Clever & Smart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Comic
TitelClever & Smart
OriginaltitelMortadelo y Filemón
CleverSmart.png
Land Spanien
Autor Francisco Ibáñez
Verlag Bruguera
Ediciones B
Erstpublikation 1958 – ... – …
Ausgaben 217

Clever & Smart (im Original: Mortadelo y Filemón) ist eine Comic-Serie des spanischen Comiczeichners Francisco Ibáñez, die seit 1958 existiert. Der Titel nennt die zwei Hauptfiguren. Beide sind Agenten des T.I.A. (Trans-Internationaler Agentenring). Im Original steht diese Abkürzung für Técnicos de Investigación Aeroterráquea. Die Bezeichnung tía klingt ähnlich wie CIA, bedeutet aber auf Spanisch Tante bzw. umgangssprachlich so viel wie Tussi oder Alte.

Der erste Comic erschien am 20. Januar 1958 in Ausgabe Nr. 1394 der wöchentlichen Zeitschrift Pulgarcito unter dem allgemeinen Titel Mortadelo y Filemón, agencia de información.

In Deutschland erschienen die Abenteuer ab 1972 als Alben im Condor und bis 2012 im ConPart Verlag. Parallel dazu traten die Helden zwischen 1975 und 1981 auch in den Felix-Comicheften auf, wo sie unter dem Namen Flip & Flap im Dienst der Organisation für Meister-Agenten (O.M.A.) standen. In den Alben wurde ebenfalls die O.M.A. verwendet, dort aber als Organisation Machthungriger Agenten und als Gegenspieler zu Clever und Smart.

Seit 2018 werden Clever & Smart im Carlsen Verlag veröffentlicht.

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1958 (Comic-Strip)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fred Clever (Mortadelo im spanischen Original, Flip im Felix-Heft)
    ist ein großer, schlanker Agent mit einer großen Nase. Fred Clever ist komplett kahlköpfig, trägt eine Brille („kleines Fahrrad auf der Nase“) und ist normalerweise mit einem schwarzen Anzug (Zeichen der Trauer um seine üppige Haarmähne, die er bei einem früheren Job bei Dr. Bakterius eingebüßt hat) mitsamt Steifkragen bekleidet. In den Anfängen hing ein schwarzer Regenschirm von seinem Arm. Damals trug er auch einen Hut, aus dem er auch seine Verkleidungen hervorzog. Um alles und jeden zu täuschen – oder wenn spezielle Fähigkeiten gefragt sind, z. B. für schnelle Flucht – verkleidet er sich ständig, oftmals passend zu dem inhaltlichen Kontext. Seine Verwandlungen umfassen alle möglichen und unmöglichen Lebewesen, Gegenstände, und sogar abstrakte Dinge, vom Esel über die Glocke bis zu einem gesamten Universum. Die einzigen Merkmale seines Äußeren, die Clever in jeder Verwandlung beibehält, sind seine Brille und im überwiegenden Fall die Nase und der Stehkragen. Er liegt zudem ständig im Clinch mit der Chefsekretärin Fräulein Ophelia, die ihn zu Anfang der Serie auch ständig zu heiraten versucht. Im spanischen Original heißt Fred Clever „Mortadelo“ in Anspielung auf die italienische Wurstsorte Mortadella. Fred stammt aus dem Dorf Ziegenhausen und kennt sich daher in der „feinen Gesellschaft“ meistens nicht besonders gut aus und benimmt sich wie ein Bauerntrottel.
  • Jeff Smart (Filemón Pi im Original, Flap im Felix-Heft)
    ist kleiner als Clever und im Original sein Chef (span. jefe = Chef, Boss, Vorgesetzter[1][2]). Er hat zwei Haare auf dem Kopf, kleidet sich mit weißem Hemd, schwarzer Fliege und roter Hose. Im Gegensatz zu Fred Clever hat Jeff Smart in den Anfangsjahren mehrfach eine zeichnerische Entwicklung durchlebt. Ebenso rauchte er in den Anfängen eine Pfeife, ähnlich der von Sherlock Holmes. So trägt er auch gelegentlich eine Jacke oder einen Hut. Er ist derjenige, der gewöhnlich die Schläge abbekommt, wenn sich etwas zum Schlechten wendet (also nahezu immer), außerdem lässt er seinen Frust auch am ehesten an anderen ab, besonders an seinem Partner Fred, indem er mit den abenteuerlichsten Dingen nach diesem wirft oder ihn auf die eine oder andere Art physisch leiden lässt oder lassen will.

