Pottsville Maroons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pottsville Maroons waren eine American-Football-Mannschaft, die in der National Football League (NFL) spielte.

Teamgeschichte[Bearbeiten]

Vor der NFL[Bearbeiten]

Die Maroons wurden im Jahr 1920 als die „Pottsville Eleven“ in Pottsville gegründet. Die Mannschaft gehörte zunächst keiner Liga an. Im Jahr 1924 kaufte ein ortsansässiger Chirurg die Mannschaft für einen Kaufpreis von 1.500 US-Dollar. Im selben Jahr wurde die Mannschaft in „Pottsville Maroons“ umbenannt. Der Name ist auf die Trikots zurückzuführen, die die Farbe von Maronen hatten. Der Mannschaft gelang es, drei Spieler der Canton Bulldogs zu verpflichten, darunter befand sich das spätere Mitglied in der Pro Football Hall of Fame Pete Henry. Das Team spielte im Jahr 1924 in der „Anthracite League“. Die Maroons gewannen zwölf von 14 Spielen und wurden damit Meister in dieser Liga.

In der NFL[Bearbeiten]

Im Jahr 1925 wurden die Maroons in der NFL aufgenommen. Sie verpflichteten zahlreiche Spitzenspieler. Die Spieler wurden mit 100 US-Dollar pro Spiel bezahlt, was das Budget der Mannschaft enorm belastete. Trotzdem schlossen die Maroons das Spieljahr 1925 als Vizemeister ab. Allerdings reklamierten die Maroons den Meistertitel nach der Saison für sich. Die Chicago Cardinals hatten in derselben Saison 11 Spiele gewonnen, zwei verloren und ein Spiel unentschieden gespielt. Die Maroons dagegen gingen bei zwölf eigenen Spielen zehnmal als Sieger vom Platz.[1] Sie gewannen dabei ihr Spiel gegen die Cardinals mit 21:7. Allerdings beging das Team von Stein einen (vermeintlichen) Regelverstoß. Die Maroons waren das Top Team der NFL im Osten der USA. Sie hatten ihren Erzrivalen, die Frankford Yellow Jackets aus Philadelphia in der regular Season geschlagen und hatten sich somit das Recht auf ein Freundschaftsspiel gegen ein All-Star-Team der University of Notre Dame erworben. Dieses Spiel war finanziell sehr lukrativ, die Mannschaft aus South Bend wollte mit zahlreichen bekannten Collegefootballstars wie Harry Stuhldreher oder Elmer Layden auflaufen, und dies hätte hohe Zuschauereinnahmen für das Team aus Pottsville versprochen. Zur Austragung des Spiels buchten die Maroons ein größeres Stadion in Philadelphia. Um das Spiel der Maroons gegen die University of Notre Dame dort zu verhindern, setzten die Yellow Jackets am selben Tag ein reguläres Saisonspiel an und machten bei der NFL ihren Gebietsanspruch geltend, woraufhin die NFL die Maroons davor warnte, das Spiel in Philadelphia auszutragen. Die Maroons gingen davon, aus diese Warnung ignorieren zu können, (angeblich wurde ihnen in einem Telefonat das Einverständnis zur Durchführung des Spiels erteilt) und wurden umgehend nach ihrem 9:7 Sieg über die Mannschaft aus South Bend von der NFL suspendiert und die Cardinals zum Meister erklärt.

Die Diskussion um die Meisterschaft 1925 dauerte bis in die Neuzeit. Im Jahr 2003 entschied die NFL aufgrund eines einstimmigen Votums der Teambesitzer, die Meisterschaft den Cardinals nicht abzuerkennen. Statistisch haben die Maroons in der Saison nur 83,3 % ihrer Spiele gewonnen, die Cardinals hingegen gewannen 84,6 % ihrer Spiele. Sie sind daher auch statistisch der Meister der NFL in der Saison 1925.[2]

Die Maroons blieben auch im Spieljahr 1926 ein Spitzenteam in der NFL und schlossen die Meisterschaft als Tabellendritter ab.[3] Die nächsten beiden Spieljahre waren nicht erfolgreich. Der sportliche Abstieg ging mit einer schlechten wirtschaftlichen Entwicklung einher. 1928 übernahmen mehrere Spieler das Team, welches im Jahr 1929 mit seinem neuen Eigentümer George Kenneally nach Boston umzog und in „Boston Bulldogs“ umbenannt wurde. Nach einem letzten Spieljahr in Boston stellte das Team den Spielbetrieb ein.

Nach der NFL[Bearbeiten]

An die Maroons wird noch heute in Pottsville erinnert. Zahlreiche Versuche die Anerkennung der angeblichen Meisterschaft zu erreichen, scheiterten bislang. Nach wie vor werden in der Stadt T-Shirts mit dem Logo der Maroons hergestellt.

Tabelle[Bearbeiten]

Jahr Gewonnen Verloren Unentschieden Tabellenplatz Trainer
1925 10 2 0 2 Dick Rauch
1926 10 2 2 3 Dick Rauch
1927 5 8 0 8 Dich Rauch
1928 2 8 0 8 Pete Henry
1929 4 4 0 16 Dick Rauch
Gesamt 31 24 2

Mitglieder in der Pro Football Hall of Fame[Bearbeiten]

Weitere namhafte Spieler[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistik der Maroons 1923
  2. NFL Tabelle 1925
  3. Jahresstatistik der Maroons 1926

Weblinks[Bearbeiten]