Rallye Elfenbeinküste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rallye Elfenbeinküste oder Rallye Côte d'Ivoire (ursprünglich Rallye Bandama, später Rallye Bandama Côte d'Ivoire bzw. Rallye Côte d'Ivoire Bandama) war ein in der Elfenbeinküste ausgetragener Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft. Von 1978 bis 1981 war sie Teil der Hersteller- und Fahrerwertung, 1977 und von 1982 bis 1992 zählte sie einzig zur Fahrer-Weltmeisterschaft.

Wie andere Rallyes auf dem afrikanischen Kontinent war auch die Rallye Elfenbeinküste bekannt für die hohe Ausfallrate unter den Teilnehmern und die großen körperlichen Anstrengungen, die sie den Fahrern abverlangte.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Gesamtsieger Marke und Modell
1980 SchwedenSchweden Björn Waldegård Mercedes 500 SLC
1981 FinnlandFinnland Timo Salonen Datsun Violet GT
1982 DeutschlandDeutschland Walter Röhrl Opel Ascona 400
1983 SchwedenSchweden Björn Waldegård Toyota Celica TCT
1984 SchwedenSchweden Stig Blomqvist Audi Sport Quattro
1985 FinnlandFinnland Juha Kankkunen Toyota Celica TCT
1986 SchwedenSchweden Björn Waldegård Toyota Celica TCT
1987 SchwedenSchweden Kenneth Eriksson VW Golf GTI 16V
1988 FrankreichFrankreich Alain Ambrosino Nissan 200SX
1989 FrankreichFrankreich Alain Oreille Renault 5 GT Turbo
1990 FrankreichFrankreich Patrick Tauziac Mitsubishi Galant VR-4
1991 JapanJapan Kenjirō Shinozuka Mitsubishi Galant VR-4
1992 JapanJapan Kenjirō Shinozuka Mitsubishi Galant VR-4
1993–2008 kein WM-Prädikat (1995, 2000, 2002 und 2004 keine Rallye)