Olympische Sommerspiele 2000/Teilnehmer (Vereinigtes Königreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

GBR

GBR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
11 10 7

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Med 1.png Gold[Bearbeiten]

Med 2.png Silber[Bearbeiten]

  • Steve Backley — Leichtathletik, Speerwurf
  • Darren Campbell — Leichtathletik, 200 m der Männer
  • Kate Howey — Judo,
  • Chris Hoy and Jason Queally — Radfahren, Olympischer Sprint
  • Ian Peel — Schießen, Trap
  • Paul Ratcliffe — Kanu, K1 Slalom der Männer
  • Jeanette Brakewell, Pippa Funnell, Leslie Law, Ian Stark — Reiten, Vielseitigkeit
  • Guin Batten, Miriam Batten, Katherine Grainger, Gillian Lindsay — Rudern, Doppelvierer der Frauens
  • Ian Barker, Simon Hiscocks — Segeln, 49er
  • Mark Covell, Ian Walker — Segeln, Star

Med 3.png Bronze[Bearbeiten]


Teilnehmer und Ergebnisse[Bearbeiten]

Badminton pictogram.svg Badminton[Bearbeiten]

Herreneinzel

  • ausgeschieden in Runde der letzten 32
  • ausgeschieden in Runde der letzten 16

Herren Doppel

  • ausgeschieden in Runde der letzten 16
  • ausgeschieden im Viertelfinale

Damen Einzel

  • ausgeschieden in Runde der letzten 16
  • ausgeschieden in Runde der letzten 16

Damen Doppel

  • ausgeschieden in Runde der letzten 16
  • ausgeschieden im Viertelfinale

Mixed

  • ausgeschieden in Runde der letzten 32

Archery pictogram.svg Bogenschießen[Bearbeiten]

Männer Einzel Simon Needham; Achtelfinale

Frauen Einzel Alison Williamson; Viertelfinale

Boxen[Bearbeiten]

Halbschwergewicht (bis 81 kg)

  • Courtney Fry
    • ausgeschieden in Runde 1

Superschwergewicht (über 91 kg)

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten]

Männer bis 105 kg Thomas Yule - DNF

Field hockey pictogram.svg Hockey[Bearbeiten]

Herren[Bearbeiten]

  • Großbritannien — Deutschland 0–4 (6. Platz)
  • Mannschaftsaufstellung
  • ( 1.) Simon Mason
  • ( 2.) David Luckes
  • ( 3.) Jon Wyatt
  • ( 4.) Julian Halls
  • ( 5.) Tom Bertram
  • ( 6.) Craig Parnham
  • ( 7.) Guy Fordham
  • ( 8.) Ben Sharpe
  • ( 9.) Mark Pearn
  • (10.) Jimmy Wallis
  • (11.) Brett Garrard
  • (12.) Bill Waugh
  • (13.) Daniel Hall
  • (14.) Michael Johnson
  • (15.) Calum Giles
  • (16.) David Hacker
  • Trainer: Barry Dancer

Damen[Bearbeiten]

  • Großbritannien — Deutschland 0–2 (9. Platz)
  • Mannschaftsaufstellung
  • ( 1.) Carolyn Reid
  • ( 2.) Hilary Rose
  • ( 3.) Kristy Bowden
  • ( 4.) Jane Smith
  • ( 6.) Melanie Clewlow
  • ( 7.) Tina Cullen
  • ( 8.) Kathryn Johnson
  • ( 9.) Lucilla Wright
  • (10.) Jane Sixsmith
  • (11.) Rhona Simpson
  • (12.) Denise Marston-Smith
  • (13.) Helen Henderson
  • (14.) Fiona Greenham
  • (15.) Pauline Robertson|Pauline Stott
  • (16.) Kate Walsh
  • (17.) Mandy Nicholson
  • Trainer: Jon Royce

Moderner Fünfkampf[Bearbeiten]

Frauen

  • Stephanie Cook — 5381 Punkte (Med 1.png Gold)
  • Kate Allenby — 5273 Punkte (Med 3.png Bronze)

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu[Bearbeiten]

Kanurennsport Herren[Bearbeiten]

Herren K1 500 m

  • Ian Wynne
  • Halbfinale — 1:41,486

Herren K1 1000 m

  • Tim Brabants
  • Finale — 3:35,057 (Med 3.png Bronze)

Herren K2 500 m

  • Paul Darby-Dowman, Ross Sabberton
  • Halbfinale — 1:33,173

Herren K2 1000 m

  • Paul Darby-Dowman, Ross Sabberton
  • Halbfinale — 3:19,826

Herren Canadier C2 500 m

  • Andrew Train, Stephen Train
  • Halbfinale — 1:49,931

Herren C2 1000 m

  • Andrew Train, Stephen Train
  • Halbfinale — 3:45,624

Kanurennsport Damen[Bearbeiten]

Damen K1 500 m

  • Anna Hemmings
  • Halbfinale — 1:59,664

Kanuslalom Herren[Bearbeiten]

Herren Kanuslalom K1

  • Paul Ratcliffe
  • Finale — 223,71 (Med 2.png Silber)

Herren Canadier C1

  • Stuart McIntosh
  • Finale — 243,61 (8. Platz)

Herren Canadier C2

  • Stuart Bowman, Nick Smith
  • Finale — 249,93 (4. Platz)

Kanuslalom Damen[Bearbeiten]

Damen K1

  • Laura Blakeman
  • Finale — 273,71 (12. Platz)

Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

100 m

  • Finale — 10,13 (6. Platz)
  • Finale — 10,08 (4. Platz)
  • Runde 2 — 10,27 (ausgeschieden)

200 m

  • Finale — 20,23 (5. Platz)
  • Finale — 20,14 (Med 2.png Silber)
  • Runde 2 — 20,82 (ausgeschieden)

400 m

  • Halbfinale — 45,55 (ausgeschieden)
  • Runde 1 — 46,45 (ausgeschieden)
  • Runde 1 — 46,52 (ausgeschieden)

800 m

  • James Mcilroy
  • Halbfinale — 1:46,39 (ausgeschieden)
  • Andrew Hart
  • Runde 1 — 1:48,78 (ausgeschieden)

1500 m

  • Finale — 3:39,41 (9. Platz)
  • Andrew Graffin
  • Halbfinale — 3:42,72 (ausgeschieden)
  • Anthony Whiteman
  • Runde 1 — DNF (ausgeschieden)

5000 m

  • Kristen Bowditch
  • Runde 1 — 14:11,65 (ausgeschieden)

10.000 m

  • Finale — 27:44,09 (8. Platz)
  • Andres Jones
  • Runde 1 — 28:11,20 (ausgeschieden)
  • Runde 1 — 28:43,74 (ausgeschieden)

110 m Hürden

  • Finale — 13,28 (5. Platz)
  • Damien Greaves
  • Runde 2 — 14,08 (ausgeschieden)
  • Runde 1 — DSQ (ausgeschieden)

400 m Hürden

  • Matt Douglas
  • Runde 1 — 49,62
  • Halbfinale — 49,53 (ausgeschieden)
  • Anthony Borsumato
  • Runde 1 — 50,73 (ausgeschieden)
  • Christopher Rawlinson
  • Runde 1 — 51,3
  • Halbfinale — 49,25 (ausgeschieden)

4 × 100 m Staffel

  • Runde 1 — DSQ (ausgeschieden)

4 × 400 m Staffel

  • Runde 1 — 3:04,35
  • Halbfinale — 3:01,35
  • Finale — 3:01,22 (5. Platz)

3000 m Hindernislauf

  • Justin Chaston
  • Runde 1 — 8:31,01 (ausgeschieden)
  • Christian Stephenson
  • Runde 1 — 8:46,66 (ausgeschieden)

Kugelstoßen

  • Mark Proctor
  • Qualifikation — 18,49 (ausgeschieden)

Diskuswurf

  • Qualifikation — 60,01 (ausgeschieden)
  • Glen Smith
  • Qualifikation — 56,22 (ausgeschieden)

Speerwurf

  • Finale — 89,85 (Med 2.png Silber)
  • Finale — 81,00 (11. Platz)
  • Nick Nieland
  • Qualifikation — 82,12 (ausgeschieden)

Dreisprung

  • Finale — 17,71 (Med 1.png Gold)
  • Finale — 17.08 (6. Platz)
  • Finale — 17,29 (5. Platz)

