Berdún genannt wird. Der Ort ist als Wehrdorf angelegt.

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Auf der Spitze des Hügels befindet sich die Pfarrkirche Santa María aus dem 13. bis 15. Jahrhundert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung von Mianos zwischen 1900 und 2007
1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2007
221 229 232 165 202 166 117 70 58 41 47 53

Feste und Feiern[Bearbeiten]

  • 3. Mai „Romería a la ermita de la Virgen de Canterillo “
  • 25. und 26. Juni Fest der Schutzheiligen „Santiago und Santa Ana“

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
Muszla Jakuba.svg
Navigationsleiste Jakobsweg „Camino Aragonés

← Vorhergehender Ort: Martés | Mianos | Nächster Ort: Artieda →