Steve Forrest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Schauspieler Steve Forrest, zum gleichnamigen Schlagzeuger der Band Placebo siehe Steve Forrest (Musiker).

Steve Forrest (* 29. September 1924 als William Forrest Andrews in Huntsville, Texas; † 18. Mai 2013 in Thousand Oaks, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. In Deutschland ist er vor allem für seine Darstellung des Lieutenant Dan „Hondo“ Harrelson in der Actionserie Die knallharten Fünf bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Forrest begann seine Filmkarriere 1943 mit einer kleinen Nebenrolle in Crash Drive. Er spielte zehn Jahre lang ausschließlich kleine Rollen, zumeist ohne Namensnennung im Abspann. Erst 1953 hatte er seinen Durchbruch mit der Rolle als Dirk DeJong in Ein Herz aus Gold von Robert Wise. Für diesen Film wurde er als Most Promising Newcomer mit dem Golden Globe ausgezeichnet. In der Folge verbuchte er größere Rollen in Hollywoodproduktionen, wie in Heißes Pflaster neben Robert Taylor und Janet Leigh und Nachts auf den Boulevards neben Anne Baxter. Ab 1956 begann er häufiger für das Fernsehen zu arbeiten, es folgten Gastrollen in Alfred Hitchcock Presents und Abenteuer im wilden Westen. 1960 spielte er an der Seite von Elvis Presley in dem Western Flammender Stern und 1962 in dem vielfach ausgezeichneten Kriegsdrama Der längste Tag. Darauf folgten weitere Engagements in Fernsehserien, unter anderem in Twilight Zone, Auf der Flucht und Die Leute von der Shiloh Ranch.

1966 wurde er für die Titelrolle der britischen Agentenserie Der Baron verpflichtet, die jedoch bereits nach einem Jahr wieder abgesetzt wurde. Bis Mitte der 1970er Jahre war Forrest weiterhin ein vielgebuchter Gaststar in einigen der populärsten US-amerikanischen Serien. 1975 wurde er für die Hauptrolle als SWAT-Teamleiter in der Serie Die knallharten Fünf engagiert. Forrest arbeitete danach mit wenigen Ausnahmen fast ausschließlich für Fernsehproduktionen, Mitte der 1980er Jahre hatte er eine wiederkehrende Gastrolle in Dallas. Seinen letzten Filmauftritt hatte er 2003 in einer Cameorolle in der Kinoverfilmung von Die knallharten Fünf mit dem Titel S.W.A.T. – Die Spezialeinheit.

Forrest war der jüngste Bruder des Schauspielers Dana Andrews. Er war seit 1949 verheiratet und hatte drei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steve Forrest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien