Parabita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parabita
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Parabita (Italien)
Parabita
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Lecce (LE)
Koordinaten: 40° 3′ N, 18° 7′ O40.0518.11666666666780Koordinaten: 40° 3′ 0″ N, 18° 7′ 0″ O
Höhe: 80 m s.l.m.
Fläche: 20,84 km²
Einwohner: 9.289 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 446 Einw./km²
Postleitzahl: 73052
Vorwahl: 0833
ISTAT-Nummer: 075059
Volksbezeichnung: Parabitani
Schutzpatron: Mutter Gottes
Website: Parabita


Parabita ist eine südostitalienische Gemeinde (comune) mit 9289 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Lecce in Apulien. Die Gemeinde liegt etwa 34 Kilometer südlich von Lecce und etwa 10,5 Kilometer östlich von Gallipoli. Parabita liegt im Zentrum des südlichen Salento.

Lage der Gemeinde innerhalb der Provinz Lecce
Kastell und Palast Castriota in Parabita

Geschichte[Bearbeiten]

Die Messapier siedelten in der Gegend ab 800 vor Christus. Die heutige Siedlung Parabita wurde nach 927 errichtet, nachdem die Sarazenen die alten Siedlungen im Salento zerstört hatten. Zahlreiche Kirchbauten entstanden in der Feudalzeit.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an den ehemaligen Strade Statali 459 di Parabita und Strada Statale 475 di Casarano, die nunmehr zur Provinzstraße herabgestuft wurde. Ein Bahnhof besteht an der nichtelektrifizierten Bahnstrecke Novoli-Gagliano del Capo.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Parabita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien