Simon Kjær

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Kjær

Simon Kjær (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Simon Thorup Kjær
Geburtstag 26. März 1989
Geburtsort HorsensDänemark
Größe 191 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
0
bis 2004
2004–2006
Lund IF
AC Horsens
FC Midtjylland
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2008
2008–2010
2010–2013
2011–2012
2013–
FC Midtjylland
US Palermo
VfL Wolfsburg
AS Rom (Leihe)
OSC Lille
19 (0)
62 (5)
57 (3)
22 (0)
22 (0)
Nationalmannschaft2
2006
2006–2008
2008
2008–2009
2009–
Dänemark U-18
Dänemark U-19
Dänemark U-20
Dänemark U-21
Dänemark
1 (0)
10 (1)
1 (0)
3 (0)
38 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Februar 2014
2 Stand: 15. November 2013

Simon Thorup Kjær (* 26. März 1989 in Horsens) ist ein dänischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht seit 2013 beim OSC Lille unter Vertrag.

Kjær galt bereits in seiner Jugendzeit als eines der größten Defensiv-Talente seines Landes. 2008 wurde er zum besten „U-19-Spieler Dänemarks“ gewählt.[1] 2009 erhielt er die Auszeichnung zum „Dänischen Talent des Jahres“.[2] Dabei verwies er Nicklas Bendtner und Christian Eriksen auf die Plätze zwei und drei.[3]

Sein Vater Jørn Kjær war ebenfalls Profispieler und lief während seiner aktiven Karriere unter anderem für Horsens fS und Herning Fremad, beides Vorläufer der heutigen Vereine AC Horsens und FC Midtjylland, auf.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Karrierebeginn[Bearbeiten]

Kjær begann seine Karriere in der Jugend seines Heimatvereins Lund IF.[4] Noch im Kindesalter wechselte er zum jütländischen Ausbildungsverein AC Horsens. Dort entwickelte er sich zum hoffnungsvollsten Talent des Vereins, weshalb er 2004 in die Jugendakademie des FC Midtjylland wechselte.[5]

Bereits als Jugendspieler in Midtjylland erlangte er überregionale Bekanntheit, da ihn diverse Fußballexperten als eines der größten Talente des Landes bezeichneten. In der Spielzeit 2006/07 wurde er daraufhin von Trainer Erik Rasmussen bereits im Alter von 17 Jahren in den Profikader des Vereins aufgenommen, kam jedoch in der gesamten Saison auf keinen Ligaeinsatz. Zwar hatte man Kjær einige Einsatzchancen eingeräumt, Midtjylland war jedoch zur Überraschungsmannschaft der Spielzeit avanciert, die sich lange im Titelkampf befand und am Ende Vizemeister wurde. Rasmussen vertraute weitestgehend auf seinen eingespielten Mannschaftsstamm und verzichtete auf das Risiko, einen Jugendspieler in der Defensive zu integrieren. Nach dem Überraschungserfolg kam es zum Ausverkauf der Leistungsträger, woraufhin Rasmussen die halbe Mannschaft umbauen musste. In der Hinrunde der Folgesaison, am 30. September 2007, feierte Kjær daraufhin beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen Aarhus GF sein lang erwartetes Ligadebüt. In Folge bildete er gemeinsam mit Magnus Troest, Kolja Afriyie und Leon Jessen die jüngste Defensivlinie der Liga, die zur großen Stärke der Mannschaft wurde. Der Verein präsentierte sich trotz der vielen Abgänge nochmals verbessert und feierte mit der zweitbesten Defensive ein weiteres Mal den Vizemeistertitel. Kjær hatte die in ihn gesetzten hohen Erwartungen erfüllt und war in den Fokus verschiedener internationaler Großvereine gerückt.

Bereits in der Winterübertrittszeit hatte er ein Probetraining bei Real Madrid absolviert[6], dessen Angebot jedoch von Midtjylland wegen zu geringer Ablösesumme abgelehnt wurde.[7] Im Frühjahr 2008 einigte sich der Verein daraufhin mit dem italienischen Serie-A-Verein US Palermo auf eine Ablösesumme von kolportierten rund vier Millionen Euro.[8]

US Palermo[Bearbeiten]

Nachdem Palermo schwach in die Spielzeit 2008/09 gestartet war, wurde Trainer Stefano Colantuono durch Davide Ballardini ersetzt, der Kjær am 30. Oktober 2008 während der 1:3-Heimniederlage gegen den AC Florenz ab der 46. Minute in der Serie A debütieren ließ. Danach stellte Bellardini die Defensive um und machte Kjær neben Cesare Bovo zum etatmäßigen Innenverteidiger in der Startformation. In seiner ersten Spielzeit in Palermo absolvierte der Däne 27 Spiele mit drei Torerfolgen und etablierte sich mit starken Leistungen im Alter von 21 Jahren als Stammspieler in der Serie A.

2009/10 verpflichtete der Verein mit Dorin Goian einen bereits prominenten Spieler für die Innenverteidigung, der in der Folge kaum zum Zug kam. Bovo und Kjær präsentierten sich über die gesamte Saison als eingespieltes Duo mit einer geringen Fehleranfälligkeit. Palermo verpasste mit Tabellenplatz fünf nur knapp die Qualifikation für die Champions League, Kjær war einer der Leistungsträger der Mannschaft. Nachdem bereits in der Rückrunde der Spielzeit mehrere Spekulationen über einen Transfer zu einem europäischen Großverein wie Manchester United [9] oder abermals Real Madrid aufkamen, wurde ihm von seinem Arbeitgeber ein neuer Vertrag mit gleicher Laufzeit, aber besseren Konditionen angeboten, den er annahm.[10]

VfL Wolfsburg[Bearbeiten]

Im Juli 2010 verpflichtete der Bundesligist VfL Wolfsburg Kjær vom italienischen Erstligisten US Palermo. Er unterzeichnete einen auf vier Jahre befristeten Vertrag und sollte die Defensive der Niedersachsen verstärken. Die Ablösesumme soll rund 12 Millionen Euro betragen haben.[11] Obwohl sich der Verein wider Erwarten im Abstiegskampf wiederfand, war er über die ganze Saison Stammspieler in der Innenverteidigung und absolvierte 32 Ligaspiele.

Leihe nach Rom

Am 31. August 2011 verlieh der VfL Wolfsburg Kjær für die Saison 2011/12 an den AS Rom. Zudem sicherten sich die Italiener eine Kaufoption.[12] Für den AS Rom spielte er in der Serie A und der Coppa Italia insgesamt 24-mal.

Rückkehr nach Wolfsburg

Da dem AS Rom eine Verpflichtung Kjær zu teuer war, kehrte er zur Saison 2012/13 nach Wolfsburg zurück. Dort erteilte ihm Trainer und Manager Felix Magath die Freigabe und die Erlaubnis, den Verein verlassen zu dürfen. Da sich kein neuer Verein fand, blieb Kjær beim VfL. In den ersten acht Spieltagen kam er lediglich zu ca. 130 Spielminuten. Nach der Entlassung Magaths war Kjær seit dem neunten Spieltag unter dem neuen Trainer Lorenz-Günther Köstner neben Naldo in der Innenverteigung gesetzt. Unter Dieter Hecking spielte er anfangs, konnte sich dann aber wieder nicht durchsetzen und landete so auf der Ersatzbank.

Wechsel nach Lille[Bearbeiten]

Am 5. Juli 2013 gab der VfL Wolfsburg den Wechsel des Innenverteidigers zum OSC Lille bekannt.[13]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 5. September 2006 debütierte Kjær beim 3:2-Heimsieg im Freundschaftsspiel der dänischen U-19-Nationalmannschaft auf internationaler Ebene.

Am 19. September folgte ein einmaliges Intermezzo im U-18-Team, ehe er bis zum Oktober 2007 eine feste Größe im U-19-Team war. Im Mai 2008 folgte sein Debüt für die dänische U 21, bevor er nach dem verletzungsbedingten Karriereende von Martin Laursen im Juni 2006 zum A-Nationalspieler avancierte. In Folge bildete er während der erfolgreichen Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 gemeinsam mit Daniel Agger die Innenverteidung Dänemarks.

Nach einer in einem Vorbereitungsspiel für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gegen Senegal zugezogenen Knieverletzung war seine Teilnahme an der Endrunde lange Zeit unsicher. Am 28. Mai 2010 gab er jedoch Entwarnung[14] und wurde in Folge in das endgültige Aufgebot seines Landes für das Turnier berufen.[15] Bei der Fußball-Weltmeisterschaft, bei der Kjær weitestgehend unauffällig blieb, schied Dänemark nach der Gruppenphase aus.

Im Mai 2011 wurde Kjær von U-21-Nationaltrainer Keld Bordinggaard für den vorläufigen Kader für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011 im eigenen Land nominiert, der VfL Wolfsburg verweigerte allerdings die Freigabe, so dass Kjær nicht am Turnier teilnehmen konnte.

Erfolge[Bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten]

  • Talenteprisen (Dänischer U-19-Spieler des Jahres): 2007 [1]
  • Dänisches Talent des Jahres: 2009 [2][3]

Im Verein[Bearbeiten]

  • Dänischer Vizemeister: 2008 (mit dem FC Midtjylland)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Schmeichel årets Arla-talent (dänisch) dbu.dk, abgerufen am 31. Mai 2010
  2. a b Aftenens vindere er… (dänisch) dbu.dk, abgerufen am 31. Mai 2010
  3. a b Simon Kjær årets talent (dänisch) ekstrabladet.dk, abgerufen am 31. Mai 2010
  4. Back to Grassroots Follow-up (englisch)denmark.worldcupblog.org, abgerufen am 2. Juni 2010
  5. Simon Kjaer stormer frem, www.fcm.dk vom 3. Oktober 2006
  6. Real Madrid byder på Simon Kjær (dänisch) bold.dk, abgerufen am 2. Juni 2010
  7. FC Midtjylland afviser Real Madrid (dänisch) bold.dk, abgerufen am 2. Juni 2010
  8. Dichirazione di Zamperini (italienisch) ilpalermocalcio.it, abgerufen am 2. Juni 2010
  9. Manchester United eye £11m defender Kjaer (englisch) independent.co.uk, abgerufen am 2. Juni 2010
  10. Kjær dropper Beck - og forlænger (dänisch) tipsbladet.dk, abgerufen am 2. Juni 2010
  11. Wolfsburg holt WM-Teilnehmer Kjaer focus.de, abgerufen am 8. Juli 2010
  12. Vier Abgänge / Diego zu Atletico Madrid
  13. Kjær verlässt den VfL Wolfsburg in Richtung Lille bei transfermarkt.de
  14. Simon Kjær meldes klar til VM (dänisch) ekstrabladet.dk, abgerufen am 2. Juni 2010
  15. The Final List: VM-truppen på 23 spillere (dänisch) dbu.dk, abgerufen am 2. Juni 2010