Tippeligaen 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tippeligaen 2005 war die 61. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die 15. Saison unter dem Namen Tippeligaen. Die Spielzeit begann am 10. April 2005 und endete am 19. November 2005 mit dem zweiten Relegationsspiel.

Modus[Bearbeiten]

Die vierzehn Teams der Liga spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass jedes Team 26 Spiele absolvierte. Die zwei Letztplatzierten mussten absteigen. Der Drittletzte musste in Hin- und Rückspiel gegen den Drittplatzierten der 1. Division um den Verbleib in der Tippeligaen spielen.

Saison[Bearbeiten]

Zum ersten Mal nach 1991 gewann eine andere Mannschaft als Rosenborg BK. Nach dreizehn Meisterschaften in Folge, errang der Verein nur den 7. Platz und qualifizierte sich damit nicht einmal für einen europäischen Wettbewerb.

Die Saison war gekennzeichnet von Spannung bis zum letzten Spiel der Saison. In der Vorrunde lag die Mannschaft des Aufsteigers IK Start an der Tabellenspitze. Sie konnten sich bis zu sechs Punkte Vorsprung erarbeiten. In der Rückrunde kam dann Vålerenga Oslo heran. Die Führung wechselte ständig zwischen diesen beiden Mannschaften. Die Entscheidung fiel erst am letzten Spieltag. Obwohl Vålerenga Oslo nur unentschieden spielte wurden sie Meister, da gleichzeitig IK Start Zuhause verlor.

Den Pokal gewann zum zweiten Mal nach 1994 Molde FK.

Von den beiden Aufsteigern konnte sich nur IK Start in der Tippeligaen halten. Aalesunds FK musste wieder in die 1. Divisjon absteigen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Sp S U N Tore Td Punkte
1. Vålerenga Oslo 26 13 7 6 40:27 +13 46
2. IK Start (N) 26 13 6 7 47:35 +12 45
3. Lyn Oslo 26 12 8 6 37:21 +16 44
4. Lillestrøm SK 26 12 6 8 37:31 +6 42
5. Viking Stavanger 26 12 5 9 37:32 +5 41
6. Brann Bergen 26 10 7 9 43:32 +11 37
7. Rosenborg BK (M) 26 10 4 12 50:42 +8 34
8. Tromsø IL 26 8 10 8 31:30 +1 34
9. Odd Grenland 26 9 6 11 28:51 -23 33
10. Hamarkameratene 26 8 7 11 31:37 -6 31
11. Fredrikstad FK 26 8 7 11 35:44 -9 31
12. Molde FK (PS) 26 8 6 12 40:46 -6 30
13. Aalesunds FK (N) 26 6 9 11 30:42 -12 27
14. FK Bodø/Glimt 26 6 6 14 29:45 -16 24


Sp= Spiele, S= Siege, U= Unentschieden, N= Niederlagen, Td= Tordifferenz

= Teilnehmer an der Champions League
= Teilnehmer am UEFA-Pokal
= Teilnehmer am UI-Cup
= Teilnehmer am UEFA-Pokal über die Fair-Play-Wertung
= Relegationsspiele
= Absteiger in die 1. Divisjon

(M)= Meister des Vorjahres
(N)= Aufsteiger
(PS)= Pokalsieger und Teilnehmer am UEFA-Pokal

Relegationsspiele[Bearbeiten]

Moss FK Molde FK 2:3 0:2

Molde FK bleibt in der Tippeligaen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  Aale Bod Bra Fred Ham Lil Lyn Mol Odd Ros Start Trø Vik Vål
Aalesunds FK XXX 1:1 1:3 1:0 1:1 1:0 1:1 1:4 2:1 2:1 1:2 0:1 1:2 0:2
Bodø/Glimt 0:0 XXX 2:1 1:2 2:0 1:1 1:3 2:0 5:1 0:1 1:1 2:1 0:3 0:1
Brann Bergen 0:0 2:3 XXX 4:0 2:0 6:2 3:0 2:0 2:2 4:1 1:0 0:0 2:1 1:2
Fredrikstad FK 1:4 3:2 2:3 XXX 1:1 1:1 2:1 1:1 1:1 5:1 1:2 4:2 2:1 0:4
Hamarkameratene 2:1 2:0 1:1 1:1 XXX 2:3 1:0 4:1 2:1 0:3 0:2 3:2 0:0 3:1
Lillestrøm SK 3:0 2:0 1:0 3:0 1:0 XXX 1:0 2:2 2:3 1:1 2:0 1:2 2:0 2:1
Lyn Oslo 0:0 6:0 1:0 1:1 1:0 1:0 XXX 6:1 1:2 3:2 1:1 0:1 2:1 1:1
Molde FK 2:2 1:1 3:1 2:1 1:1 2:0 1:3 XXX 4:0 4:1 0:1 2:1 1:2 1:3
Odd Grenland 2:1 2:1 0:0 2:1 2:2 0:2 0:2 2:1 XXX 0:5 2:0 1:1 1:0 2:2
Rosenborg BK 2:2 2:0 4:1 0:1 4:0 1:2 0:1 1:1 6:0 XXX 3:0 1:1 0:2 2:3
IK Start 4:5 2:0 3:2 1:3 2:1 3:1 1:1 1:0 4:0 5:2 XXX 1:1 5:2 3:0
Tromsø IL 1:1 2:2 1:1 2:0 1:0 1:1 0:0 2:1 0:1 1:2 3:1 XXX 1:0 0:1
Viking 3:0 2:1 0:0 2:1 1:3 3:1 0:0 2:3 1:0 3:2 1:1 3:2 XXX 0:0
Vålerenga Oslo 3:1 3:1 2:1 0:0 2:1 0:0 0:1 3:1 3:0 0:2 1:1 1:1 1:2 XXX

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Torschützenkönig der Liga wurde Ole Martin Årst von Tromsø IL. Er erzielte 16 Tore.
  • Insgesamt fielen 515 Tore in 182 Spielen, was einem Schnitt von 2,83 Toren pro Spiel entspricht.
  • Zu den Spielen kamen 1.722.560 Zuschauer, im Schnitt waren es 9.465 pro Spiel, dem höchsten Schnitt seit Einführung der eingleisigen höchsten Spielklasse im Jahr 1963.

Weblinks[Bearbeiten]