Bosnisch-herzegowinische Grenzübergänge in die Nachbarstaaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bosnien und Herzegowina hat drei Nachbarstaaten: Kroatien mit 932 km, Serbien mit 357 km und Montenegro mit 249 km gemeinsamer Grenze. Die Grenze zu Kroatien ist seit 1. Juli 2013 auch die EU-Außengrenze und zukünftig voraussichtlich auch die Außengrenze des Schengenraums.

Kategorien von Grenzübergängen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die rechtliche Grundlage für die bosnisch-herzegowinischen Grenzübergänge in die Nachbarstaaten ist der Beschluss des Ministerrates über die Grenzübergänge von Bosnien und Herzegowina vom 3. Mai 2012. Der Beschluss definiert vier Kategorien von Grenzübergängen:

Međunarodni granični prelaz I kategorije 
für Personen und Güter
Međunarodni granični prelaz II kategorije 
wie oben; ausgenommen Güter, die kontrolliert oder versteuert werden müssen
Međunarodni granični prelaz za putnički saobraćaj 
nur für Personen und Reisegepäck, aber keine Güter
Granični prelazi za pogranični saobraćaj 
nur für Personen mit Wohnsitz im Grenzgebiet (Lokal)

Grenzübergänge der ersten drei Kategorien sind durchgängig geöffnet.

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grenzübergang bei Neum

Eine Besonderheit der Grenze zwischen Bosnien und Herzegowina und Kroatien ist, dass sie Kroatien bei Neum an der Adria in zwei Teile teilt. Der Raum um Dubrovnik bildet eine Exklave, mit Transitverkehr über Neum.

Straßen- und Wegübergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grenzübergang Ort im Nachbarstaat Art des Übergänges bis Bemerkung
Brčko Gunja 1. Kategorie
Orašje M1-8 Županja D55 1. Kategorie
Šamac Slavonski Šamac 1. Kategorie
Gradiška Stara Gradiška 1. Kategorie
Izačić M5 Ličko Petrovo Selo D217 1. Kategorie
Kamensko Kamensko 1. Kategorie
Gorica M6 Vinjani Donji D60 1. Kategorie
Doljani Metković 1. Kategorie
Velika Kladuša M4-2 Maljevac D216 2. Kategorie
Novi Grad M4 Dvor D6 2. Kategorie
Bosanski Brod Slavonski Brod 2. Kategorie
Kostajnica Hrvatska Kostajnica 2. Kategorie
Bosansko Grahovo Strmica 2. Kategorie
Neum I M2 Klek D8 2. Kategorie besondere Regelung
Neum II M2 Zaton Doli D8 2. Kategorie besondere Regelung
Kozarska Dubica Hrvatska Dubica nur Personen
Donja Gradina Jasenovac nur Personen
Gabela Polje I Gabela nur Personen
Crveni Grm Mali Prolog nur Personen
Orahovlje Orah nur Personen
Bijaca Prud nur Personen
Osoje Vinjani Gornji nur Personen
Prisika Aržano nur Personen
Ripac Užljebic nur Personen
Ivanica Brgat nur Personen
Bosanska Bojna Obljaj Lokal
Hadžin Potok Bogovolja Lokal
Zagrad Pašin Potok Lokal
Plazikur Gejkovac Lokal
Tržacka Raštela Kordunski Ljeskovac Lokal
Srbac Davor Lokal Schiff
Donji Svilaj Svilaj Lokal Schiff
Domaljevac Dubocica Lokal Schiff
Orahov Do Slano Lokal
Trebimlja Cepikuce Lokal
Radež Vukov Klanac Lokal
Duži Imotica Lokal
Gabela Polje II Glibuša Lokal
Unka Unka Lokal
Podprolog Prolog Lokal
Subašici Dvorine Lokal
Drinovacko Brdo Slivno Lokal
Čitluk Jovica Most Lokal
Podbila Ricice Lokal
Drinovci Sebišina Lokal
Mala Vinica Aržano Pazar Lokal
Vaganj Bili Brig Lokal
Kaldrma Licka Kaldrma Lokal
Burumi Tolisa Lokal saisonal
Bugar Bugar Donji Vaganac Lokal saisonal

Eisenbahnübergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

letzte Station in
Bosnien-Herzegowina
erste Station in Kroatien eröffnet aufgelassen Bahnstrecke Kilometer Bemerkung
Brčko Gunja 51,210
Šamac Slavonski Šamac Šamac–Sarajevo 21,746
Dobrljin Volinja Banja Luka–Sunja 21,278
Čapljina Metković Sarajevo–Ploče 170,390
Martin Brod Ličko Dugo Polje 1948 Bahnstrecke Novi Grad–Knin 119,444 insgesamt siebenmalige Überschreitung der Staatsgrenze, ein sogenannter Teilungspunkt wurde festgelegt

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßen- und Wegübergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grenzübergang Ort im Nachbarstaat Art des Übergänges bis Bemerkung
Rača M18 Sremska Rača M18 1. Kategorie Rača-Brücke über die Save
Karakaj Mali Zvornik 1. Kategorie
Vardište M5 Kotroman M5 1. Kategorie
Uvac Uvac 2. Kategorie
Ustibar Vagan 2. Kategorie
Popovi Badovinci 2. Kategorie
Šepak Trbušnica nur Personen
Bratunac Ljubovija nur Personen
Skelani Bajina Bašta nur Personen
Donje Crnjelovo Jamena Lokal Schiff
Zvornik Mali Zvornik Lokal Alte Brücke (Stari most)
Petrica Crvica Lokal Schiff
Mokronozi Priboj Lokal

Eisenbahnübergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

letzte Station in
Bosnien und Herzegowina
erste Station in Serbien eröffnet aufgelassen Bahnstrecke Kilometer Bemerkung
Bijeljina Sremska Rača
Štrpci Priboj Belgrad–Bar 205,5
214,8
Transitstrecke Serbien–BiH–Serbien, keine Verknüpfung zum sonstigen Eisenbahnnetz Bosnien und Herzegowinas
Zvornik Brasina

Montenegro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grenze zwischen Bosnien und Herzegowina und Montenegro ist gebirgig, und hat nur wenige bedeutende Grenzübergänge.

Straßen- und Wegübergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grenzübergang Ort im Nachbarstaat Art des Übergänges bis Bemerkung
Hum M18 Šćepan Polje M18 1. Kategorie
Klobuk M6 Ilino Brdo M6 1. Kategorie
Metaljka (R-448) Metaljka (R-3) 2. Kategorie
Deleuša Vraćenovići 2. Kategorie
Zupci Sitnica 2. Kategorie
Vitine Šula (R21) nur Personen
Meštrevac Meštrevac Lokal
Biteljica Biteljica Lokal
Krstac Krstac Lokal
Aranđelovo Nudo Lokal

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bosnisch-herzegowinische Grenzübergänge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien