Parlamentswahl in Finnland 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl in Finnland 1979
(in %) [1]
 %
30
20
10
0
23,9
21,7
17,9
17,3
4,8
4,6
4,2
3,7
1,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1975
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-1,0
+3,3
-1,0
-0,3
+1,5
+1,0
-0,5
-0,7
-2,3
35
52
7
4
10
36
47
9
35 52 10 36 47 
Von 200 Sitzen entfallen auf:

Die Parlamentswahl in Finnland 1979 fand am 18. und 19. März 1979 statt. Es war die Wahl zum 28. finnischen Parlament.

Die Sozialdemokratische Partei, die seit 1977 mit Kalevi Sorsa den Ministerpräsidenten stellte, blieb stärkste Kraft. Die konservative Nationale Sammlungspartei unter Harri Holkeri gewann zwölf Sitze dazu und wurde knapp hinter der Sozialdemokratischen Partei zweitstärkste Partei.

Teilnehmende Parteien[Bearbeiten]

Es traten 12 verschiedene Parteien zur Wahl an.

Folgende Parteien waren bereits im Parlament vertreten:

Partei Ausrichtung Spitzenkandidat
Sozialdemokratische Partei Finnlands
Suomen Sosialidemokraattinen Puolue (SDP)
Finlands Socialdemokratiska Parti
sozialdemokratisch Kalevi Sorsa
Demokratische Union des Finnischen Volkes
Suomen Kansan Demokraattinen Liitto (SKDL)
Demokratiska Förbundet för Finlands Folk (DFFF)
sozialistisch Ele Alenius
Nationale Sammlungspartei
Kansallinen Kokoomus (KOK)
Samlingspartiet
konservativ Ilkka Suominen
Finnische Zentrumspartei
Suomen Keskusta (KESK)
Centern i Finland
sozialliberal Johannes Virolainen
Schwedische Volkspartei
Ruotsalainen Kansanpuolue (RKP)
Svenska Folkpartiet (SFP)
liberal Pär Stenbäck
Liberale Volkspartei
Liberaalinen Kansanpuolue (LKP)
Liberala Folkpartiet
liberal Jaakko Itälä
Finnische Landpartei
Suomen Maaseudun Puolue (SMP)
Finlands Landsbygdsparti
zentristisch Veikko Vennamo
Christlicher Bund Finnlands
Suomen Kristillinen Liitto (SKL)
Finlands Kristliga Förbund
christdemokratisch Raino Westerholm
Nationale Einheitspartei Finnlands
Suomen Kansan Yhtenäisyyden Puolue (SKYP)
Finlands Folks Enhetsparti
zentristisch
Konstitutionelle Volkspartei Finnlands
Suomen Perustuslaillinen Kansanpuolue (SPK)
Finlands Konstitutionella Folkparti
rechts Georg C. Ehrnrooth

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung lag bei 81,2 %[2][3] und damit 1,5 Prozentpunkte über der Wahlbeteiligung bei der letzten Parlamentswahl 1975.

Ergebnis der Parlamentswahl in Finnland 1979
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Sozialdemokratische Partei Finnlands (SDP) 691.512 23,89 −0,97 52 −2
Nationale Sammlungspartei (KOK) 626.764 21,65 +3,27 47 +12
Demokratische Union des Finnischen Volkes (SKDL) 518.045 17,90 −0,99 35 −5
Finnische Zentrumspartei (KESK) 500.478 17,29 −0,34 36 −3
Christlicher Bund Finnlands (SKL) 138.244 4,78 +1,49 9
Finnische Landpartei (SMP) 132.457 4,58 +0,99 7 +5
Schwedische Volkspartei (RKP) 122.418 4,23 −0,43 9
Liberale Volkspartei (LKP) 106.560 3,68 −0,67 4 −5
Konstitutionelle Volkspartei Finnlands (SPK) 34.958 1,21 −0,37 −1
Nationale Einheitspartei Finnlands (SKYP) 9.316 0,32 −1,32 −1
Åländsk Samling* 9.286 0,32 −0,02 1
Sozialistische Arbeiterpartei (STP) 2.955 0,10 −0,24
Privatunternehmerpartei Finnlands (SYP) 1.233 0,04 −0,38
Sonstige 220 0,01 −0,01
Gesamt 2.894.446 100,00 200
Wahlbeteiligung 81,2 %
Quelle:[1]
Anmerkungen:
* Åland-Mandat

Nach der Wahl[Bearbeiten]

Mauno Koivisto löste seinen Parteikollegen Kalevi Sorsa als Ministerpräsident ab. Koivisto war bereits zwischen 1968 und 1970 Ministerpräsident gewesen. Er bildete diesmal eine Mitte/Links-Regierung aus Sozialdemokraten, Zentrum, Schwedischer Volkspartei und den Volksdemokraten. Damit führte er Sorsas Koalition fort, allerdings ohne die Liberale Volkspartei. Koivisto wurde im Januar 1982 zum Nachfolger Urho Kekkonens als Staatspräsident gewählt. Neuer Ministerpräsident wurde nun wieder Kalevi Sorsa, der die Koivisto-Koalition weiterführte. Am 31. Dezember 1982 wurde mit Arne Berner zudem noch ein Minister der Liberalen Volkspartei vereidigt, nach dem die Volksdemokraten aus der Regierung austraten.

Übersicht der Kabinette :

  1. Kabinett Koivisto II - Mauno Koivisto (Sozialdemokratische Partei) - Regierung aus Sozialdemokratischer Partei, Zentrumspartei, Schwedischer Volkspartei, Volksdemorkatischer Union (26. Mai 1979 bis 19. Februar 1982)
  2. Kabinett Sorsa III - Kalevi Sorsa (Sozialdemokratische Partei) - Regierung aus Sozialdemokratischer Partei, Zentrumspartei, Schwedischer Volkspartei, Volksdemorkatischer Union (bis Ende 1982), Liberale Volkspartei (seit Ende 1982) (19. Februar 1982 bis 6. Mai 1983)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis Parlamentswahl 1979 yle.fi (Finnisch)
  2. www.stat.fi
  3. www.vaalit.fi (PDF; 59 kB)

Weblinks[Bearbeiten]