SM-liiga 1988/89

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SM-liiga-logo-1.gif SM-liiga
◄ vorherige Saison 1988/89 nächste ►
Meister: Logo von TPS Turku TPS Turku
Absteiger: Ässät Pori
Kärpät Oulu
• SM-liiga  |  I-divisioona ↓

Die SM-liiga-Saison 1988/89 war die 14. Spielzeit der finnischen SM-liiga. Finnischer Meister wurde zum insgesamt dritten Mal und zum zweiten Mal seit Einführung der SM-liiga TPS Turku, während Ässät Pori und Kärpät Oulu in die zweite Liga abstiegen.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die zehn Mannschaften der SM-liiga spielten zunächst in 44 Saisonspielen gegeneinander. Während sich die ersten sechs Mannschaften für die Play-offs qualifizierten, mussten die beiden Letztplatzierten gegen die beiden besten Zweitligisten um den Klassenerhalt spielen. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. TPS Turku 44 29 5 10 209 120 63
2. Ilves Tampere 44 27 4 13 232 171 58
3. JyP HT 44 24 5 15 202 167 53
4. Tappara Tampere 44 23 3 18 226 163 49
5. KalPa Kuopio 44 24 1 19 188 195 49
6. HIFK Helsinki 44 22 4 18 163 159 48
7 Lukko Rauma 44 22 1 21 187 185 45
8. HPK Hämeenlinna 44 17 3 24 196 197 37
9. KooKoo 44 16 4 23 146 194 36
10. SaiPa 44 15 1 28 171 247 31
11. Kärpät Oulu 44 14 2 28 152 212 30
12. Ässät Pori 44 13 3 28 165 227 29

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Play-offs[Bearbeiten]

Die Plätze 1 und 2 waren für das Halbfinale und die Plätze 3-6 für das Viertelfinale der Play-offs qualifiziert. Die Sieger der Halbfinals zogen ins Finale ein während die Verlierer im kleinen Finale um den dritten Platz spielten.

Das Viertelfinale wurde im Modus „Best-of-Three“, das Halbfinale im Modus „Best-of-Five“ ausgetragen, das Spiel um Platz Drei in einem einzigen Entscheidungsspiel. Das Finale wiederum fand im Modus „Best-of-Seven“ statt.

Turnierbaum[Bearbeiten]


Viertelfinale

Halbfinale

Finale

















1  TPS Turku 3


4  Tappara Tampere 2

4  Tappara Tampere 2



5  KalPa Kuopio 0



1  TPS Turku 4



3  JyP HT 1



2  Ilves Tampere 1



3  JyP HT 2

3  JyP HT 3

Spiel um Platz 3


6  HIFK Helsinki 0

2  Ilves Tampere 1

4  Tappara Tampere 0

Finnischer Meister[Bearbeiten]

Finnischer Meister

Logo von TPS Turku
TPS Turku

Torhüter: Markus Ketterer, Timo Lehkonen

Verteidiger: Kari Harila, Petteri Lehto, Heikki Leime, Jouko Narvanmaa, Kai Ortio, Hannu Virta, Jukka Virtanen

Angreifer: Mal Davis, Steve Graves, Jari Hirsimäki, Harry Jaakkola, Kari Jalonen, Arto Javanainen, Tommi Kiiski, Pentti Lehtosaari, Pekka Tirkkonen, Jukka Vilander, Juha Virtanen

Cheftrainer: Hannu Jortikka

SM-liiga-Relegation[Bearbeiten]

Die beiden Letztplatzierten der SM-liiga-Hauptrunde und die beiden besten Zweitligisten spielten im Modus „Best-of-Five“ um den Aufstieg bzw. Klassenerhalt. Sowohl Kärpät Oulu, als auch Ässät Pori verloren ihre Relegationsduelle und stiegen in die zweite Liga ab.

Weblinks[Bearbeiten]