Eingeführt mit den Alben (ab 1969)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mister L (El Súper oder Superintendente Vicente im Original, Mister Knacks im Felix-Heft)
    ist der leitende Kommissar (oder Präsident) des TIA und erteilt Aufträge an Fred Clever und Jeff Smart. Er kleidet sich mit blauem Anzug und hat einen Schnurrbart. Auch er wird von den Herren Clever & Smart gern während seiner (manchmal nur vermuteten) Abwesenheit beleidigt. Zum Beispiel wird er wegen seines Bartes gern mit einem Walross verglichen und seine Nase gleiche einer Gurke. Als Folge einer solchen Frechheit lässt Mister L oft sein cholerisches Temperament an den beiden aus. Da er aber oft genug seine Aufträge für seine Untergebenen nicht bis zum Ende durchdenkt, ist Mister L oft selbst die Zielscheibe wütender Verfolger aus den eigenen Reihen.
  • Dr. Bakterius (Profesor Bacterio im Original)
    ist der übergeschnappte Wissenschaftler. Er trägt einen schwarzen Vollbart und hat ebenfalls eine Glatze. Bakterius erschafft die unmöglichsten Erfindungen, die meist das Gegenteil des Geforderten bewirken. Die anderen Figuren ergreifen ihn mit blinder Wut, wenn eine seiner Erfindungen ein böses Ende nimmt. Er ist neben Ophelia der Intimfeind von Fred, der ihm besonders gerne den Vollbart in Brand setzt. Außerdem ist er verantwortlich für Fred Clevers Vollglatze, da er an ihm ein Mittel zum Erhalten der Haarpracht ausprobierte.
  • Fräulein Ophelia (ab 1978; Ofelia im Original)
    ist groß, korpulent und eine von sich eingenommene Sekretärin. Sie ist verliebt in Fred Clever, er jedoch lehnt jede Annäherung ab. Sie ist wegen der Missachtung und Verhöhnung durch Fred Clever und Jeff Smart oft schlecht gelaunt und gibt diese Verhaltensweisen mit Gewalt zurück. Sie bietet sowohl Mister L wie auch Dr. Bakterius die Stirn. Gern lässt Fred Clever in ihrer Nähe figurbetonte Sprüche vom Stapel oder spielt ganz gezielt auf ihr Übergewicht an.
  • Fräulein Tussy (ab 1987; Irma im Original)
    sehr hübsche, schlanke Sekretärin, die von Clever und Smart verehrt und von Ophelia gehasst wird. Flirtet auch manchmal mit diesen, scheint jedoch unerreichbar zu sein. Dies könnte vor allem daran liegen, dass Clever und Smart alles tun, um ihr zu imponieren, was ebenfalls immer in einer der typischen – nicht sehr imponierenden – Katastrophen endet. Aus Frust lassen diese dann manchmal allerlei Sprüche los („Hatten Sie wieder 100 Gramm Vogelfutter zu Mittag?“).
  • Weitere manchmal erscheinende Figuren
    • Der Minister (kein Name im Original) – Vorgesetzter von Mister L („Ja, Herr Minister, ja, Herr Minister, selbstverständlich, Herr Minister!“). Obwohl dieser in vielen Geschichten Mr. L am Ende feuert, scheint eine gute Beziehung zu bestehen.
    • Die Gattin von Mister L (Señora Superintendente im Original, in deutschen Comics einmal Luise L, in einem anderen Missis L).
    • Francisco Ibáñez (ebenso im Original) – meist als Zeichner und damit Oberchef, der andere Personen oder Szenen umzeichnen kann, oder um Kommentare loszuwerden. Manchmal hat er einfach nur einen Cameo-Auftritt.
    • unbenannter bulliger Agent, manchmal Agent XXL (Bestiájez im Original) – wird eingesetzt, um Clever und Smart aus ihren Verstecken hervorzuholen, falls diese sich weigern, eine Mission anzutreten oder nach deren Scheitern geflüchtet sind. Oft übernimmt das auch Mister L zusammen mit dem/den jeweiligen Opfer(n) der letzten Katastrophe.
    • Zwei Männer im weißen Kittel – bringen in fast jedem Heft ein oder mehrere Personen in die Anstalt.
    • Benni Blindflug (original Rompetechos), ein kleiner Mann mit enormer Sehschwäche (Bei Condor auch Pupsie Blindfisch oder Pupsie Blindmann genannt), dessen Kurzsichtigkeit oft als Aufhänger für Gags dient. Diese Figur stammt ursprünglich aus der Comic-Serie 13, Rue del Percebe (dt. „Ausgeflippt – Fischstraße 13“). Diese Figur hatte später eine eigene Comic-Serie, die in Deutschland unter den Namen „Norbert – die Nervensäge“ veröffentlicht wurde, allerdings ohne großen Erfolg.
    • Eine senile Dame, die eigentlich harmlose Dinge tut, dabei aber alles Mögliche verwechselt, worunter Clever und Smart dann leiden müssen. F. Ibáñez widmete ihr ein ganzes Album. In Nr. 38 sollen die beiden eine alte Frau auf einer Weltreise beschützen, was der Dame allerdings nicht gut bekommt.
    • Superman taucht gelegentlich als Karikatur oder Nebengag im Bild auf. Entweder wird er als rotzfrecher Greis dargestellt (eine Anspielung auf die Vergänglichkeit der Superhelden in Amerika), oder aber er ist in der Blüte seiner Jahre und verwechselt die Agenten mit einem Schurken und versucht sie zu bestrafen, was ihm auch meistens gelingt. Manchmal kommt er einfach nur als verkörpertes Wortspiel im Zusammenhang mit Mister Ls Originalnamen (El Super) vor, was im Deutschen allerdings nicht verständlich zur Geltung kommt.
  • Feindliche Geheimdienste
    • OMA = Organisation Militanter Agenten / Organisation Machthungriger Agenten
    • Organisation Politischer Anarchisten (taucht auch als „OPA = Organisation Pazifistischer Agenten“ als Clever und Smarts Geheimdienst auf)
    • OLA = Organisation zur Liquidierung von Agenten

Clever & Smart weltweit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichten sind weltweit in vielen Sprachen unter unterschiedlichem Namen erschienen:

Handlungszüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clever & Smart

Fred Clever und Jeff Smart sind Agenten des TIA und werden von ihrem Chef, Mr. L, in immer neue haarsträubende Abenteuer verwickelt, etwa bei Fußball-Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen oder in der Vergangenheit.

Weitere Angestellte des TIA sind Dr. Bakterius, dessen geniale Erfindungen die Agenten oft testen müssen, wobei stets Fehlfunktionen offensichtlich werden, sowie die korpulente Sekretärin Fräulein Ophelia, die sich für eine unwiderstehliche Sex-Bombe hält, alle Männer aber stets in die Flucht schlägt.

Herausragendes Merkmal dieser Serie sind die vielen Slapstick-Gags, in denen die Protagonisten nach bester Tom-und-Jerry-Art unzählige Male in die Luft gesprengt, in Stücke geschnitten, Klippen heruntergestürzt werden und im nächsten Bild mit riesigen Beulen, aber im Wesentlichen unverletzt wieder aufstehen. Ein weiteres Markenzeichen einer Kopfprellung sind die Laute „Glglgl“ und „Blep blep“.

Zu Beginn der Hefte gibt es stets eine Art Einführung, in der Ibáñez mit Vorliebe lebende Politiker auftreten lässt. In der Folge werden die beiden Agenten stets mit einem Auftrag versehen, an dem sie immer wieder scheitern, um einen erneuten Versuch zu unternehmen. Running Gags sind vor allem Freds unglaubliche (nutzlose) Verkleidungskünste, Jeffs Wutausbrüche, nachdem wieder einmal einer seiner Pläne durch einen irrsinnigen Zufall grausam danebengegangen ist, sowie mehrere Szenen pro Buch, in denen die beiden nach einem ganz schlimmen Fauxpas, über den in den Zeitungen berichtet wird, für kurze Zeit auswandern müssen.

Vor allem den frühen Heften merkt man zeit- und sozialkritische Züge sehr an: Ibáñez hat die Franco-Diktatur persönlich kennengelernt. Inzwischen hat sich das etwas verloren und das Hauptgewicht wurde noch stärker auf Gags verlagert. Trotzdem bezieht er sich manchmal auf reale Politik. So verhaften Fred Clever und Jeff Smart in Album Nr. 136 den jetzt als wildgewordenen Paparazzo tätigen Radovan Karadžić und liefern ihn an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag aus.

Bemerkenswert ist auch das Fehlen eines Erzfeindes. Bekämpft Lucky Luke in regelmäßigen Abständen die Daltons, Asterix den Julius Caesar, so ist der größte Erzfeind der beiden Geheimagenten ihre eigene Unfähigkeit.

Zum schrillen Auftreten des Comics gehören auch die Bildhintergründe, die häufig kleine Kuriositäten aufweisen. Sei es ein Dinosaurier, der von einem Hochhaus abbeißt, sei es ein durch die Stadt hoppelnder Wal oder die kultige Ibáñez-Spinne (ein schwarzer Punkt mit sechs Beinen), die an ihrem Netz von der Decke hängt und Geige spielt. Hin und wieder finden sich sogar Micro-Geschichten über zwei oder drei Bilder. In Zimmerecken finden sich manchmal Auberginen; oft greifen Auberginen auch in die Geschichte ein, zum Beispiel als Schlagwaffe, Wurfgeschoss oder eingeknotet in eine Haarfrisur. Ebenso gehören Zigarettenstummel auf Böden zu den häufig auftauchenden Gegenständen.

Die Darstellung eines Flugzeugs im Heft El 35 Aniversario (1993), das rauchend in einem der Zwillingstürme des New Yorker World Trade Center steckt, sorgte nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 für Aufmerksamkeit.[3]

Verwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es gibt zwei verschiedene Zeichentrickserien, von denen sich eine stark an den Alben orientiert und pro Folge den Inhalt eines Albums behandelt, während die andere Serie längere Geschichten in kurze Episoden unterteilt. Die zweite Serie (ab 1994 im deutschen Fernsehen) wurde unter anderem von Karl Dall (Fred Clever) und Wolfgang Völz (Jeff Smart) synchronisiert. In dieser sind die beiden Agenten aber bei der KGP (= Königlich britische Geheimpolizei) beschäftigt, nicht bzw. gerade zu verwechseln mit dem sowjetischen Geheimdienst KGB (Titellied: „… clever und olé, smart wie eh und je, wir beide sind die Top-Agenten von der KGP“).
  • Die Figuren der Comic-Serie wurden darüber hinaus in diversen Computerspielen, namentlich eines Action-Adventures, das 1988 erschien und 1989 nur in Spanien einen inoffiziellen Nachfolger hervorbrachte, sowie einer ab 1997 von Alcachofa Soft entwickelten neunteiligen spanischen Adventureserie, verwendet. Der letzte Teil der Serie erschien nochmals verbessert unter dem Titel Clever & Smart – A Movie Adventure auch auf Deutsch und erhielt überwiegend positive Bewertungen.
  • 2003 kam ein Clever & Smart-Real-Spielfilm in die spanischen Kinos und wurde Berichten zufolge sogar zum zweiterfolgreichsten Film der spanischen Filmgeschichte. 2005 lief der Film in Deutschland an, floppte hier allerdings, wobei von Medien und Kinogängern die deutschen Synchronsprecher Erkan & Stefan als unpassend bemängelt wurden.
  • Im Jahr 2008, zum 50-jährigen Jubiläum der Comic-Helden, erschien in Spanien ein zweiter Realfilm. Der Originaltitel lautet: Mortadelo y Filemón. Misión: Salvar la Tierra (Clever & Smart – Mission: Rettung der Welt).
  • 2014 erschien ein computeranimierter Spielfilm unter dem Titel Mortadelo y Filemón contra Jimmy el Cachondo in Spanien.

Veröffentlichung in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Veröffentlichungsgeschichte von Clever & Smart in Deutschland ist recht chaotisch. Im deutschen Sprachraum sind 210 Ausgaben bei Condor erschienen, wobei die Originalreihenfolge nicht eingehalten und teilweise Zusammenstellungen von Kurzgeschichten veröffentlicht wurden. Im Dezember 2009 wurde die Reihe bei ConPart eingestellt. Seit Ausgabe 175 wurden vom Verlag allerdings nur noch umbenannte, alte Comic-Alben als „total neu getextet + aktuell vergagt!“ neu aufgelegt. Bereits zuvor wurden seit Ausgabe 143 immer wieder alte Comic-Alben umbenannt. Seit Nr. 164 sind diese an dem Vermerk „EIN CLASSIC HIT“ zu erkennen.

Unter den Originalnummern wurden Bände zudem in zwei weiteren Auflagen wieder veröffentlicht. Da in der 2. Auflage zwei späte Ausgaben aufgrund fehlender Druckvorlagen ausgelassen wurden, sind fünf Alben unter drei verschiedenen Nummern erschienen (z. B. handelt es sich bei Album Nr. 9 (1. bis 3. Auflage), Album Nr. 143 (1. Auflage) und Album Nr. 142 (2. Auflage) immer um denselben Comic). Die zweite Auflage wurde allerdings im Jahr 2004 nach Nr. 147 eingestellt, die 3. Auflage bereits 1998 nach Nr. 50. Somit sind 19 Alben bislang nur in der ersten Auflage erschienen, während die älteren Ausgaben nun bereits zum vierten oder fünften Mal neu aufgelegt wurden.

Weiterhin sind an die 100 Sonderbände, Extras, Jubiläumsausgaben und Taschenbücher in deutscher Sprache erschienen. Sonderbände sind Geschichten, meist zu Sportereignissen, die nicht in der regulären Reihe veröffentlicht wurden. Alle Jubiläums- und Extraausgaben sind Sammlungen bereits veröffentlichter Bände, ohne erkennbares Muster.

Am 18. April 2017 kündigte der Carlsen Verlag an, Clever und Smart neu in Alben zu verlegen.[4] Die Carlsen-Ausgabe hält sich, im Gegensatz zu der von Condor, an die Originalreihenfolge, allerdings werden die Bände zu Sportereignissen ausgelassen. Eine komplett neue Kolorierung aus Spanien wird verwendet und die Übersetzung, welche zum Teil bei Condor sehr schlampig durchgeführt wurde, wird komplett überarbeitet. Seit Februar 2018 sind Clever und Smart-Alben im deutschen Pressehandel wieder erhältlich[5] vom Carlsen Verlag. Zusätzlich zu den Neuauflagen der alten Alben werden auch die aktuellsten Geschichten von Ibáñez veröffentlicht, ausgegliedert als Sonderband-Reihe. Viele Kurzgeschichten der Reihe wurden in einem Sammelband veröffentlicht.

Die Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der enormen Menge an Comics und der Tatsache, dass viele der Geschichten in Deutschland mehrmals, teilweise unter verschiedenen Namen veröffentlicht wurden, und dabei der Condor-Verlag auch nicht die korrekte Reihenfolge einhielt, wird diese Liste in Jahrzehnte unterteilt und die korrekte Reihenfolge aus Spanien verwendet. Sollte ein Album mehrere Namen in Deutschland tragen, so wird dies ebenfalls vermerkt. Der aktuelle Name wird kursiv hervorgehoben.

1969–1979[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
1 El Sulfato Atómico 1969 Keine Angst, wir retten die Welt (Condor, 7)
Sprüh und blitz – schon wächst er fix! (Condor Neutextung, 148)
Keine Angst, wir retten die Welt (Carlsen, 1)
Erste Geschichte in voller Albumslänge. Ibáñez verwendet hier noch weit detailliertere Zeichnungen als sonst, etwas, was er danach aus Zeitgründen nur noch für Titelbilder machte. Erster Auftritt von Mr. L und Dr. Bakterius.
2 Contra el "gang" del "Chicharrón" 1969 Wir bringen Nachschub für den Knast (Condor, 8)
Wir bringen Nachschub für den Knast (Carlsen, 2)
Die Namen der Kapitel sind allesamt Persiflagen zu bekannten Sprichwörtern und Filmen, u.A. auf Requiem for a Dream und 20.000 Meilen unter dem Meer. Das Ende mit den Ganoven beim Steineklopfen spielt auf den Schluss der Lucky Luke-Geschichte Dalton City an.
3 Safari callejero 1970 Die Asphalt-Safari (Condor, 1)
Die Asphalt-Safari (Carlsen, 3)
Der Einbrecher am Anfang der Geschichte ist dem Einbrecher Elfenfinger-Freddie nachempfunden, welcher in Gaston auftaucht. Kein Zufall, da Franquin Ibáñez als Vorbild dient.
4 Valor y… ¡al toro! 1970 Immer Ärger mit dem Bullen (Condor, 2)
Auf in den Kampf, Torero! (Carlsen, 4)
Ibáñez fing diesen Band ursprünglich nicht als Clever & Smart an, sondern mit anderen Figuren, da er sich mit dem Verlag stritt. Als man sich einigte, überklebte Ibáñez die ursprünglichen Charaktere auf den Originalzeichnungen der ersten fünf Seiten.
5 El caso del bacalao 1970 Hilfe, wir verdursten! (Condor, 3)
Hilfe, wir verdursten! (Carlsen, 5)
Fred und Jeff versuchen den Teppich-Ziehtrick aus Harry und Platte, scheitern jedoch. Zudem macht Jeff den gleichen Fehler wie Wile E. und versucht, feststeckendes Geröll von unten zu lösen.
6 Chapeau el "Esmirriau" 1971 Wir haben immer Konjunktur (Condor, 15)
Mit Herz, Schmerz und Melone (Carlsen, 6)
Der Titel der Carlsen-Ausgabe ist eine Anspielung auf die Serie Mit Schirm, Charme und Melone, welche zu dem Zeitpunkt der Entstehung des Bandes produziert wurde.
7 La máquina del cambiazo 1971 Immer rein in die Maschine! (Condor, 9)
Immer rein in die Maschine! (Carlsen, 7)
Aufgrund einer schlechten Vorlage aus Spanien – aus welchen Gründen auch immer – ist die Kolorierung hier viel schlechter als bei den anderen Bänden der Carlsen-Ausgabe.
8 La caja de los diez cerrojos 1971 Verdammt, wer macht die Kiste auf? (Condor, 4)
Bärenstark – diese Jungs sind eisenhart! (Condor Neutextung, 162)
Verdammt, wer macht die Kiste auf? (Carlsen, 8)
Hier wird für ein Panel der Gag verwendet, dass am Südpol alles Kopf steht – auch der Text. Auch hier sind die Namen der Kapitel Persiflagen, u.A. auf Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle und Moonraker.
9 Magín el Mago 1971 Fauler Zauber mit den Augen (Condor, 5)
Horror und Schreck – ein Man in Black! (Condor Neutextung 163)
Fauler Zauber mit den Augen (Carlsen, 9)
Bietet das erste Mal in einem Band ein Kapitel, wo Clever und Smart nicht selber zu Schaden kommen und – wenn auch nur unwissentlich – ausschließlich ihrem Gegenspieler Schaden zufügen.
10 ¡A la caza del cuadro! 1971 Sag' mir wo die Bilder sind (Condor, 6)
Das Leben geht weiter – auch ohne Leiter! (Condor Neutextung, 165)
Sag' mir wo die Bilder sind (Carlsen, 10)
Nach einem Cameo in einem Panel im ersten Band gibt es hier den ersten echten Auftritt von Benni Blindflug, bei dem alle Folgen seiner Sehschwäche gezeigt werden (zu Freds und Jeffs Schaden).
11 Los inventos del profesor Bacterio 1972 Einer legt den Anderen rein! (Condor, 10)
Die Erfindungen des Dr. Bakterius (Carlsen, 11)
Der Erste Band, in dem Clever und Smart eine ganze Reihe von Bakterius Erfindungen testen müssen. Den Gag mit dem benzinbetriebenen Aufzug hat Ibáñez direkt aus Gaston übernommen. Die Killerkrabben am Ende spielen auf ein altes Filmklischee an.
12 Gatolandia 76 1972 Jetzt wird's hart – Wir sind am Start! (Condor) Der Band dreht sich um die Olympischen Spiele. Kurioserweise aber in einem fiktiven Land und vier Jahre später. Warum diese Entscheidung getroffen wurde, ist unklar. Erschien bei Condor als ein Sonderband und nicht als reguläre Ausgabe. Carlsen ließ diesen Band aus.
13 Operación ¡bomba! 1972 Eine Bombe für den Boss! (Condor, 13)
Eine Bombe für den Boss (Carlsen, 12)
Dies ist der erste Band, in dem Ibáñez persönlich einen Auftritt hat. Im Original taucht zwei Mal das Lied Amanece vom Eurovision Contest 1972 auf. Bei der Carlsen-Ausgabe fehlt auf dem Titelbild der Hintergrund.
14 Los diamantes de la gran duquesa 1972 Nanu, wo ist denn die Million? (Condor, 14)
Die Diamanten der Großherzogin (Carlsen, 13)
Für die Szenen, wo Jeff den Fuß im Gips hat nahm Ibáñez wohl die Spirou und Fantasio-Geschichte Der Plan des Zyklotrop als Vorbild, wo Fantasio mit seinem Gipsfuß auch Missgeschicke passieren.
