Portal Diskussion:Mathematik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  Nuvola apps edu phi.svg Übersicht   Icon tools.svg Qualitätssicherung   Exquisite-kwrite.png Projekt   Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel   Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel  
Diskussionsseite Mathematik

„Was wir mathematisch festlegen, ist nur zum kleinen Teil ein objektives Faktum, zum größeren Teil eine Übersicht über Möglichkeiten.“

Diese Diskussionsseite dient für Anmerkungen und Fragen rund um das Portal Mathematik, seinem Design und sonstigen Grundsatzfragen und Hinweisen, die für die Mitarbeiter des Portals von Interesse sind.

Inhaltliche Diskussionen zu mathematischen Artikeln, Löschdiskussionen, Verbesserungen werden auf der Qualitätssicherungsseite besprochen.

Archivübersicht Archiv

2003–2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Portal Diskussion:Mathematik/Archivübersicht.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Portal Diskussion:Mathematik/Archivübersicht.

Fachadmin[Bearbeiten]

Leider haben wir mit Benutzer:Erzbischof unseren „Fachadmin“ verloren. Ich denke, es wäre gut, wenn es weiterhin ein oder zwei Portalmitarbeiter mit Administratorrechten geben würde. Also Freiwillige vor! Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 20:16, 21. Dez. 2014 (CET)

Ich schreib Dir die Laudatio, wenn Du es machen willst.--Kamsa Hapnida (Diskussion) 20:05, 22. Dez. 2014 (CET)
Ne, ich will den Job nicht unbedingt. Außerdem gibt es einige aktive Portalmitarbeiter, die sehr viel länger dabei sind, zum Beispiel Christian1985, Claude J, Digamma, FerdiBf, HilberTraum, Kmhkmh oder Schojoha. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 06:08, 23. Dez. 2014 (CET)
Hallo, ich denke ich bin für das Amt des Admins hier bei Wikipedia eher ungeeignet. Außerdem habe ich, wie ihr sicher schon mitbekommen habt, seit dem Ende meine Studiums für Wikipedia leider nicht mehr so viel Zeit. Falls jemand anders aus unserem Portal kandidieren möchte, so hat er aber auf jeden Fall meine Stimme. Viele Grüße--Christian1985 (Disk) 09:09, 23. Dez. 2014 (CET)
Hallo ihr! Nachdem der Vorschlag schonmal an mich herangetragen worden war, überlege ich seit einer Weile, ob ich einmal kandidieren sollte. Reine „Fachadminschaft“ wäre es wohl nicht, aber das Portal liegt mir doch insbesondere am Herzen. Sollte das hier Unterstützung finden, melde ich mich im neuen Jahr nochmal. Schöne Grüße --Chricho ¹ ² ³ 14:19, 23. Dez. 2014 (CET)
Reine Portal-Admins gibt es eigentlich auch nicht. Meine Stimme hättest Du!--Christian1985 (Disk) 14:29, 23. Dez. 2014 (CET)
Ich habe mit Bedauern gesehen, das Erzbischof sich offenbar zurückgezogen hat. Ein neuer mit dem Portal assoziierter Admin bzw. ein Admin mir mathematische Sachverstand wäre aus meiner Sicht auf alle Fälle zu begrüßen, dementsprechend würde ich deine Kandidatur unterstützen.--Kmhkmh (Diskussion) 14:30, 23. Dez. 2014 (CET)
gudn tach!
und warum nicht selbst? von den oben genannten waeren du, Digamma und HilberTraum meine favoriten. wenn ihr drei euch alle aufstellen lassen wuerdet, wuerde ich euch allen dreien meine stimme geben.
allerdings sehe ich (noch) keine notwendigkeit darin, dass ein portal admins haben muesste. iow: das sollte nicht als primaere begruendung in einer laudatio stehen. -- seth 14:44, 23. Dez. 2014 (CET)
So war das auch nicht gemeint (als primäre Begründung für die Laudatio), sondern nur dass ich jeden geeigneten Kandidat des Portals unterstützen würde (die Eignung ist die primäre Laudatio) und ihn im Zweifelsfall einem "externenen" geeigneten Kandidaten vorziehen würde. Was mich selbst betrifft, danke der Nachfrage, aber ich bevorzuge es (weiterhin) nur als Autor/Editor tätig zu sein.--Kmhkmh (Diskussion) 15:59, 23. Dez. 2014 (CET)
Ich möchte das Amt des Fachadministrators nicht ausüben. Dass Chricho Bereitschaft signalisiert, finde ich begrüßenswert. Meine Stimme hat er. --Schojoha (Diskussion) 19:43, 23. Dez. 2014 (CET)
Meine Stimme hat er auch. --Digamma (Diskussion) 13:49, 4. Jan. 2015 (CET)
+1. Wenn er sich das antun will :) -- HilberTraum (d, m) 14:27, 4. Jan. 2015 (CET)
Auch ich würde ihm meine Stimme geben. Aus der Sache scheint jedoch nichts geworden zu sein. --Jobu0101 (Diskussion) 19:54, 13. Apr. 2015 (CEST)

Etwas später, aber hier ist die Kandidatur. Schöne Grüße! --Chricho ¹ ² ³ 20:20, 25. Mai 2015 (CEST)

Artikel mit Formeln ohne TeX[Bearbeiten]

Falls jemand langweilig ist: unter Portal:Mathematik/Artikel mit vielen Hochkommas findet sich eine Liste mathematischer Artikel, die sehr viele Hochkommas (') enthalten. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass in dem Artikel viele Formeln ohne <math>-Umgebung gesetzt wurden. Jeder darf sich gerne beim Setzen der Formeln beteiligen. Abgearbeitete Artikel – auch wenn nichts zu tun ist – einfach in der Liste streichen. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 21:54, 11. Feb. 2015 (CET)


Die Liste ist unbrauchbar, weil dort offensichtlich auch die Wikisyntax mitgezählt wurde (doppelte und dreifache Hochkommata für kursiv und fett). Beispiel: Nikolaus von Kues, 1377 Hochkommata, alles Satzzeichen oder Wikisyntax. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:08, 12. Feb. 2015 (CET)

Ausschuss ist immer dabei, einfach streichen. --Quartl (Diskussion) 19:21, 12. Feb. 2015 (CET)
Gewiss, aber man braucht m.E. einen halbautomatischen Bot, um z.B. in Kombinatorische Logik (mit kursiv statt "math") nicht wahnsinnig zu werden... ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:27, 12. Feb. 2015 (CET)
Möglicherweise bekommt man das durch geschickten Einsatz der Search-and-Replace-Funktion in einem Texteditor hin. Oder über Skriptsprachen, wie sed, die reguläre Ausdrücke verwenden. Vielleicht sollte man mal bei den Informatikern anfragen? Grüße, --Quartl (Diskussion) 19:47, 12. Feb. 2015 (CET)
(BK)Tipp: Versuche dich mal an Uniformer Raum. Da wimmelt es von gemischten Darstellungen... Gruß von ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:59, 12. Feb. 2015 (CET)
Gut. Fragen wir mal unseren Lua-Profi? ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 20:01, 12. Feb. 2015 (CET)

qwe--Kamsa Hapnida (Diskussion) 18:46, 11. Mai 2015 (CEST)

Bilder von Mathematikern auf http://owpdb.mfo.de/[Bearbeiten]

Lässt das Copyright von dort zu, dass wir die Bilder auf unseren Artikeln hier verwenden? --Jobu0101 (Diskussion) 22:04, 24. Feb. 2015 (CET)

Ja (solange sie mit MFO gekennzeichnet sind oder von Bergman sind)--Claude J (Diskussion) 23:37, 24. Feb. 2015 (CET)
Was bedeutet MFO? Und gibt es bereits ein von dort importiertes Bild, bei dem ich mir einmal anschauen könnte, wie die Lizenzen korrekt zu setzen sind? --Jobu0101 (Diskussion) 23:59, 24. Feb. 2015 (CET)

Es gibt hunderte, Beispiel Stefan Müller (Mathematiker). Klick auf das Bild dort bis du bei commons landest, dort ist auch der link zur Originalseite angegeben, auf der unter source: MFO steht (steht für Mathem. Forschungsinstitut Oberwolfach).--Claude J (Diskussion) 00:31, 25. Feb. 2015 (CET)

Danke. Habe es mit Jan Hendrik Bruinier mal ausprobiert. Ist das okay? --Jobu0101 (Diskussion) 23:17, 25. Feb. 2015 (CET)

Du hattest das wichtigste vergessen, die Lizenzinformation (oder sie war nicht ausreichend), was ich mal für dich nachgeholt habe (cc-by-sa-2.0-de) Ansonsten wäre dein Bild demnächst gelöscht worden. Außerdem sollte die Oberwolfach-Bild-Kategorie und andere Kategorien gesetzt werden.--Claude J (Diskussion) 07:52, 26. Feb. 2015 (CET)

Vielen Dank für die Korrekturen. Beim nächsten Mal läuft es hoffentlich besser. --Jobu0101 (Diskussion) 19:56, 13. Apr. 2015 (CEST)

Bilder (Kunst) zur Illustrierung[Bearbeiten]

Eine Frage, die wir hier vielleicht grundsätzlich klären sollten: sind eher künstlerische Werke zur Illustration mathematischer Begriffe geeignet? Konkret meine ich Dreieckszahl und Binomialkoeffizient#Der Binomialkoeffizient in der Kombinatorik. --Kamsa Hapnida (Diskussion) 19:11, 23. Apr. 2015 (CEST)

Ich verstehe die beiden Bilder nicht so recht. Wenn die Künsterlin aber eine bekannte Person sein sollte, dann wären die Bilder sicher ein Mehrwert für den Artikel, da sie zeigen, dass sich auch die Kunst mit der Mathematik befasst. Aber in diesem konkreten Fall denke ich, dass sich die Frage automatisch löst, da die Bilder wahrscheinlich in ein paar Wochen wegen fehlender Freigaben gelöscht werden.--Christian1985 (Disk) 19:24, 23. Apr. 2015 (CEST)
Ganz wesentlich zu beachten ist hier die unterschiedliche Zielsetzung der Bilder. Das Ziel der Illustrationen in unseren mathematischen Artikeln ist die Veranschaulichung mathematischer Sachverhalte. Das Ziel der Bilder von Frau Schramm-Biermann ist nicht die Illustration mathematischer Sachverhalte, sondern die künstlerische Auseinandersetzung mit ihnen. Ein himmelweiter Unterschied. Die aktuellen Bildunterschriften suggerieren genau das Gegenteil und stellen daher eine Irreführung des Lesers dar.
Ansonsten können wir uns auch darüber freuen, wenn künstlerische Werke unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden. Vom ästhetischen Standpunkt her können die Bilder durchaus unsere Artikel auflockern, sie sollten nur an weniger prominenter Stelle stehen (z.B. in Dreieckszahl#Diverses) und mit einer Bildunterschrift versehen werden, die klarstellt, dass es sich dabei lediglich um künstlerische Darstellungen handelt. Siehe auch Goldener Schnitt#Zeitgenössische bildende Kunst. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 19:51, 23. Apr. 2015 (CEST)

Sehr schön, dass es eine Diskussion zu diesem Thema gibt. Da die diskutierten Bilder einfache mathematische Sachverhalte darstellen und erläutern, wundert es mich, wenn Verständnisschwierigkeiten entstehen. Ein bisschen darüber nachdenken und genau hinsehen muss man allerdings schon. Sehr bekannte Künstler, die sich mit der Beziehung zwischen Mathematik und Kunst beschäftigen, gibt es leider nicht. Ich möchte der Diskussion zuletzt nur noch hinzufügen, dass sich mittlerweile die Mathefakultäten der Uni Würzburg und der Uni Bielefeld dem Thema "Kunst und Mathematik" öffnen. Mathematische Bilder 18:24, 24. Apr. 2015‎ (CEST)

Klärung: Die Bilder von Frau Schramm-Biermann haben 2 Ebenen. Eine, die einen mathematischen Sachverhalt exemplarisch illustriert (verallgemeinernde Formel ist beigefügt) und eine, die sich mit der künstlerischen Gestaltung auseinandersetzt. Suggeriert wird nichts, man sollte jedoch versuchen, die beiden Ebenen zu erkennen, das ist in der Tat etwas schwieriger als die Beschäftigung nur mit einer Illustration. Mathematische Inhalte und Gestaltungselemente stehen nebeneinander bzw. ergänzen sich. Also ist das Ziel der Bilder die Illustration mathematischer Sachverhalte und die künstlerische Auseinandersetzung mit ihnen. Zur Auflockerung der Artikel sind sie jedoch auch geeignet.Mathematische Bilder 14:27, 16. Mai 2015‎ (CEST)

Ich würde zwar verneinen, dass es bei den Bildern von Frau Schramm-Biermann um die Illustration mathematischer Sachverhalte geht, aber selbst wenn man dies annimmt, muss man fragen dürfen, ob es sich dabei um gute Illustrationen handelt. Mathematische Sachverhalte können sehr komplex sein, deswegen zeichnen sich gute mathematische Illustrationen durch strukturelle Klarheit und Beschränkung auf das Wesentliche aus. Dazu gehört, unter anderem, die Verwendung weniger, wohlunterscheidbarer Farben, eine klare mathematische Beschriftung und die Vermeidung von Gestaltungsmitteln, die zu sehr vom Inhalt ablenken. Dies alles ist bei den oben genannten Bildern nicht gegeben. Es handelt sich dabei meiner Meinung nach um nicht mehr und nicht weniger als künstlerische Auseinandersetzungen mit mathematischen Sachverhalten (was jetzt keinerlei Wertung darstellen soll). Als solche können sie – mit einer geeigneten Bildunterschrift versehen, die sie klar als Kunstwerke deklarieren – gegebenenfalls zur Auflockerung unserer Artikel dienen, dies ist jedoch im Einzelfall zu entscheiden. Übrigens ist das Bild Datei:N über k,.jpg aufgrund mangelhafter Lizensierung wieder gelöscht worden. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 08:39, 18. Mai 2015 (CEST)
Die Thematik Kunst und Mathematik ist uralt und keineswegs ein etwas, was jetzt erst in Universitäten Einzug hält bzw. entdeckt wird, wie scheinbar oben suggeriert werden soll. Ebenso gibt es in diesen Bereich auch bekannte Künstler und nicht automatisch zwangsläufig auch kaum bekannte Nischenkünstler zurückgreifen.
Gegen das Einfügen eines Kunstwerkes in eine Mathe-Artikel habe ich im Einzelfall keinen Einwand, jedenfalls nicht wenn es um eine bekannten Künstler geht oder wenigsten einen der in der Mathematik-Community recht bekannt ist. Bei Künstlern auf die das nicht zutrifft besteht aber das Problem bzw. die Gefahr des "Kunstspams" bzw. der Promotion eines Künstlers durch WP, denn jeder der etwas über Fibonaccizahlen nachliest, kennt dann plötzlich den Künstler bzw. Künstlerin. Das halte ich für problematisch und ist in gewisser Weise ein ähnliches Problem wie der Literaturspam. In diesem Sinne sehe ich Einbindung der Bilder eher kritisch und bin strikt dagegen jetzt diverse Mathe-Artikel mit kaum bekannten Künstlern aufzulockern.--Kmhkmh (Diskussion) 09:04, 18. Mai 2015 (CEST)

Projektivität und Zentralkollineation[Bearbeiten]

Der Artikel Projektivität besteht zu einem großen Teil aus einem Abschnitt über Zentralkollineationen, der dort nicht wirklich hineingehört und eher vom eigentlichen Artikelthema ablenkt. Ich würde diesen Abschnitt deshalb gerne in einen eigenen Artikel Zentralkollineation auslagern, natürlich als Import inklusive Versionsgeschichte, um den Artikel zu Projektivitäten dann etwas übersichtlicher umschreiben zu können. Gibt es Widerspruch dagegen?--Kamsa Hapnida (Diskussion) 20:27, 24. Apr. 2015 (CEST)

Widerspruch ! Die Zentralkollineationen sind die einfachsten Projektivitäten und gehören natürlich in diesen Artikel.--Ag2gaeh (Diskussion) 22:15, 24. Apr. 2015 (CEST)

Es geht ja nicht darum, Zentralkollineationen komplett rauszuwerfen. Aber im Augenblick haben wir einen zweiten Artikel im Artikel, der dadurch völlig unübersichtlich wird. Wir führen ja auch nicht alle Eigenschaften von Drehungen oder Spiegelungen im Artikel Lineare Abbildung auf..---Kamsa Hapnida (Diskussion) 22:38, 24. Apr. 2015 (CEST)

Also bevor man sich streitet, wie viel _Zentralkollineation in Projektivität nun sinnvoll oder erwünscht ist, sollte man einen eigenständigen Artikel zu Zentralkollineationen erst einmal schreiben bzw. den Redirect in in einen eigenen Artikel umwandeln.
Es sind sich doch vermutlich alle einig, das Zentralkollineationen (als eigenständiger Begriff) prinzipiell ein eigenes Lemma haben können und der derzeitige Redirect eher eine temporäre Notlösung ist.
Ansonsten sind ein paar Zeilen eventuell "überflüssiger" Redundanz auch kein Drama und so umfangreich ist der Artikel zu Projektivität nicht, dass der aktuelle Abschnitt zu Zentralkollineation besonders stört oder ablenkt, auch wenn er etwas überproportiniert wiken mag.--Kmhkmh (Diskussion) 02:07, 25. Apr. 2015 (CEST)
Ich wollte ja nur den Abschnitt per Import zum Artikel Zentralkollineation machen, damit mit die ursprüngliche Autorschaft dann noch erkennbar bleibt. Aber ich kann den Artikel natürlich auch ganz neu schreiben.--Kamsa Hapnida (Diskussion) 14:44, 25. Apr. 2015 (CEST)
Du kannst den Import ja auch vornehmen (lassen) ohne den Abschnitt in im Lemma Projektivität zu entfernen und ihn dann weiterbearbeiten, wenn du möchtest. Ein Import muss keine Verschiebung nach sich ziehen.
Allerdings stehe ich einer reinen Verschiebeaktion mit einer "Peusoreduzierung" des Abschnittes in Projektivität eher skeptisch gegenüber. auf alle Fälle können (zunächst) jegliche Arbeiten an Zentralkollineation vorgenommen werden, ohne (inhaltlich) etwas an Projektivität zu verändern (bis auf die Ergänzung eine Verlinkung).--Kmhkmh (Diskussion) 15:17, 25. Apr. 2015 (CEST)
Ja gut,mich werde dann versuchen, den Artikel Zentralkollineation neu zu schreiben.--Kamsa Hapnida (Diskussion) 17:20, 25. Apr. 2015 (CEST)
Done: Zentralkollineation --Kamsa Hapnida (Diskussion) 07:57, 27. Apr. 2015 (CEST)

Relevanz-Anfrage[Bearbeiten]

Eine Frage, weil ich mich mit den Relevanzkriterien für Lehrbuch-Reihen und ihre Autoren nicht auskenne. Wären die seit knapp 70 Jahren vor allem im süddeutschen Raum verwendete Schulbuch-Reihe "Lambacher-Schweizer" und ihre beiden ursprünglichen Autoren hinreichend relevant für eigene Artikel? Quellen, aus denen man einen Artikel bauen könnte, gibt es, insbesondere diese Festschrift des Klett-Verlages zum 65-jährigen Jubiläum der Reihe, mit ausführlichen Biografien der Autoren und weiteren geschichtlichen Informationen.--Kamsa Hapnida (Diskussion) 15:49, 2. Mai 2015 (CEST)

Mögliche formale Kriterien, die hier greifen könnten, sind die Wikipedia:Relevanzkriterien#Autoren (als Sachbuchautoren) und Wikipedia:Relevanzkriterien#Wissenschaftler (als Fachdidaktiker). Das Kriterium als Sachbuchautoren sollte sie wohl auf alle Fälle erfüllen. Was die Buchreihe selbst betrifft, da gibt in den RK nur etwas zu Einzelwerken bzw. einzelnen Büchern, was hier nicht wirklich greift, persönlich würde ich sie schon als relevant ansehen. Als Quelle sollte man aber möglichst nicht nur die festschrift auswerten (Ein Verlag ist als einzige Quelle zu seinen Autoren immer etwas problematisch).--Kmhkmh (Diskussion) 18:39, 2. Mai 2015 (CEST)

Anfrage zu "Hoheitsrechten"[Bearbeiten]

Ich bin hier in ein merkwürdiges Geplänkel geraten, die mit einem eher abwegigen Vandalismusvorwurf begann und nun in einer Drohung, mir Rechte zu entziehen, endete. Kennt sich einer der Teilnehmer des Portals Mathematik - vielleicht Cricho?! - mit der Frage der betreffenden (Hoheits- und/oder) Administratoreingriffsrechte aus? --Schojoha (Diskussion) 23:06, 22. Mai 2015 (CEST)

Bis auf den etwas seltsamen Satz vom Rechteentzug hat Leyo Recht, in seiner Beschreibung der Praxis bzw. der üblichen Vorgehensweise. Übrigens ist auch an Woches Edit eigentlich nichts auszusetzen, ausführlichere oder ergänzende Literaturangabe sind im Normalfall eine erwünschte Verbesserung und omafreundlicher. Man darf natürlich (und gelegentlich auch muss) in "fremden" Artikeln editieren und Artikelhoheitsrechte gibt es nicht, allerdings sollte im Sinne einer produktiven Zusammenarbeit bei Kleinigkeiten im Zweifelfall dem Hauptautor den Vortritt lassen. Ansonsten gilt sowohl für dich als auch für Woches, dass ihr beide statt euch einen Editwar zu liefern die Diskussionsseite hättet verwenden sollen.
Einen Vandalismusvorwurf hat es hier nicht gegeben, sondern nur die (berechtigte) Bitte Edits, die keine Vandalismen sind, nicht ohne Begründung zu revertieren.
Was nun unter dem erwähnten Rechtentzug zu verstehen ist, ist mir nicht ganz klar Leyo könnte den Artikel und theoretisch auch dich und/oder aufgrund des Editswars sperren. Aber für so einen läppischen Minieditwar ist kaum angemessen und würde spätestens in einer Sperrprüfung revidiert werden. Ansonsten gibt es soweit ich weiß keine Rechte dir er dir entziehen kann bzw. irgendeine Entziehung dir hier übliche wäre. Theoretisch könnte man dir auch nocht die Sichterrechte entziehen, dich also auf den Stand eine Neuaccounts zurücksetzen, aber sowas ist eher unüblich und hier auch nicht angemessen.--Kmhkmh (Diskussion) 03:02, 23. Mai 2015 (CEST)
zumal Woches' Ergänzungen tatsächlich sehr sinnvoll waren. (und andererseits aber auch nicht so substanziell, dass eine vorherige Erörterung auf der Disk notwendig oder sinnvoll gewesen wäre)--Kamsa Hapnida (Diskussion) 04:17, 23. Mai 2015 (CEST)
Danke für die Erklärungen für Schojoha, Kmhkmh. Wiederholter Missbrauch der Rollback-Funktion kann zum Entzug des entsprechenden Rechts führen. Dieses ist gekoppelt an das aktive Sichterrecht, aber das passive Sichterrecht wäre nicht tangiert. Da unkommentiertes Zurücksetzen von einer Mehrheit der Benutzer als deutlich schlimmer wahrgenommen wird als Reverts mit Begründung, ist im Sinne einer konstruktiven Arbeitsatmosphäre ein allfälliger (vorübergehender) Rechteentzug vertretbar und ist schon mehrfach angewandt worden. Ich hoffe aber, dass dies in diesem Fall nicht notwendig sein wird. --Leyo 10:22, 23. Mai 2015 (CEST)
Hallo Schojoha! Ein paar Punkte, nochmal zusammenfassend:
  • WP:Vandalismus hat dir niemand vorgeworfen.
  • Vandalismus ist die vorsätzliche Schädigung von Artikeln (Unsinn einfügen („PENIS PENIS PENIS“), Informationen willkürlich verfälschen, Texte willkürlich löschen). Nicht alles, was eine Verschlechterung sein mag, ist Vandalismus. (Davon weicht mancher Sprachgebrauch allerdings ab, etwa weil auf der Vandalismusmeldungsseite auch andere Probleme gemeldet werden können.)
  • Der „Kommentarlos zurücksetzen“-Link, auch bekannt als Rollback-Funktion, soll laut Regularien tatsächlich nur für offensichtlichen (etwa in Abgrenzung von subtilen Verfälschungen) Vandalismus genutzt werden. In der Praxis wird diese Regel nicht konsequent durchgesetzt, was man teils bedauerlich finden mag oder auch nicht. Die Drohung hätte vllt. nicht gleich sein müssen, ich schätze so eine Gesprächsatmosphäre dann nicht, sachlich hat Leyo aber Recht: Administratoren (wie er) können das Recht entziehen, weitgehend nach eigenem Ermessen, wenn auch nicht unanfechtbar.
  • Ich wüsste nicht, wieso für ein paar Verbesserungen der Literaturangaben eine vorherige Konsultation notwendig gewesen sein sollte. Keineswegs gibt es ein Hauptautorenvorbehaltsrecht für kommentarloses Zurücksetzen. Bedenke, dass du damit auch signalisierst: „Deine Bearbeitung ist mir keinen Kommentar wert“ und somit nicht gerade zur Suche der Diskussionsseite einlädtst.
  • Dann noch inhaltlich: Vornamen von Autoren werden hier üblicherweise angegeben, Bandnummern als solche gekennzeichnet, und um die Etablierung eines Satzes in einer Disziplin zu belegen ist sicherlich eine andere Quelle als die Originalarbeit von Hausdorff die bessere Wahl. Ich sehe also zumindest einige Verbesserungen, die dann nicht pauschal rückgängig gemacht werden sollten.
Beste Grüße! --Chricho ¹ ² ³ 12:02, 23. Mai 2015 (CEST)

Kommentarloses Zurücksetzen ist aber meiner Ansicht aus praktischen Gründen auch dann geboten, wenn der Vorgänger viele einzelne Änderungen hintereinander am Text durchgeführt hat, von denen die eine oder andere auch eine kleine Verbesserung sein kann, insgesamt gesehen aber überwiegend Korrekturbedürftiges einbringt (mir ist jedenfalls nicht bekannt, wie man dann einige einzelne Änderungen unter diesen gezielt rückgängig machen kann, außer natürlich man korrigiert alles per Hand). Man kann dann aber einen Kommentar auf der Disk hinterlassen oder nach einer weiteren Bearbeitung in der Kommentarzeile.--Claude J (Diskussion) 12:12, 23. Mai 2015 (CEST)

Wenn die Begründung auf der Diskussionsseite nachgetragen wird, ist das dir sicherlich nicht übelzunehmen. Hauptsache es gibt die Begründung. Nur als Hinweis: Edits gesammelt revertieren kannst du ja auch per Anzeige des Versionsunterschieds (sind drei Klicks und zwei Seitenaufrufe mehr, dafür lässt sich direkt ein Kommentar hinterlassen und einen Abschnitt auf der Diskussionsseite anzulegen ist auch nicht unbedingt weniger Aufwand). Aber mit dem Fall hier hat es ja nichts zu tun. --Chricho ¹ ² ³ 14:16, 23. Mai 2015 (CEST)
@Claude J: Zurücksetzen ja, aber nicht kommentarlos. Guck mal unter WP:Rollback#Benutzerskripte. --Leyo 00:52, 25. Mai 2015 (CEST)

Dank Euch, Kollegen, für Eure Anworten! Viele Grüße --Schojoha (Diskussion) 19:20, 26. Mai 2015 (CEST)

Schreibweise Determinante[Bearbeiten]

Aus einer Änderung von Benutzer:HilberTraum im Artikel Cramersche Regel hat sich zwischen uns beiden eine kleine Diskussion darüber entwickelt, ob man Determinanten einer konkret gegebenen Matrix mit senkrechten Strichen schreiben soll ober mit "det", gefolgt von der Matrix in runden Klammern. Was meint Ihr? --Digamma (Diskussion) 20:55, 27. Mai 2015 (CEST)

Wenn unter „man“ die Mehrheit der Autoren von Mathematik-Lehrbüchern gemeint sein soll, lässt sich das durch eine Google-Books-Recherche schnell rausfinden. Meine Vermutung ist, dass \operatorname{det} mehr bei bezeichneten Matrizen und in Formeln verwendet wird und | \,\, | mehr bei ausgeschriebenen Matrizen. Die Schreibweise mit senkrechten Strichen hat den Vorteil, etwas platzsparender zu sein.
Wenn unter „man“ meine eigene Einschätzung verstanden werden darf: ich persönlich verwende eigentlich nie die senkrechten Striche für die Determinante, weder bei bezeichneten, noch bei ausgeschriebenen Matrizen. Bei bezeichneten Matrizen mag das daran liegen, dass die Verwechslungsgefahr mit der Betragsfunktion groß ist, beispielsweise bei | c | \cdot | A |, | c A |, | Ax | oder | A | \cdot | x |. Das Lesen von Formeln geht einfach schneller, wenn man nicht erst das Argument einer Funktion anschauen muss, um herauszufinden, welche Funktion gemeint ist. Bei ausgeschriebenen Matrizen verwende ich sie dann auch nicht, weil ich ungern zwei verschiedene Schreibweisen für die gleiche Sache verwende.
Zum konkreten Fall: in WP:Korrektoren steht einerseits In Fällen, in denen verschiedene Schreibweisen zulässig sind, werden Korrektoren um taktvolle Zurückhaltung gebeten und andererseits Wünschenswert und machbar erscheint einheitliches Schreiben innerhalb eines Artikels. Beide Positionen sind also vertretbar. Viele Grüße, --Quartl (Diskussion) 07:25, 28. Mai 2015 (CEST)