Can Bonomo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Can Bonomo (2011)

Can Bonomo (* 16. Mai 1987 in Izmir) ist ein türkischer Sänger. Er vertrat die Türkei beim Eurovision Song Contest 2012.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonomos Familie entstammt den sephardischen Juden, die im 15. Jahrhundert im Osmanischen Reich Zuflucht vor der Spanischen Inquisition fanden. Die Bonomos siedelten sich in Izmir an.[1][2] Seit dem achten Lebensjahr spielt Bonomo Gitarre. 2011 veröffentlichte er sein erstes Album Meczup.

Mit dem englischsprachigen Song Love Me Back gelang ihm am 24. Mai der Einzug in das zwei Tage später stattfindende Finale des Eurovision Song Contest in Baku. Dort belegte er den 7. Platz mit 112 Punkten.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Meczup
  • 2012: Aşktan ve Gariplikten
  • 2014: Bulunmam Gerek
  • 2017: Kâinat Sustu
  • 2019: Ruhum Bela

Singles[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Şaşkın
  • 2011: Bana Bir Saz Verin
  • 2011: Meczup
  • 2012: Love Me Back
  • 2012: Ali Baba
  • 2012: Başkan
  • 2013: Maşrapa
  • 2013: İyi Ki Doğdun
  • 2013: Kara
  • 2014: Olmaz Sensiz
  • 2014: Tastamam
  • 2014: Dem
  • 2015: Hikayem Bitmedi
  • 2017: Kal Bugün
  • 2017: Yan
  • 2018: Gökyüzünde Yalnız Gezen Yıldızlar
  • 2018: Kirlenmiş Çığlık (mit Jehan Barbur)
  • 2018: Beni Affet
  • 2018: Namus Belası
  • 2019: Bardak Taşıyor
  • 2019: Beni Tutmayın (mit Fatma Turgut)
  • 2019: Ah Bu Ben (mit Zeynep Bastık)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas Seibert: „Kunst hat keine Religion“, Der Tagesspiegel, 19. Januar 2012
  2. Serkan Uluçay: Can Bonomo to represent Turkey at the 2012 Eurovision Song Contest, EuroVisionary, 9. Januar 2012 (englisch)
  3. iTunes Can Bonomo