Bujalance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bujalande
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Bujalande
Bujalance (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Córdoba
Comarca: Alto Guadalquivir
Koordinaten 37° 32′ N, 4° 13′ WKoordinaten: 37° 32′ N, 4° 13′ W
Höhe: 357 msnm
Fläche: 124,81 km²
Einwohner: 7.599 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 60,88 Einw./km²
Gründung: 935
Postleitzahl: 14650
Gemeindenummer (INE): 14012 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Elena Alba Castro (Partido Popular)
Website: www.bujalance.es

Bujalance ist eine Gemeinde, span. municipio, in der andalusischen Provinz Córdoba, in der Comarca Alto Guadalquivir inmitten ausgedehnter Olivenfelder gelegen.

Der Name rührt von arabisch برج حَنَش, DMG Burǧ al-Ḥanaš, 'Natternturm' her. In lateinischen und kastilischen Quellen des 13. Jahrhunderts ist das -r- von burǧ, das über das lateinische burgus ursprünglich mit dem germanischen burg verwandt ist, noch erhalten: "Burialhanc" bzw. "Burjalhance".

Die Burg von Bujalance aus dem 10. Jahrhundert ist ein typisches Beispiel der kalifalen Wehrarchitektur.

Der Künstler Antonio Palomino, Autor kunsttheoretischer Schriften und Gestalter zahlreicher sakraler Kunstwerke bzw. Maler von Kirchenfreskos wurde 1653 in Bujalance geboren, wo er seine zehn ersten Lebensjahre verbrachte.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).