Tippeligaen 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tippeligaen 2003 war die 59. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die 13. Saison unter dem Namen Tippeligaen. Die Spielzeit begann am 12. April 2003 und endete am 22. November 2003 mit dem zweiten Relegationsspiel.

Modus[Bearbeiten]

Die vierzehn Teams der Liga spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass jedes Team 26 Spiele absolvierte. Die zwei Letztplatzierten mussten absteigen. Der Drittletzte musste in Hin- und Rückspiel gegen den Drittplatzierten der 1. Divisjon um den Verbleib in der Tippeligaen spielen.

Saison[Bearbeiten]

Rosenborg BK gewann zum zwölften Mal hintereinander die norwegische Meisterschaft. Es war gleichzeitig die 18. Meisterschaft für die Mannschaft. Zudem gewannen sie auch zum neunten Mal den Pokalwettbewerb. Es war das insgesamt siebte Double aus Meisterschaft und Pokal.

Die Saison war gekennzeichnet von der Dominanz der Mannschaft von Rosenborg BK. Schon am zweiten Spieltag übernahmen sie die Tabellenspitze und standen dort bis zum Schluss. Der Vorsprung gegenüber der Konkurrenz stieg schnell an, da sie die ersten sieben Spiele alle gewannen, und betrug nach dem zehnten Spieltag schon zehn Punkte. Danach war es nie wieder weniger. Drei Spieltage vor Ende der Saison waren es sogar 20 Punkte. Nach dem 22. Spieltag stand der Sieg in der Meisterschaft fest. Rosenborg BK verlor nur drei Spiele, davon zwei, nachdem die Meisterschaft schon fest stand.

Von den Aufsteigern konnte sich nur Tromsø IL in der Tippeligaen halten. Aalesunds FK dagegen musste wieder in die 1. Divisjon absteigen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Sp S U N Tore Td Punkte
1. Rosenborg BK (M) (PS) 26 19 4 3 68:28 +40 61
2. FK Bodø/Glimt 26 14 5 7 45:30 +15 47
3. Stabæk IF 26 11 9 6 51:35 +16 42
4. Odd Grenland 26 11 5 10 46:43 +3 38
5. Viking Stavanger 26 9 10 7 46:34 +12 37
6. Brann Bergen 26 10 7 9 45:47 -2 37
7. Lillestrøm SK 26 10 7 9 33:35 -2 37
8. Sogndal IL 26 9 8 9 43:26 +17 35
9. Molde FK 26 9 4 13 32:41 -9 31
10. Lyn Oslo 26 8 6 12 34:45 -11 30
11. Tromsø IL (N) 26 8 5 13 30:52 -22 29
12. Vålerenga Oslo 26 6 10 10 30:33 -3 28
13. Aalesunds FK (N) 26 7 7 12 30:43 -13 28
14. Bryne FK 26 7 1 18 35:56 -21 22


Sp= Spiele, S= Siege, U= Unentschieden, N= Niederlagen, Td= Tordifferenz

= Teilnehmer an der Champions League
= Teilnehmer am UEFA-Pokal
= Verlierer des Pokalfinales und Teilnehmer am UEFA-Pokal
= Relegationsspiele
= Absteiger in die 1. Divisjon

(M)= Meister des Vorjahres
(N)= Aufsteiger
(PS)= Pokalsieger

Relegationsspiele[Bearbeiten]

Sandefjord Fotball Vålerenga Oslo 0:0 3:5

Vålerenga Oslo bleibt in der Tippeligaen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  Aal Bod Bra Bry Lil Lyn Mol Odd Ros Sog Stab Trø Vik Vål
Aalesunds FK XXX 0:2 3:3 2:0 2:1 2:0 1:1 2:2 0:2 3:0 1:1 2:3 1:1 0:2
Bodø/Glimt 0:2 XXX 3:0 3:1 0:2 3:2 2:0 1:0 0:3 3:0 3:1 1:2 1:1 0:0
Brann Bergen 3:0 0:2 XXX 3:0 1:3 4:1 3:2 3:0 1:6 6:1 3:3 0:1 0:3 3:1
Bryne FK 2:0 0:2 1:1 XXX 3:1 4:0 3:0 3:2 2:4 0:1 0:2 6:1 1:0 3:4
Lillestrøm SK 1:1 1:0 0:0 4:0 XXX 2:0 3:0 3:0 0:6 1:1 0:2 3:2 1:0 0:0
Lyn Oslo 2:1 1:2 0:0 2:0 0:3 XXX 0:2 0:2 0:3 3:0 2:3 5:1 3:3 1:1
Molde FK 2:3 0:2 3:0 3:2 4:0 2:2 XXX 0:1 0:2 3:1 0:0 2:1 1:2 1:0
Odd Grenland 3:0 2:4 1:3 3:2 5:0 1:1 1:0 XXX 2:3 3:3 1:1 5:0 1:1 3:1
Rosenborg BK 1:0 5:4 2:2 4:1 1:1 2:0 5:0 3:1 XXX 3:1 1:6 0:1 4:1 1:0
Sogndal IL 1:1 2:1 2:0 4:0 2:1 1:2 2:3 5:0 1:1 XXX 2:1 3:1 2:2 0:0
Stabæk IF 3:1 0:0 6:0 2:1 1:0 1:3 1:1 4:1 2:2 2:3 XXX 2:2 0:2 1:0
Tromsø IL 0:1 3:3 0:1 2:0 2:0 0:1 1:0 0:2 2:1 1:1 1:3 XXX 2:2 1:1
Viking 4:0 1:2 3:3 3:0 1:1 2:2 1:2 0:1 0:2 2:1 3:1 4:0 XXX 2:0
Vålerenga Oslo 3:1 1:1 0:2 3:0 1:1 0:1 2:0 0:3 0:1 3:3 2:2 3:0 2:2 XXX

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Torschützenkönige der Liga wurde zum fünften Mal Harald Brattbakk von Rosenborg BK. Er erzielte 17 Tore.
  • Insgesamt fielen 568 Tore in 182 Spielen, was einem Schnitt von 3,12 Toren pro Spiel entspricht.
  • Zu den Spielen kamen 1.185.286 Zuschauer, im Schnitt waren es 6.513 pro Spiel.

Weblinks[Bearbeiten]