The Rising

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Rising
Studioalbum von Bruce Springsteen
Veröffentlichung 30. Juli 2002
Label Columbia Records
Format CD, LP
Genre Rock
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 79:59

Besetzung

siehe Abschnitt Mitwirkende Musiker

Produktion Brendan O’Brien
Chronologie
Live in New York City
(2001)
The Rising The Essential Bruce Springsteen
(2003)

The Rising ist das 12. Studioalbum des Rockmusikers Bruce Springsteen, veröffentlicht im Jahr 2002. Neben der Tatsache, dass es sein erstes Studioalbum nach sieben Jahren war, nahm er erstmals seit 18 Jahren wieder ein Album mit der E Street Band auf. Das Album reflektiert Springsteens Eindrücke hinsichtlich der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA.

Mit The Rising gewann Springsteen 2003 drei Grammys in den Kategorien Bestes Rockalbum, Beste männliche Gesangsdarbietung – Rock und Bester Rocksong.

Geschichte[Bearbeiten]

Die meisten Titel des Albums entstanden nach dem 11. September 2001, wenige davon zuvor. My City of Ruins wurde ursprünglich über den Asbury Park in New Jersey geschrieben und dort auch veröffentlicht. Diesen Titel spielte Springsteens bei der Fernsehveranstaltung America: A Tribute to Heroes, bei dem Zuschauer für die Opfer und Hinterbliebenen der Anschläge spenden konnten. Further On (Up the Road) wurde bereits im Madison Square Garden während seiner 2000er Reunion-Tour mit der E Street Band gespielt und professionell aufgenommen, fand aber keinen Eingang in die damalige Veröffentlichung Bruce Springsteen & the E Street Band – Live in New York City (CD und DVD). Waiting on a Sunny Day wurde in den 1990ern geschrieben. Der Titel Nothing Man stammt aus dem Jahre 1994, wurde jedoch für das Album noch einmal neu aufgenommen.

Mary’s Place ist direkt inspiriert von Sam Cookes Meet Me at Mary’s Place, Let’s Be Friends lehnt sich an John Mellencamps Cherry Bomb und Mariah Careys Dreamlover an, und My City of Ruins ist eine Reminiszenz an Curtis Mayfields People Get Ready.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Lonesome Day – 4:08
  2. Into the Fire – 5:04
  3. Waitin’ on a Sunny Day – 4:18
  4. Nothing Man – 4:23
  5. Countin’ on a Miracle – 4:44
  6. Empty Sky – 3:34
  7. Worlds Apart – 6:07
  8. Let’s Be Friends (Skin to Skin) – 4:21
  9. Further On (Up the Road) – 3:52
  10. The Fuse – 5:37
  11. Mary’s Place – 6:03
  12. You’re Missing – 5:10
  13. The Rising – 4:50
  14. Paradise – 5:39
  15. My City of Ruins – 5:00

Mitwirkende Musiker[Bearbeiten]

E Street Band[Bearbeiten]

Weitere Musiker[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]