Scottish Premier League 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Saison 2003/04 der Scottish Premier League wurde Glasgow Celtic schottischer Fußballmeister. Damit qualifizierten sich Celtic und Vizemeister Glasgow Rangers für die Champions League. Tabellendritter Heart of Midlothian und Pokalfinalist Dunfermline Athletic erreichten die Qualifikation für den UEFA-Pokal. Absteigen musste der Partick Thistle, der durch den Aufsteiger Inverness Caledonian Thistle ersetzt wurde.

Torschützenkönig wurde Henrik Larsson (Celtic Glasgow) mit 30 Treffern.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
1. Celtic Glasgow 38 31 5 2 105:25 +80 98
2. Glasgow Rangers (M) (P) 38 25 6 7 76:33 +43 81
3. Heart of Midlothian 38 19 11 8 56:40 +16 68
4. Dunfermline Athletic 38 14 11 13 45:52 −7 53
5. Dundee United 38 13 10 15 47:60 −13 49
6. FC Motherwell 38 12 10 16 42:49 −7 46
7. FC Dundee 38 12 10 16 48:57 −9 46
8. Hibernian Edinburgh 38 11 11 16 41:60 −19 44
9. FC Livingston 38 10 13 15 48:57 −9 43
10. FC Kilmarnock 38 12 6 20 51:74 −23 42
11. FC Aberdeen 38 9 7 22 39:63 −24 34
12. Partick Thistle 38 6 8 24 39:67 −28 26
Teilnahme an der UEFA Champions League 2004/05
Teilnahme an der UEFA-Pokal 2004/05
Schottischer Pokalfinalist und Teilnahme an der UEFA-Pokal 2004/05
Abstieg in die Scottish Football League First Division
(M) Schottischer Meister 2002/03
(P) Pokal-Sieger 2002/03
(N) Neuaufsteiger der Saison 2002/03

Weblinks[Bearbeiten]