Charroux (Vienne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charroux
Wappen von Charroux
Charroux (Frankreich)
Charroux
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Montmorillon
Kanton Civray
Gemeindeverband Civraisien en Poitou
Koordinaten 46° 9′ N, 0° 24′ OKoordinaten: 46° 9′ N, 0° 24′ O
Höhe 115–178 m
Fläche 44,29 km2
Einwohner 1.138 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 86250
INSEE-Code
Website Charroux-en-Poitou

Charroux ist eine französische Gemeinde mit 1138 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Montmorillon und zum Kanton Civray.

Die Tour Charlemagne, Rest der Abtei
Markthalle

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Hochmittelalter war Charroux die Hauptstadt der Grafschaft La Marche[1]. Hier fand 989 das Konzil von Charroux statt, bei dem unter der Schirmherrschaft von Wilhelm IV., Herzog von Aquitanien und Graf von Poitou, der Gottesfrieden verkündet wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 1.509 1.621 1.644 1.552 1.428 1.319 1.165

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau eine silberne Mitra von drei gleich tingierten Lilien begleitet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vienne. Band 1, Flohic Editions, Paris 2002, ISBN 2-84234-128-7, S. 56–62.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. de Saint-Allais, L’Art de vérifier les dates..., Band 10, S. 200, 1818, Imp. Valade, Paris

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charroux (Vienne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien