Çağla Büyükakçay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Çağla Büyükakçay Tennisspieler
Çağla Büyükakçay
Büyükakçay 2019 in London
Nation: Turkei Türkei
Geburtstag: 28. September 1989 (32 Jahre)
Größe: 172 cm
Gewicht: 58 kg
1. Profisaison: 2004
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Can Üner
Preisgeld: 1.228.845 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 449:378
Karrieretitel: 1 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 60 (12. September 2016)
Aktuelle Platzierung: 300
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 165:152
Karrieretitel: 0 WTA, 15 ITF
Höchste Platzierung: 111 (29. Februar 2016)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. Juni 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Çağla Büyükakçay (ˈtʃajla byjyˈkaktʃaj; * 28. September 1989 in Adana) ist eine türkische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Büyükakçay spielt überwiegend auf dem ITF Women’s Circuit. Sie stand im Einzel 22-mal im Finale eines ITF-Turniers und gewann dabei zehn Titel. Im Doppel hat sie bereits 26 Endspiele bestritten und 15 Titel gewonnen. Zudem gewann sie 2009 und 2013 den Tenniswettbewerb der Mittelmeerspiele.

Büyükakçay spielte 2010 bei den US Open als erste türkische Spielerin die Qualifikation für ein Grand-Slam-Turnier. Am 24. April 2016 besiegte sie im Finale von Istanbul Danka Kovinić mit 3:6, 6:2 und 6:3. Sie gewann damit als erste türkische Spielerin ein WTA-Turnier[1] und erreichte Position 82 der Weltrangliste. Im Juli verbesserte sie sich noch einmal bis auf Position 67, nachdem sie sich nach 20 vergeblichen Versuchen (dreimal fehlte ihr nur noch ein Sieg zum Einzug ins Hauptfeld) bei den French Open erstmals für ein Grand-Slam-Turnier hatte qualifizieren können (das Aus kam in Runde zwei); für Wimbledon war sie direkt qualifiziert, scheiterte aber bereits in Runde eins.

Im April 2004 trat sie in Marsa gegen Rumänien erstmals für die Türkei im Fed Cup an. Inzwischen hat sie bereits 69 Fed-Cup-Partien bestritten, bei denen sie 39 Siege feiern konnte.[2]

Am 3. August 2021 wurde bei Büyükakçay ein routinemäßiger Dopingtest durchgeführt, der positiv ausfiel; in ihrem Blut wurde die Substanz Ractopamin nachgewiesen. Am 4. November 2021 wurde sie von der ITF vorübergehend suspendiert.[3]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 3. Juni 2007 Turkei Istanbul ITF $10.000 Hartplatz Deutschland Ria Dörnemann 6:4, 6:3
2. 8. August 2008 Turkei Gaziantep ITF $10.000 Hartplatz Turkei Pemra Özgen 7:5, 6:4
3. 30. Juni 2009 Turkei Istanbul ITF $10.000 Hartplatz Russland Galina Fokina 6:2, 6:3
4. 9. Mai 2010 Ukraine Charkiw ITF $25.000 Hartplatz Russland Natallja Orlowa 6:4, 6:1
5. 11. Juli 2010 Spanien Valladolid ITF $25.000 Hartplatz Hongkong Zhang Ling 7:62, 6:3
6. 5. April 2014 Vereinigtes Konigreich Edgbaston ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Frankreich Pauline Parmentier 6:4, 2:6, 6:2
7. 12. September 2015 Georgien Batumi ITF $25.000 Hartplatz Russland Aljona Tarassowa 6:2, 6:0
8. 14. November 2015 Vereinigte Arabische Emirate Dubai ITF $75.000 Hartplatz Tschechien Klára Koukalová 6:74, 6:4, 6:4
9. 24. April 2016 Turkei Istanbul WTA International Sand Montenegro Danka Kovinić 3:6, 6:2, 6:3
10. 3. Juni 2018 Italien Grado ITF $25.000 Sand Italien Martina Di Giuseppe 6:2, 6:2
11. 25. August 2019 Deutschland Braunschweig ITF W25 Sand Deutschland Katharina Gerlach 6:4, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 21. Mai 2006 Turkei Antalya ITF $10.000 Hartplatz Belarus Alena Bajartschyk RusslandRussland Galina Semenova
Belarus Tatsiana Teterina
6:3, 7:63
2. 2. Juni 2007 Turkei Istanbul ITF $10.000 Hartplatz Deutschland Ria Dörnemann Slowenien Maja Kambić
RusslandRussland Awgusta Zybyschewa
6:2, 6:4
3. 31. Mai 2008 Turkei Gaziantep ITF $10.000 Hartplatz Turkei Pemra Özgen Belarus Wolha Duko
Georgien Ana Jikia
2:0 Aufgabe
4. 7. Juni 2008 Turkei Izmir ITF $10.000 Hartplatz Turkei Pemra Özgen Nordmazedonien Emilia Arnaudovska
UkraineUkraine Julijana Umanets
6:2, 6:0
5. 6. Dezember 2008 SpanienSpanien Vinaròs ITF $10.000 Sand SpanienSpanien Lucia Sainz-Pelegri SpanienSpanien Yera Campos Molina
SpanienSpanien Leticia Costas-Moreira
6:4, 3:6, [10:7]
6. 18. April 2009 Turkei Antalya ITF $10.000 Hartplatz Turkei Pemra Özgen UkraineUkraine Tetjana Arefjewa
UkraineUkraine Anastassija Lytowtschenko
6:4, 6:2
7. 17. Oktober 2009 Turkei Antalya ITF $10.000 Sand Usbekistan Albina Xabibulina Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Amanda Carreras
ItalienItalien Valentina Confalonieri
2:6, 7:5, [10:7]
8. 24. Oktober 2011 Israel Netanja ITF $25.000 Hartplatz Turkei Pemra Özgen ItalienItalien Nicole Clerico
Israel Julia Glushko
7:5, 6:3
9. 29. Oktober 2012 Turkei Istanbul ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Turkei Pemra Özgen Usbekistan Nigina Abduraimova
Kirgisistan Xenia Palkina
6:2, 6:1
10. 21. September 2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Shrewsbury ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Turkei Pemra Özgen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Samantha Murray
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jade Windley
4:6, 6:4, [10:8]
11. 28. September 2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Loughborough ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Turkei Pemra Özgen Polen Magda Linette
Tschechien Tereza Smitková
6:2, 5:7, [10:6]
12. 1. November 2013 Turkei Istanbul ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Turkei Pemra Özgen Georgien Sopia Schapatawa
UkraineUkraine Anastasija Wassyljewa
6:3, 6:2
13. 21. Dezember 2013 Turkei Ankara ITF $50.000 Hartplatz (Halle) UkraineUkraine Julija Bejhelsymer Griechenland Eleni Daniilidou
Serbien Aleksandra Krunić
6:3, 6:3
14. 14. November 2015 Vereinigte Arabische Emirate Dubai ITF $75.000 Hartplatz Griechenland Maria Sakkari Belgien Elise Mertens
Turkei İpek Soylu
7:66, 6:4
15. 23. Januar 2021 Vereinigte Arabische Emirate Fudschaira ITF W25 Hartplatz Schweiz Viktorija Golubic Chinesisch Taipeh Liang En-shuo
China Volksrepublik You Xiaodi
5:7, 6:4, [10:4]

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 Karriere
Australian Open Q2 Q1 Q3 Q1 Q3 Q1 1 Q1 Q2 1
French Open Q1 Q2 Q3 Q1 Q3 2 Q1 Q2 Q2 2
Wimbledon Q1 Q1 Q2 Q1 Q1 1 Q2 Q1 Q1 n. a. Q1 1
US Open Q1 Q2 Q2 Q2 Q2 Q1 2 Q2 Q1 2

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; n. a. = nicht ausgetragen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Çağla Büyükakçay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BUYUKAKCAY CAPS HISTORIC WEEK IN ISTANBUL. In: wtatennis.com. 24. April 2016, abgerufen am 24. April 2016 (englisch).
  2. FedCup, Cagla BUYUKAKCAY, abgerufen am 6. September 2014
  3. Provisional suspension imposed on Cagla Buyukakcay. In: itftennis.com. 5. November 2021, abgerufen am 25. November 2021 (englisch).