Cernay-lès-Reims

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cernay-lès-Reims
Wappen von Cernay-lès-Reims
Cernay-lès-Reims (Frankreich)
Cernay-lès-Reims
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Reims
Kanton Reims-8
Gemeindeverband Grand Reims
Koordinaten 49° 16′ N, 4° 6′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 4° 6′ O
Höhe 96–217 m
Fläche 16,49 km2
Einwohner 1.393 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 51420
INSEE-Code
Website http://www.cernay-les-reims.fr/

Rathaus (Mairie) von Cernay-lès-Reims

Cernay-lès-Reims ist eine französische Gemeinde mit 1.393 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est (vor 2016: Champagne-Ardenne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Reims und zum Kanton Reims-8 (bis 2015: Kanton Beine-Nauroy). Die Einwohner werden Sarnaisiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cernay-lès-Reims liegt etwa fünf Kilometer östlich vom Stadtzentrum von Reims. Umgeben wird Cernay-lès-Reims von den Nachbargemeinden Witry-lès-Reims im Norden, Berru im Osten und Nordosten, Nogent-l’Abbesse im Osten und Südosten, Puisieulx im Süden und Südosten, Saint-Léonard im Süden sowie Reims im Westen.

Die Autoroute A34 führt durch die Gemeinde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 684 947 1.002 1.160 1.152 1.210 1.307 1.284
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12./13. Jahrhundert, im Ersten Weltkrieg weitgehend zerstört, 1957 wieder errichtet
  • Rathaus von 1881
Kirche Saint-Martin

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1981 besteht eine Partnerschaft mit der deutschen Ortschaft Gauangelloch (Ortsteil der Stadt Leimen in Baden-Württemberg).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cernay-lès-Reims – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien