US Sassuolo Calcio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sassuolo Calcio
US Sassuolo Calcio.svg
Voller Name Unione Sportiva Sassuolo Calcio SRL
Gegründet 1922
Stadion MAPEI Stadium – Città del Tricolore / Stadio Enzo Ricci
Plätze 20.084 / 4.008
Präsident ItalienItalien Carlo Rossi
Trainer ItalienItalien Eusebio Di Francesco
Homepage www.sassuolocalcio.it
Liga Serie A
2013/14 17. Platz
Heim
Auswärts

Die Unione Sportiva Sassuolo Calcio ist ein italienischer Fußballverein aus Sassuolo in der Region Emilia-Romagna.

Geschichte[Bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten]

Der US Sassuolo Calcio wurde im Jahre 1922 in der Stadt Sassuolo gegründet. Die Farben des Teams waren dabei anders als heute. Damals bestanden die Trikots aus den Farben gelb und rot, während heute schwarz und grün die Farben der Dresses von Sassuolo Calcio darstellen.

In den folgenden Jahren nahm Sassuolo nicht am Ligabetrieb in Italien teil, sondern spielte hauptsächlich bei Turnieren mit. Dabei bildeten sich Rivalitäten zu verschiedenen Vereinen der Gegend aus, zum Beispiel Carpi, Roteglia, Vignola, Guastalla und Mirandolese.

Serie D[Bearbeiten]

Im Jahre 1968 sicherte sich der US Sassuolo Calcio, der nunmehr seit vier Jahren am Ligabetrieb teilnahm, erstmals den Aufstieg in die Serie D, die fünfte italienische Liga. Zuvor war man in drei aufeinanderfolgenden Jahren knapp gescheitert. Es folgte nun eine lange Zeit in der Serie D, die fast 20 Jahre dauern sollte.

Zunächst spielte der Verein im Girone B und belegte zunächst einstellige Tabellenplätze, ehe man zu Beginn der 1970er-Jahre fast wieder den Gang in die Sechstklassigkeit antreten musste. Da kam der "Umzug" in den Girone D gerade recht. Dort erzielte Sassuolo in zwei Jahren mit Platz 8 und 16 zwei komplett unterschiedliche Ergebnisse. Nun folgten einige Jahre in verschiedenen Staffeln der Serie D. In der Saison 1980/81 erreichte Sassuolo Platz eins im Girone B von Emilia-Romagna, woraufhin der Verein in die vierte Liga, die Serie C2 aufsteigen konnte.

Viertklassigkeit[Bearbeiten]

In der Saison 1981/82 spielte Sassuolo das erste Mal in der Serie C2. In der Serie C2 blieb der Verein rund 15 Jahre. Die Tabellenplatzierungen in dieser Zeit schwankten zwischen Platz 1 1983/84, der jedoch nicht zum Aufstieg in die Serie C1 reichte, da man in Relegationsspielen scheiterte, und Platz 17 2002/03 und 2003/04. Ein Jahr nach dem Fast-Abstieg erreichte der Verein Platz 5, woraufhin man Relegationsspiele um den Aufstieg bestritt. Dort stellte der AS Pizzighettone jedoch ein unüberwindliches Hindernis dar. Ein Jahr darauf glückte dann der Aufstieg in die Serie C1, mittlerweile Lega Pro Prima Divisione genannt, nachdem im Play-Off-Finale der AS Sansovino bezwungen wurde.

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

In den letzten Jahren durchlebte der US Sassuolo Calcio einen erheblichen Aufschwung. Nach der langen Zeit in unteren Ligen gelang im Jahre 2006 wieder der Aufstieg in die Serie C1, heutzutage Lega Pro Prima Divisione genannt. Dort behauptete sich Sassuolo sofort und erreichte bereits in der ersten Saison Platz zwei. Der Aufstieg gelang jedoch nicht, da man in den Play-Offs am AC Monza Brianza scheiterte. Im Jahr darauf gelang der Aufstieg in die Serie B, nachdem das Team Platz eins vor der US Cremonese und der AS Cittadella, das Sassuolo in die zweite Liga folgte, belegte.

In der ersten Spielzeit in der Serie B sicherte sich die Mannschaft aus Sassuolo Rang sieben und schrammte knapp an den Aufstiegsplayoffs vorbei, in denen sich die AS Livorno neben der AS Bari und dem FC Parma den dritten Aufstiegsplatz sicherte. Ein Jahr später war es soweit: Sassuolo Calcio hatte erstmals die Chance, in die erste Liga aufzusteigen. Nachdem nach der abgelaufenen Saison Platz vier erreicht wurde, stand man in der ersten Runde der Play-Offs dem FC Turin gegenüber. Nach einem 1:1 im Hinspiel verlor Sassuolo das Rückspiel mit 1:2 und verpasste den Aufstieg.

In der Saison 2012/13 sicherte sich Sassuolo durch einen 1:0-Sieg gegen die AS Livorno am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Serie B. In der Saison 2013/14 spielt Sassuolo damit erstmals in der Serie A.

Stadion[Bearbeiten]

Die Heimstätte des US Sassuolo Calcio ist das 1972 erbaute Stadio Enzo Ricci in Sassuolo, welches Platz für 4008 Zuschauer bietet. Da diese Kapazität nicht den Statuten der zweiten italienischen Liga, der Serie B, entspricht, zog der Verein seit dem Aufstieg in die Serie B 2008 für bisher jede Saison in das Stadio Alberto Braglia im nahegelegenen Modena um. In dem mit gut 20.000 Plätzen ausgerüsteten Stadion richtet auch der Ligakonkurrent FC Modena seine Heimspiele aus.

Nach dem erstmaligen Aufstieg des Vereins in die Serie A zur Saison 2013/14 wird der Verein seine Spiele im MAPEI Stadium – Città del Tricolore der Stadt Reggio nell’Emilia austragen.[1]

Ligenzugehörigkeit[Bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Stand: 28. September 2014 [2]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 ItalienItalien Alberto Pomini 17.03.1981
16 ItalienItalien Ciro Polito 12.04.1979
47 ItalienItalien Andrea Consigli 27.01.1987
79 ItalienItalien Gianluca Pegolo 25.02.1981
03 ItalienItalien Alessandro Longhi 25.06.1989
05 ItalienItalien Luca Antei 19.04.1992
11 KroatienKroatien Šime Vrsaljko 10.01.1992
13 ItalienItalien Lorenzo Ariaudo 11.06.1989
15 ItalienItalien Francesco Acerbi 10.02.1988
20 ItalienItalien Paolo Bianco 20.08.1977
21 ItalienItalien Thomas Manfredini 27.05.1980
23 ItalienItalien Marcello Gazzola 03.04.1985
26 ItalienItalien Emanuele Terranova 14.04.1987
28 ItalienItalien Paolo Cannavaro 26.06.1981
31 ItalienItalien Federico Peluso 21.01.1984
04 ItalienItalien Francesco Magnanelli (C)Kapitän der Mannschaft 12.11.1984
06 GhanaGhana Raman Chibsah 10.03.1993
07 ItalienItalien Simone Missiroli 23.05.1986
08 ItalienItalien Davide Biondini 24.01.1983
19 AlgerienAlgerien Saphir Taïder 29.02.1992
33 ItalienItalien Matteo Brighi 14.02.1981
10 ItalienItalien Simone Zaza 25.06.1991
14 ItalienItalien Leonardo Pavoletti 26.11.1988
17 ItalienItalien Nicola Sansone 10.09.1991
25 ItalienItalien Domenico Berardi 01.08.1994
83 ItalienItalien Antonio Floro Flores 18.06.1983
95 ItalienItalien Ettore Gliozzi 23.09.1995
99 ItalienItalien Sergio Floccari 12.11.1981

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sassuolocalcio.it: Sassuolo Calcio: presentato oggi il nuovo organico e ufficializzata la nuova denominazione dello stadio di Reggio Emilia “MAPEI STADIUM - Citta' del Tricolore”
  2. Rosa aus sassuolocalcio,it, abgerufen am 28. September 2014