15 El otro "yo" del profesor Bacterio 1973 Wir sind die Retter der Nation! (Condor, 16)
Jungs bleibt locker – hier kommt der Schocker! (Condor Neutextung, 164)
Wir sind die Retter der Nation (Carlsen, 14)
Der zentrale Punkt der Geschichte, dass Bakterius durch ein neues Medikament sein "anders Ich" zum Vorschein bringt, ist eine deutliche Anlehnung an die Geschichte Dr. Jekyll und Mr. Hyde.
16 Los monstruos 1973 Lass das sein, Frankenstein! (Condor, 25)
Voll der Schocker – da sind alle Schrauben locker! (Condor Neutextung, 176)
Lass das sein, Frankenstein! (Carlsen, 15)
In dieser Geschichte ist der zentrale Punkt, dass alle auftauchenden Monster nur verkleidete Verbrecher sind. Sehr offensichtlich hatte Ibáñez sich hier Scooby Doo als Vorbild genommen, wo dies fester Bestandteil aller Folgen ist.
17 El elixir de la vida 1973 Nicht doch, Herr Professor! (Condor, 18)
Nicht doch, Herr Professor! (Carlsen, 16)
18 El circo 1973 Die Nächste Nummer ohne Netz (Condor, 19)
Nichts als Kummer … mit der Nummer! (Condor Neutextung, 171)
19 El antídoto 1973 Gefahr erkannt – davongerannt (Condor, 20)
Die Wahnsinnstat im … (Schluck!) Schurkenstaat! (Condor Neutextung, 172)
Ab diesem Album wurden in der Fassung von Condor reimende Titel verwendet.
20 Los invasores 1974 Zurück ins All, sonst gibt's Krawall! (Condor, 21)
Frisch aus dem All …? Voll unser Fall! (Condor Neutextung, 167)
Der Gag, dass das Speichenegstell eines Regenschirms wie eine Spinne läuft (von Fred und Jeff für einen Außerirdischen gehalten) wurde aus einem Gag aus Gaston entliehen.
21 Los cacharros majaretas 1974 Jeder Test, ein Teufelsfest! (Condor, 22)
Das ist ackern pur – auf die Ochsentour! (Condor Neutextung, 166)
Dass Bakterius seinen Senkrechtstarter anpreist ist Teil des Witzes, da Senkrechtstarter schon lange bekannt und mit dem Sea Harrier einer seit 1966 auch im militärischen Einsatz war.
22 ¡A las Armas! 1974 Heiße Eisen – Kalte Füße! (Condor, 23)
23 El plano de Alí-gusa-no 1974 Ein Job, bei dem die Fetzen fliegen! (Condor, 28)
Panik, Entsetzen – hier fliegen die Fetzen! (Condor Neutextung, 178)
Vorbild ist hier eindeutig eine Geschichte aus Benni Bärenstark, bei der ebenfalls ein Vertrag über ein wertloses Stück Wüste in Teile gerissen wurde, und sich später dort Erdöl findet.
24 Pánico en el zoo 1975 Einfach tierisch, dieser Job! (Condor, 26)
Echt AFFENGEIL – da bleibt KEIN Knochen heil! (Condor Neutextung, 180)
25 Concurso oposición 1975 Dieser Schütze macht wohl Witze! (Condor, 27)
Voll der Treffer – das war echt Clever! (Condor Neutextung, 177)
26 Los mercenarios 1975 Wir sind auf Zack und hauen ab! (Condor, 31)
Nun aber fix – sonst wird das nix! (Condor Neutextung, 179)
27 Objetivo eliminar al "Rana" 1976 Nichts wie ran, jetzt ist er dran! (Condor, 33)
28 Misión de perros 1976 Hilfe, Leute – Hier kommt die Meute! (Condor, 30)
29 Los secuestradores 1976 Wer uns vertraut, wird nicht beklaut! (Condor, 29)
Voll auf die Piste – und rein in die Kiste! (Condor Neutextung, 181)
30 La gallina de los huevos de oro 1976 Wir werden kühner – jetzt geht's um Hühner! (Condor, 34)
31 El caso del calcetín 1976 Wir sind mal wieder von den Socken! (Condor, 32)
32 El brujo 1977 Hokus-pokus, fidibus – der Magier kriegt 'nen Hexenschuss! (Condor, 35)
33 ¡Soborno! 1977 … acht, neun, aus – Ringrichter raus! (Condor, 36)
34 Los guardaespaldas 1977 Wir hau'n auf den Putz, zu Omas Schutz! (Condor, 38)
35 Mundial 78 1978 Fußball ist unser Leben – doch schießen wir auch mal daneben …! (Condor) Band um die Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien. Erschien bei Condor statt als regulärer Band als Sonderband.
36 Los gamberros 1978 Wir sind fixer als die Trixer! (Condor, 42)
Lieber kichern und gackern – statt schuften und ackern! (Condor Neutextung, 184)
Erster Auftritt von Fräulein Ophelia.
37 Contrabando 1978 Wir sind auf Zack und packen den Sack! (Condor, 39)
Stets auf Zack – und ab mit dem Sack! (Condor Neutextung, 182)
38 La máquina de copiar gente 1978 Wir sind die Fänger für Doppelgänger! (Condor, 37)
Kopiert, mutiert & abserviert! (Condor Neutextung, 175)
39 Los "bomberos" 1979 Hochexplosiv – das geht doch schief! (Condor, 40)
Immer voll drauf – dieser Mann gibt nicht auf! (Condor Neutextung, 183)
40 El transformador metabólico 1979 Die Spritze her – der Fall ist schwer! (Condor, 41)
Ein guter Riecher … vertreibt noch keine Viecher! (Condor Neutextung, 186)
41 ¡A por el niño! 1979 Frech wie die Raben sind diese Knaben! (Condor, 43) Ab diesem Band verwendet Ibáñez vier statt wie bislang fünf Streifen Panels pro Seite.
42 La gente de Vicente 1979 Jetzt gibt's Hiebe für Gauner und Diebe! (Condor, 44)
Das haut aus dem Sitz – jetzt wird's echt voll spitz! (Condor Neutextung, 185)
43 Secuestro aéreo 1979 Jagt den Schuft auch in der Luft! (Condor, 45)
Reichlich Zoff nach dem Take-off! (Condor Neutextung, 188)

1980–1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
44 Moscú 80 1980 He, Leonid – wir machen mit! (Condor) Band um die Olympischen Spiele 1980 in Moskau, erschien bei Condor nicht regulär, sondern nur als Sonderband.
45 La elasticina 1980 Wer darauf drückt, wird glatt verrückt! (Condor, 46) Der große Weichmacher spielt auf die Spirou und Fantasio-Geschichte Champignons für den Diktator an, wo mit dem Methomol auch ein Weichmacher vorkommt. Franquin war erklärtes Vorbild für Ibáñez. Die Condor-Ausgabe verwendet nicht das korrekte Titelbild.
46 Kilociclos asesinos 1980 Harry Herz macht wieder Terz! (Condor, 47)
Stets voll daneben – hier tobt das Leben! (Condor Neutextung, 190)
47 Ladrones de coches 1980 Wer Autos knackt, wird eingesackt! (Condor, 48)
48 Lo que el viento se dejó 1980 Uns jagt die Meute der Bauersleute! (Condor, 49) Bei der Condor-Übersetzung gingen leider die vielen Wortspiele auf Vom Winde verweht verloren.
49 La brigada bichera 1981 Keine Feier ohne Geier! (Condor, 50)
50 Tete Cohete 1981 Der kleine Rocker haut uns vom Hocker! (Condor, 52) Ibáñez nutzte diesen Band zur Einführung seiner Figur Rudi Rakete, welcher hier als Sohn von Freds Nachbarn gezeigt wird. Aufgrund positiver Resonanz folgte dann im Jahr darauf eine eigene Comicserie.
51 Mundial 82 1981 Völlig plemplem – diese WM! (Condor) Band rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien, wurde bei Condor nur als Sonderband veröffentlicht.
52 El caso de los señores pequeñitos 1981 Superklein ist gar nicht fein …! (Condor, 54)
Geil! Hier geht's rund – voll Panik und Schwung! (Condor Neutextung, 191)
53 En Alemania 1982 Das muss man feiern – wir sind in Bayern! (Condor, 58) Der Band wurde bei Condor zensiert. 3 Seiten wurden – ohne Genehmigung von Ibáñez – ummontiert und teilweise neu gezeichnet um jeden Hinweis auf die Berliner Mauer zu tilgen, da das Thema 1982 zu heiß war.
54 Mundial 82 – Bis 1982 Ein Knall, ein Fall – wir sind am Ball! (Condor, 66)
TOOOOOOOOOOOOR! Wir holen den Titel! (Condor)
Wurde 2006 als Sonderband neu aufgelegt, weil man die eigentliche Geschichte zur WM 2006 nicht ankaufen wollte.
55 Las criaturas de cera vivientes 1982 Schon wieder ein Depp aus dem Wachskabinett! (Condor, 56)
Wer hat voll Bock – auf Panik und Schock? (Condor Neutextung, 192)
Bei den in der Geschichte zum Leben erweckten Wachsfiguren gibt es unter anderem Parodien auf Dr. Jekyll und Mr. Hyde, Dracula und das Ungeheuer von Loch Ness. Band ist nicht von Ibáñez.
56 El balón catastrófico 1982 Der Wahnsinns-Fall mit dem irren Ball! (Condor, 60)
Hier bleibt nichts heil – echt rollergeil! (Condor Neutextung, 197)
57 El caso de los párvulos 1982 Aus alt macht jung – das gibt Stunk! (Condor, 62)
Live dabei: Ein Knall für Zwei! (Condor Neutextung, 193)
Band ist nicht von Ibáñez.
58 Billy el "Horrendo" 1982 Wir sind Spitze mit der Spritze! (Condor, 63)
Jetzt aber flink – und rein das Ding! (Condor Neutextung, 194)
59 Hay un traidor en la T.I.A. 1983 Verbohrt, verstört und abgehört …! (Condor, 64)
Bitte nicht stören – wir sind beim ABHÖREN! (Condor Neutextung, 195)
60 El Bacilón 1983 Besetzt, besetzt – umsonst gewetzt! (Condor, 65)
Platz da und so – und ab ins Klo! (Condor Neutextung, 196)
61 El ascenso 1983 Geht's um Profit, zieht jeder mit! (Condor, 67)
Voll die Härte – der Job braucht viel Stärke! (Condor Neutextung, 198)
62 La Estatua de la Libertad 1984 Mit ÄCHZ und ORKH quer durch New York! (Condor, 70)
Die geilsten Taten – wir sind in den Staaten! (Condor Neutextung, 199)
63 Testigo de cargo 1984 Bei diesem Job kriegt man's im Kopf! (Condor, 69)
64 Los Ángeles 84 1984 Der Job ist schwer – doch Gold muss her! (Condor) Ein Band, der bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles spielt. Wurde bei Condor nur als Sonderband veröffentlicht.
65 El cacao espacial 1985 Nichts haut uns um im Vaku…um! (Condor, 72) Die Hintergrundgeschichte spielt auf das SDI-Programm an. Ronald Reagan und Tschernenko haben Gastauftritte, wobei über ihr Alter und die kürzlichen Wechsel an der Sowjetspitze hergezogen wird.
66 Que viene el fisco 1985 Hoch besteuert und leicht bescheuert! (Condor, 74)
Verflixt und verdammt – nix als Zoff mit dem Amt! (Condor Neutextung, 200)
Band ist nicht von Ibáñez.
67 El preboste de seguridad 1985 Da kommt der Minister – und weg ist er! (Condor, 77)
Droht Ihnen Gefahr – wir sind für Sie da! (Condor Neutextung, 202)
Die Geschichte hat im Original 45 Seiten, was von Condor nicht beachtet wurde, so dass bei der Condor-Ausgabe eine Seite fehlt.
68 El crecepelo infalible 1985 Es wächst und wächst – wie verhext! (Condor, 75) Band ist nicht von Ibáñez.
