Torri Edwards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torri Edwards Leichtathletik
Torri Edwards.jpg
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 31. Januar 1977
Geburtsort Fontana
Größe 163 cm
Gewicht 57 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 10,78 s (100 m)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Weltmeisterschaften 2 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze Sydney 2000 4×100 m
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
Gold Paris 2003 100 m
Silber Paris 2003 200 m
Silber Paris 2003 4×100 m
Gold Osaka 2007 4×100 m
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
Bronze Birmingham 2003 60 m
 

Torri Edwards (* 31. Januar 1977 in Fontana, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Leichtathletin.

Ihre Spezialdisziplinen sind der 100-Meter- und der 200-Meter-Lauf. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris wurde sie Weltmeisterin über 100 m und sie belegte über 200 m den zweiten Platz. Mit der US-amerikanischen 4×100-Meter-Staffel gewann sie außerdem bei den Olympischen Sommerspielen 2000 eine Bronzemedaille.

Am 7. August 2004 wurde Torri Edwards wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Sie war zuvor positiv auf das Stimulanzmittel Nikethamid getestet worden. Die Athletin hatte sich zuvor über 100 und 200 m sowie mit der Sprintstaffel für die Olympischen Sommerspiele 2004 qualifiziert, an denen sie nun nicht mehr teilnehmen konnte. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka gewann sie mit der 4×100-Meter-Staffel Gold.

Torri Edwards hat bei einer Größe von 1,63 m ein Wettkampfgewicht von 57 kg.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Torri Edwards – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien