Château-Arnoux-Saint-Auban

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Château-Arnoux-Saint-Auban
Château-Arnoux-Saint-Auban (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-de-Haute-Provence (04)
Arrondissement Digne-les-Bains
Kanton Château-Arnoux-Saint-Auban
Gemeindeverband Provence-Alpes-Agglomération
Koordinaten 44° 6′ N, 6° 0′ OKoordinaten: 44° 6′ N, 6° 0′ O
Höhe 403–742 m
Fläche 18,34 km²
Einwohner 5.089 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 277 Einw./km²
Postleitzahl 04160
INSEE-Code

Blick auf Château-Arnoux-Saint-Auban

Château-Arnoux-Saint-Auban ist eine französische Gemeinde mit 5089 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Digne-les-Bains und zum Kanton Château-Arnoux-Saint-Auban.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Château-Arnoux-Saint-Auban liegt auf der rechten Seite der Durance an der Einmündung der Bléone. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Château-Arnoux und Saint-Auban.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Saint-Auban wurde um 1150 gegründet. Zwischen 1510 und 1530 wurde das Schloss (französisch Château) Arnoux errichtet. Ihren heutigen Doppelnamen trägt die Gemeinde seit dem 13. Dezember 1991.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 5785 6532 6240 5576 5109 4970 5148 5089
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieheauch: Liste der Monuments historiques in Château-Arnoux-Saint-Auban

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof und Chemiewerk (2013)

Das Petrochemieunternehmen Arkema hat in Château-Arnoux-Saint-Auban eine Produktionsstätte. Das Vorgängerwerk wurde während des Ersten Weltkriegs für die Herstellung von Chemischen Waffen dort angesiedelt.

Der Ort beherbergt eine Wetterstation, einen Flugplatz und ein Luftsportzentrum.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort hat seit 1872 einen Bahnhof an der Bahnstrecke Lyon–Marseille, auf deren südlichem Abschnitt TER-Züge der Relation Marseille-Pertuis-Briançon verkehren. Der durchgehende Reisezugverkehr nach Grenoble wurde im Zuge der Regionalisation eingestellt, seitdem muss in Veynes umgestiegen werden. Die Strecke zum nahen Digne-les-Bains, von wo aus Züge nach Nizza verkehren, wurde 1989 aufgegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Château-Arnoux-Saint-Auban – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien