Olympische Geschichte Kameruns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

CMR

CMR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3 1 1

Kamerun, dessen NOK, das Comité National Olympique et Sportif du Cameroun, 1963 gegründet und im gleichen Jahr vom IOC anerkannt wurde, nimmt seit 1964 an Olympischen Sommerspielen teil. 2002 wurde zum ersten und bislang einzigen Mal eine Delegation zu Winterspielen geschickt.

Insgesamt wurden 208 Teilnehmer entsandt, davon 49 Frauen. Erster Medaillengewinner war 1968 der Boxer Joseph Bessala, der die Silbermedaille im Weltergewicht erkämpfte. Den ersten Olympiasieg feierte 2000 die kamerunische U-23-Fußballnationalmannschaft, die Spanien nach Elfmeterschießen bezwingen konnte. Erfolgreichster Teilnehmer ist der Leichtathlet Françoise Mbango Etone, der den Dreisprung 2004 und 2008 für sich entscheiden konnte.

2008 nahm mit der 12-jährigen Schwimmerin Antoinette Joyce Guedia Mouafo die jüngste Sportlerin Kameruns teil. Sie war damit die jüngste Teilnehmerin an den Spielen von Peking. Ältester Teilnehmer war 2008 mit 35 Jahren die Leichtathletin Myriam Mani.

Übersicht der Teilnehmer[Bearbeiten]

Sommerspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
1964 Tokio 1 1 0 1
1968 Mexiko-Stadt 5 5 0 2 1 1
1972 München Gaston Malam 11 11 0 3
1976 Montreal 4 4 0 1
1980 Moskau 25 22 3 5
1984 Los Angeles Issa Hayatou 46 42 4 6 1 1
1988 Seoul Frédéric Ebong-Salle 15 13 2 4
1992 Barcelona 8 3 5 2
1996 Atlanta Georgette N'Koma 15 11 4 5
2000 Sidney Cécile Ngambi 34 25 9 4 1 1
2004 Athen Vencelas Dabaya 17 10 7 5 1 1
2008 Peking Franck Martial Moussima 32 25 7 9 1 1
2012 London Laure Ali 32 10 22 9

Winterspiele[Bearbeiten]

Jahr Flaggenträger Teilnehmer Männer Frauen Sportarten Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Gesamt
2002 Salt Lake City Isaac Menyoli 1 1 0 1

Liste der Medaillengewinner[Bearbeiten]

Medaille Name Spiele Sportart Disziplin
Silber Joseph Bessala 1968 Mexiko-Stadt Boxen Weltergewicht
Bronze Martin Ndongo-Ebanga 1984 Los Angeles Boxen Leichtgewicht
Gold U-23-Fußballnationalmannschaft 2000 Sydney Fußball
Gold Françoise Mbango Etone 2004 Athen Leichtathletik Dreisprung
Gold Françoise Mbango Etone 2008 Peking Leichtathletik Dreisprung

Weblinks[Bearbeiten]

  • Kamerun in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  • Kamerun auf Olympic.org - The Official website of the Olympic movement (englisch)