Velika Kladuša

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Velika Kladuša
Велика Кладуша

Wappen von Velika Kladuša

Velika Kladuša (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation BiH
Kanton: Una-Sana
Koordinaten: 45° 11′ N, 15° 48′ OKoordinaten: 45° 11′ 4″ N, 15° 48′ 24″ O
Höhe: 150 m. i. J.
Fläche: 331 km²
Einwohner: 44.770 (2013)
Bevölkerungsdichte: 135 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 37
Postleitzahl: 77230
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Fikret Abdić (LSBiH)
Webpräsenz:
SokolacRogaticaRudoVišegradPaleFočaGackoKalinovikNevesinjeBilećaTrebinjeRavnoLjubinjeKonjicIstočni MostarBerkovićiNeumMostarStolacČapljinaČajničeGoraždePale-PračaUstipračaFoča-UstikolinaSrebrenicaBratunacMilićiHan PijesakZvornikBijeljinaBrčkoUgljevikLopareVlasenicaŠekovićiOsmaciOlovoIlijašHadžićiIlidžaTrnovoIstočni Stari GradIstočna IlidžaVogošćaSarajevo-Stari GradSarajevo-CentarSarajevo-Novi GradIstočno Novo SarajevoNovo SarajevoVisokoGlamočLivnoBosansko GrahovoKupresKupres (RS)ŠipovoJajceDonji VakufBugojnoGornji VakufProzor-RamaJablanicaTomislavgradPosušjeGrudeŠiroki BrijegLjubuškiČitlukFojnicaKreševoKiseljakBusovačaNovi TravnikTravnikZenicaVitezKakanjVarešBrezaKladanjŽiviniceKalesijaSapnaTeočakTuzlaLukavacČelićSrebrenikBanovićiZavidovićiŽepčeMaglajTešanjUsoraDobretićiGradačacGračanicaDoboj IstokVelika KladušaCazinBužimBosanska KrupaBihaćBosanski PetrovacDrvarSanski MostKljučPetrovac (RS)Istočni DrvarRibnikMrkonjić GradJezeroKneževoKotor VarošTeslićBanja LukaOštra LukaKrupa na UniPrijedorNovi GradKostajnicaKozarska DubicaGradiškaSrbacLaktašiČelinacPrnjavorDerventaDobojStanariModričaBrodPelagićevoDonji ŽabarOrašjeDomaljevac-ŠamacŠamacOdžakVukosavljeLage der Gemeinde Velika Kladuša in Bosnien und Herzegowina (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Velika Kladuša (kyrillisch Велика Кладуша; deutsch veraltet Groß-Kladuß) ist eine Stadt im Nordwesten von Bosnien und Herzegowina. Die Ortsmitte liegt etwa 2 km von der Grenze zu Kroatien entfernt und gehört zum Kanton Una-Sana.

Die Gemeinde Velika Kladuša umfasst 331 km² und hat etwa 45.000 Einwohner. Die Bevölkerung ist mehrheitlich bosniakisch.

Im Ort befindet sich einer der größten Märkte in Bosnien, den Besucher aus Slowenien und Kroatien nutzen, um billige Waren zu erwerben. In Velika Kladuša gibt es eine historische Burg (Stari Grad), die als Ausflugsstätte der Stadt dient.

Die Stadt ist Sitz des landwirtschaftlichen Konzerns Agrokomerc, dessen ehemaliger Direktor Fikret Abdić während des Bosnienkrieges die Autonome Provinz Westbosnien proklamierte, welche die Umgebung der Stadt umfasste. Velika Kladuša war die Hauptstadt dieses international nicht anerkannten Staatsgebildes.

Im Jahr 2018 entstand im Zuge der Flüchtlingskrise in Europa in Velika Kladuša ein Flüchtlingscamp, das Migranten als zeitweiligen Aufenthaltsort vor dem Grenzübertritt in die Europäischen Union nutzen.[1] Dort wurde der Ort zugleich Schauplatz einer Konfrontation als die bosnische Polizei Flüchtlinge an der Weiterreise hinderte.[2]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. mdr.de: Flüchtlinge in Bosnien: Verprügelt, hungrig und sich selbst überlassen | MDR.DE. Abgerufen am 31. Januar 2019.
  2. Clemens Verenkotte-ARD Studio Wien: Velika Kladusa Flüchtlinge von der Grenze zurückgedrängt. 25. Oktober 2018, abgerufen am 31. Januar 2019 (deutsch).