Auménancourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auménancourt
Auménancourt (Frankreich)
Auménancourt
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Reims
Kanton Bourgogne
Gemeindeverband Grand Reims
Koordinaten 49° 23′ N, 4° 4′ OKoordinaten: 49° 23′ N, 4° 4′ O
Höhe 61–95 m
Fläche 12,82 km2
Einwohner 1.028 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 80 Einw./km2
Postleitzahl 51110
INSEE-Code
Website http://aumenancourt.fr/

Rathaus (Mairie) von Auménancourt

Auménancourt ist eine französische Gemeinde mit 1.028 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Reims und zum Kanton Bourgogne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auménancourt liegt etwa 13 Kilometer nordnordöstlich von Reims an der Suippe. Umgeben wird Auménancourt von den Nachbargemeinden Brienne-sur-Aisne im Norden, Poilcourt-Sydney im Nordosten, Saint-Étienne-sur-Suippe im Osten, Bourgogne im Süden, Brimont im Südwesten, Orainville im Westen und Südwesten sowie Pignicourt im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1967 entstand die heutige Gemeinde durch den Zusammenschluss der Orte bzw. Gemeinden Auménancourt-le-Grand, Auménancourt-le-Petite und Pontgivart.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 254 409 522 658 659 696 861 973
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Firmin
  • Kirche Saint-Nicaise
  • Kirche Sainte-Félicité
  • mittelalterliche Brücke

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Auménancourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien