Bras-d’Asse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bras-d’Asse
Wappen von Bras-d’Asse
Bras-d’Asse (Frankreich)
Bras-d’Asse
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Digne-les-Bains
Kanton Riez
Gemeindeverband Provence-Alpes-Agglomération
Koordinaten 43° 56′ N, 6° 8′ OKoordinaten: 43° 56′ N, 6° 8′ O
Höhe 455–812 m
Fläche 26,1 km2
Einwohner 574 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 04270
INSEE-Code

Kirche Saint-Nicolas-de-Myre

Bras-d’Asse ist eine südfranzösischeGemeinde mit 574 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Riez im Arrondissement Digne-les-Bains. Die Bewohner nennen sich Bras-d’Assiens.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Bras-d’Asse gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Les Orésonnis und La Bégude blanche. Ungefähr 1330 ha der Gemeindegemarkung sind bewaldet. Die Ortschaft wird vom Fluss Asse passiert, der dort den Torrent de Saint-Jeannet aufnimmt. Die angrenzenden Gemeinden sind Saint-Jeannet im Norden, Estoublon im Osten, Saint-Jurs im Südosten, Puimoisson im Süden und Saint-Julien-d’Asse im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 324 352 331 318 378 395 498 560

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ehemaliges Dorf
  • Burgruine
  • ehemalige Kirche Saint-Nicolas-de-Myre aus dem Jahr 1657;der gleichnamige Nachfolgebau wurde 1903–1905 erbaut
  • Kirche Notre-Dame im Ortsteil La Bégude
  • Kapelle Saint-Jean-Baptiste aus dem Jahr 1908, Privatbesitz in La Bégude

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bras-d'Asse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien