Bezirk Smiltene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirk Smiltene
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Smiltene
Fläche 949 km²
Einwohner 14.276 (2010)
Dichte 15 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV-094
Webauftritt www.smiltene.lv (lettisch)

Koordinaten: 57° 26′ N, 25° 54′ O

Der Bezirk Smiltene (Smiltenes novads) liegt in Lettland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk liegt im nordöstlichen Teil des Landes.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 vereinigte sich die Stadt Smiltene mit den 8 umliegenden Gemeinden Bilska, Blome, Branti, Grundzāle, Launkalne, Palsmane, Smiltene und Varini zu einer neuen Verwaltungseinheit. Auf 949 km² Fläche sind 11.985 Einwohner gemeldet (Stand 2020)[1]. Das Verwaltungszentrum befindet sich in der Stadt Smiltene. Durch den Bezirk fließt der Abuls.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aumeisteri (Gemeinde Grundzāle) Herrenhaus Hofmeistershof aus dem 18. Jahrhundert mit Gutsverwalterhaus von 1896
  • Bilska Herrenhaus Alt-Bilskenhof aus dem 19. Jahrhundert
  • Launkalne Herrenhaus Launekaln aus dem 19. Jahrhundert
  • Lobērģi (Gemeinde Bilska) Herrenhaus Blumbergshof, erbaut 1803, Geburtsort des Schriftstellers Siegfried von Vegesack
  • Mēri (Gemeinde Bilska) Herrenhaus Mehrhof aus dem 19. Jahrhundert
  • Palsmane Herrenhaus Palzmar von 1880, Lutherische Kirche, erbaut von 1814 bis 1817, und Orthodoxe Holzkirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Smiltene Municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.data.csb.gov.lv/pxweb/en/iedz/iedz__iedzskaits__ikgad/ISG020.px/