Peñarroya-Pueblonuevo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Peñarroya-Pueblonuevo
Peñarroya-vista general.jpg
Wappen Karte von Spanien
Peñarroya-Pueblonuevo (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Córdoba
Comarca: Valle del Guadiato
Koordinaten 38° 18′ N, 5° 16′ WKoordinaten: 38° 18′ N, 5° 16′ W
Höhe: 537 msnm
Fläche: 64,88 km²
Einwohner: 10.695 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 165 Einw./km²
Postleitzahl(en): 14200
Gemeindenummer (INE): 14052 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Ignacio Expósito Prats
Website: Peñarroya-Pueblonuevo
Lage des Ortes

Peñarroya-Pueblonuevo ist eine Stadt mit 10.695 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) in der Provinz Córdoba in Andalusien.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peñarroya-Pueblonuevo liegt in der Sierra Morena, am nördlichen Ende der Provinz Córdoba in der Comarca Valle del Guadiato in der Nähe der Extremadura.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerung[2]
1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2019
24.691 30.060 27.728 24.698 17.003 13.580 14.035 12.440 10.695

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peñarroya-Pueblonuevo entstand 1927 aus der Vereinigung zweier unabhängiger Ortschaften, Peñarroya und Pueblonuevo del Terrible. Historisch spielte der Kohlebergbau eine große Rolle in der Gegend.[3] Die Schlacht von Peñarroya fand zwischen dem 5. Januar und dem 4. Februar 1939 gegen Ende des Spanischen Bürgerkriegs in der Gegend der Stadt statt, die sich in der Nähe der Frontlinie von Extremadura befand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peñarroya-Pueblonuevo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase. Alteraciones de los municipios. Abgerufen am 5. Juni 2021.
  3. Peñarroya-Pueblonuevo. Abgerufen am 5. Juni 2021 (deutsch).