Hochsprung

  • Ben Challenger
  • Qualifikation — 2,15 (ausgeschieden)

Stabhochsprung

  • Kevin Hughes
  • Qualifikation — 5,55 (ausgeschieden)

50 km Gehen

  • Chris Maddocks
  • Finale — 4:5:12 (39. Platz)

Marathon

  • Finale — 2:11:17 (4. Platz)
  • Keith Cullen
  • Finale — 2:16:59 (19. Platz)
  • Mark Steinle
  • Finale — 2:24:42 (56. Platz)

Zehnkampf

  • 100 m — 10,81
  • Weitsprung — 7,77
  • Kugelstoßen — 14,62
  • Hochsprung — 2,09
  • 400 m — 46,41
  • 100 m Hürden — 14,53
  • Discus — 43,37
  • Stabhochsprung — 4,80
  • Speer Throw — 60,38
  • 1500 m — 4:23,45
    • Punkte — 8567,00 (4. Platz)

Frauenwettbewerb[Bearbeiten]

100 m

  • Joice Maduaka
  • Runde 1 — 11,51 (ausgeschieden)
  • Shani Anderson
  • Runde 1 — 11,55 (ausgeschieden)
  • Marcia Richardson
  • Runde 1 — 11,62 (ausgeschieden)

200 m

  • Samantha Davies
  • Runde 2 — 23,20 (ausgeschieden)
  • Joice Maduaka
  • Runde 2 — 23,57 (ausgeschieden)

400 m

  • Finale — 49,79 (4. Platz)
  • Allison Curbishley
  • Runde 2 — 52,50 (ausgeschieden)
  • Finale — 49,72 (Med 3.png Bronze)

800 m

  • Finale — 1:56,80 (Med 3.png Bronze)
  • Diane Modahl
  • Runde 1 — 2:02,41 (ausgeschieden)

1500 m

  • Halbfinale — 4:09,60 (ausgeschieden)
  • Finale — 4:08,02 (7. Platz)
  • Finale — 4:22,29 (11. Platz)

5000 m

  • Finale — 14:58,27 (12. Platz)
  • Andrea Whitcombe
  • Runde 1 — 16:15,82 (ausgeschieden)

10.000 m

  • Runde 1 — 32:34,73
  • Finale — 30:26,97 (4. Platz)

100 m Hürden

  • Diane Allahgreen
  • Runde 2 — 13,22 (ausgeschieden)

400 m Hürden

  • Finale — 55,00 (8. Platz)
  • Sinead Dudgeon
  • Runde 1 — 57,82 (ausgeschieden)
  • Keri Maddox
  • Runde 1 — 57,44 (ausgeschieden)

4 × 100 m Staffel

  • Shani Anderson, Samantha Davies, Joice Maduaka, Marcia Richardson, Sarah Wilhelmy
  • Halbfinale — 43,19 (ausgeschieden)

4 × 400 m Staffel

  • Finale — 3:25,67 (6. Platz)

Kugelstoßen

  • Judith Oakes
  • Qualifikation — 17,81 (ausgeschieden)

Hammerwurf

  • Lorraine Shaw
  • Finale — 64,27 (9. Platz)

Weitsprung

  • Jo Wise
  • Qualifikation — 6,59 (ausgeschieden)

Dreisprung

  • Qualifikation — 14,29
  • Finale — 13,44 (11. Platz)

Stabhochsprung

  • Janine Whitlock
  • Qualifikation — 4,15 (ausgeschieden)

20 km Gehen

  • Lisa Kehler
  • Finale — 1:37:47 (33. Platz)

Marathon

  • Finale — 2:34:33 (26. Platz)

Siebenkampf

  • 100 m Hürden — 13,23
  • Hochsprung — 1,75
  • Kugelstoßen — 15,55
  • 200 m — 24,34
  • Weitsprung — 6,48
  • Speerwurf — 50,19
  • 800 m — 2:16,83
  • Punkte — 6584 (Med 1.png Gold)

Cycling (road) pictogram.svg Radsport[Bearbeiten]

Cross Country Mountain Bike[Bearbeiten]

Cross Country Mountain Bike der Männer

  • Oliver Beckingsale
  • Finale — 2:18:17,01 (23. Platz)
  • Nick Craig
  • Finale — 2:20:00,27 (25. Platz)

Cross Country Mountain Bike der Frauen

  • Caroline Alexander
  • Finale — 1:56:50,62 (12. Platz)
  • Louise Robinson
  • Finale — 1:59:23,27 (15. Platz)

Straße[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Einzelzeitfahren (48,69 km)

  • Finale — 59:32 (11. Platz)
  • Finale — 1:00:17 (16. Platz)

Straßenrennen (239 km)

  • Finale — 5:30:46 (35. Platz)
  • Finale — 5:30:46 (38. Platz)
  • Finale — DNF
  • Finale — DNF
  • Nick Craig
  • Finale — DNF
Frauen[Bearbeiten]

Einzelzeitfahren (44,56 km)

  • Ceris Gilfillan
  • Finale — 44:29 (14. Platz)
  • Finale — 44:37,09 (17. Platz)

Straßenrennen (120 km)

  • Sara Symington
  • Finale — 3:06:31 (10. Platz)
  • Finale — 3:06:31 (24. Platz)
  • Ceris Gilfillan
  • Finale — 3:06:37 (27. Platz)

Bahn[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Sprint

Einzelverfolgung

1000 m Zeitfahren

Punktefahren

  • Jonny Clay
    • Laps Down — 2 (13. Platz)

Keirin

Olympischer Sprint

4000 m Mannschaftsverfolgung

Madison

Frauen[Bearbeiten]

Einzelverfolgung

Punktefahren

  • Emma Davies
    • Punkte — 0 (14. Platz)

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten]

Männer 50 m Freistil

  • Finale — 22,41 (7. Platz)

200 m der Männer Freistil

  • Paul Palmer
  • Finale — 1:47,95 (5. Platz)
  • Finale — 1:48,74 (6. Platz)

400 m der Männer Freistil

  • Paul Palmer
  • Vorlauf — 3:51,06
  • Vorlauf — 3:52,01

1500 m Freistil

  • Paul Palmer
  • Vorlauf — 15:21,09
  • Adam Faulkner
  • Vorlauf — 15:39,86

100 m der Männer Schmetterling

  • James Hickman
  • Halbfinale— 53,55

200 m der Männer Butterfly

  • Stephen Parry
  • Finale — 1:57,00 (6. Platz)
  • James Hickman
  • Halbfinale— 1:57,84

100 m der Männer Brust

  • Darren Mew
  • Halbfinale— 1:01,98
  • Adam Whitehead
  • Vorlauf — 1:02,91

200 m der Männer Brust

  • Adam Whitehead
  • Vorlauf — 2:17,16

100 m der Männer Rücken

  • Adam Ruckwood
  • Halbfinale— 56,34

200 m der Männer Rücken

  • Adam Ruckwood
  • Vorlauf — 2:01,11
  • Simon Militis
  • Vorlauf — 2:01,20

400 m der Männer Lagen

  • Simon Militis
  • Vorlauf — 4:24,38

4 × 100 m Freistil

  • Vorlauf — 3:20,45

4 × 200 m Freistil

  • Finale — 7:12,98 (5. Platz)

4 × 100 m Lagen

  • Neil Willey, Darren Mew, James Hickman, Sion Brinn
  • Finale — 3:40,19 (8. Platz)

Frauen 50 m Freistil

  • Alison Sheppard
  • Vorlauf — 25,53
  • Halbfinale— 25,32
  • Finale — 25,45 (7. Platz)

100 m Freistil

  • Vorlauf — 55,77
  • Halbfinale— 55,69
  • Karen Pickering
  • Vorlauf — 56,08
  • Halbfinale— 55,71

200 m Freistil

  • Karen Pickering
  • Vorlauf — 2:01,42
  • Karen Legg
  • Vorlauf — DNS

800 m Freistil

  • Rebecca Cooke
  • Vorlauf — 8:43,07

100 m Schmetterling

  • Margaretha Pedder
  • Vorlauf — 1:01,53

200 m Schmetterling

  • Georgina Lee
  • Vorlauf — 2:11,09
  • Halbfinale— 2:10,33
  • Margaretha Pedder
  • Vorlauf — 2:11,59
  • Halbfinale— 2:10,49

100 m Brustschwimmen

  • Heidi Earp
  • Vorlauf — 1:10,56

200 m Brustschwimmen

  • Jaime King
  • Vorlauf — 2:33,10

100 m Rückenschwimmen

  • Vorlauf — 1:02,67
  • Halbfinale— 1:02,35

100 m Rückenschwimmen

  • Sarah Price
  • Vorlauf — 1:03,22

200 m Rückenschwimmen

  • Joanna Fargus
  • Vorlauf — 2:12,99
  • Halbfinale— 2:13,57
  • Helen Don-Duncan
  • Vorlauf — 2:14,18
  • Halbfinale— 2:14,97

200 m Lagen

  • Vorlauf — 2:16,43
  • Halbfinale— 2:15,98
  • Kathryn Evans
  • Vorlauf — 2:19,41

4 × 100 m Freistil

  • Rosalind Brett, Karen Pickering, Sue Rolph, Alison Sheppard
  • Vorlauf — 3:42,47
  • Finale — 3:40,54 (5. Platz)

4 × 200 m Freistil

  • Janine Belton, Claire Huddart, Nicola Jackson, Karen Legg, Karen Pickering
  • Vorlauf — 8:07,41
  • Finale — 8:03,69 (6. Platz)

4 × 100 m Lagen

  • Vorlauf — 4:07,52
  • Finale — 4:07,61 (7. Platz)

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten]

Herren Mistral

  • Nick Dempsey
  • Finale — 125 (16. Platz)

Finn Dinghy

  • Finale — 35 (Med 1.png Gold)

470

  • Nicholas Robert Rogers, Joe Glanfield
  • Finale — 58 (4. Platz)

Laser

  • Finale — 42 (Med 1.png Gold)

Tornado

  • Hugh Styles, Adam May
  • Finale — 53 (6. Platz)

Star

  • Finale — 35 (Med 2.png Silber)

Soling

  • Andy Beadsworth, Barry Parkin, Richard Sydenham
  • Round Robin Runde 1 — (1–4) — 1 Punkt &mdash

Damen Mistral

  • Christine Johnston
  • Finale — 146 (18. Platz)

Europa

  • Finale — 37 (Med 1.png Gold)

Mixed 49er

  • Ian Barker, Simon Hiscocks
  • Finale — 60 (Med 2.png Silber)

Triathlon pictogram.svg Triathlon[Bearbeiten]

Frauen

Männer

Archery pictogram.svg Turnen[Bearbeiten]

Wettbewerb :

  • Lisa Mason
    • Einzelmehrkampf — 23. Platz — (37,167)
  • Emma Williams
    • Einzelmehrkampf — 32. place — (36,443)
  • Annika Reeder
    • Einzelmehrkampf — 35. Platz — (16,536)

Trampolinturnen

  • Jaime Moore
  • Lisa Mason, Annika Reeder, Emma Williams, Sharna Murray, Kelly Hackman & Paula Thomas

Qualifikation

  • Lisa Mason – 22. Platz - 37,580 total - Finale
  • Annika Reeder – 27. Platz - 37,368 total - Finale
  • Emma Williams – 38. Platz - 36,961 total - Finale
  • Sharna Murray – 72. Platz - 27,818 total
  • Kelly Hackman – 74. Platz - 27,374 total
  • Paula Thomas – 87. Platz - 18,812 total

Mehrkampf

  • Lisa Mason – 23. Platz - 37,167 total
  • Emma Williams – 32. Platz - 36,443 total
  • Annika Reeder – 35. Platz - 16,536 total

Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten]

Kunstspringen 3 m der Männer

  • Finale — 377,55 — 583,8 (12. Platz)
  • Preliminary — 285,9 (46. Platz)

Turmspringen der Männer

  • Halbfinale— 185,91 — 585,81 (13. Platz)
  • Preliminary — 317,31 (33. Platz)

Synchronspringen Meter

  • Finale — 296,64 (7. Platz)

Synchronspringen 10 Meter

  • Finale — 335,34 (4. Platz)

Kunstspringen 3 m

  • Karen Smith
  • Vorlauf — 224,58 (31. Platz)
  • Jane Smith
  • Halbfinale— 207,9 — 477,12 (16. Platz)

Turmspringen

  • Sally Freeman
  • Vorlauf — 256,17 (25. Platz)
  • Lesley Ward
  • Vorlauf — 238,65 (28. Platz)