69 El cochecito leré 1985 Mit verrückten Kisten auf irren Pisten! (Condor) Erschien bei Condor nur als Sonderband und nicht regulär.
70 A la caza del Chotta 1985 Das dicke Ende kommt nach der Wende (Condor, 76)
Nichts für Zwerge – der Schrecken der Berge! (Condor Neutextung, 201)
Band ist nicht von Ibáñez.
71 La secta del Zum-Bhao 1985 Der neue Meister – Zum-Bhao heißt er! (Condor, 78) Band ist nicht von Ibáñez.
72 Simón el "Escurridizo" 1986 Band wurde in Deutschland nicht veröffentlicht. Band ist nicht von Ibáñez.
73 El profesor Probeta contraataca 1986 Chaos, Trümmer – und noch viel schlimmer! (Condor, 81) Band ist nicht von Ibáñez.
74 La médium Paquita 1986 Sie blickt voraus – uns zählt man aus! (Condor, 82) Band ist nicht von Ibáñez.
75 El Mundial de México 1987 Den Ball gehetzt … und weggefetzt! (Condor) Der Band behandelt die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko. Er wurde bei Condor nur als Sonderband veröffentlicht. Band ist nicht von Ibáñez.
76 El rayo transmutador 1987 Hier wird gegeiert … und angemeiert! (Condor, 83)
Böse Falle … und voll die Kralle! (Condor Neutextung, 203)
Band ist nicht von Ibáñez.
77 ¡Terroristas! 1988 Nichts wie ran – an den Camel-Mann! (Condor, 86) Erster Auftritt von Fräulein Tussy.
78 La banda de Matt'usalén 1987 Band wurde in Deutschland nicht veröffentlicht. Band ist nicht von Ibáñez.
79 El lavador de cerebros 1987 Los ihr Penner – Jagt den Renner! (Condor, 85)
Wahnsinn hoch drei – und wir stets dabei! (Condor Neutextung, 204)
Band ist nicht von Ibáñez.
80 El huerto siniestro 1988 Voller Panik – quer durch die Botanik! (Condor, 87)
Ist ja echt krass – alles Bio oder was? (Condor Neutextung, 205)
81 El estropicio meteorológico 1988 Das Wetter flippt aus – werft Petrus raus! (Condor 88)
Stets flott & fesch – trotz Klima-Crash! (Condor Neutextung, 206)
82 La perra de las galaxias 1988 Schnüffel und Schnief – alles geht schief! (Condor, 91)
83 Seúl 88 1988 Immer munter und flink – und hoch das Ding! (Condor) Band über die Olympischen Spiele 1988 in Seoul, wurde bei Condor nur als Sonderband veröffentlicht.
84 Los sobrinetes 1988 Die Panik ist groß – die Neffen sind los! (Condor, 93)
Klein, frech und gemein – das haut echt rein! (Condor Neutextung, 210)
Ibáñez steuerte wegen starker Überarbeitung, die ihn angegriffen hatte, nur den Text bei, die Zeichnungen kamen von Anderen. Weitere Bände dieses Musters sollten folgen.
85 Los superpoderes 1989 Schnallt euch an – wir powern ran! (Condor, 90)
Rums und Krach – und ab durchs Dach! (Condor Neutextung, 208)
Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
86 Las tacillas volantes 1989 Dreh dich nicht um – der Wurm giert rum! (Condor, 94) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
87 La cochinadita nuclear 1989 Radioaktiv – das geht wieder schief! (Condor, 95) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
88 Armas con bicho 1989 Horror frei Haus – da rastet man aus! (Condor, 96) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
89 La maldición gitana 1989 Das wird ein Tanz – der Boss … mit Schwanz! (Condor, 98) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
90 El candidato 1989 Die Wahl beginnt – ob der Boss gewinnt? (Condor, 97) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
91 La Gomeztroika 1989 Schlurf und Latsch – gleich gibt es Knatsch! (Condor, 99) Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
92 El ansia de poder 1989 WOW! Hundertmal – eine Jubelzahl! (Condor, 100) Bei Condor wurde das originale Cover dem Witz über 100-Ausgaben geopfert. Das Cover wurde später der spanischen Nr. 99 verpasst. Nur der Text ist von Ibáñez, die Zeichnungen sind von Anderen.
93 Va la T.I.A. y se pone al día 1989 Das längste Rohr – hat oft der größte Tor! (Condor, 101) Ab diesem Band baut Ibáñez Sprechblasen in die Titelbilder ein, d. h. sie sind ab diesem Band nicht mehr nachträgliche Bearbeitungen.

1990–1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
94 El profeta Jeremías 1990 Echt Guru-geil – da bleibt keine Birne heil! (Condor, 102) Ibáñez Name steht zwar darunter, aber er gab nur die Genehmigung, weder Text noch Zeichnungen sind von ihm.
95 El premio No-vel 1990 Jetzt wird's eng – wir jagen Nasi Goreng! (Condor, 103)
96 El rescate botarate 1990 Wir sind groß im Machen – von halben Sachen! (Condor, 104) Ibáñez Name steht zwar darunter, aber er gab nur die Genehmigung, weder Text noch Zeichnungen sind von ihm.
97 El gran sarao 1990 Hier steppt der Bär – und noch viel mehr! (Condor, 106) Ibáñez Name steht zwar darunter, aber er gab nur die Genehmigung, weder Text noch Zeichnungen sind von ihm.
98 Los espantajomanes 1990 Getränke, Snacks und irre Gags! (Condor, 105) Ibáñez Name steht zwar darunter, aber er gab nur die Genehmigung, weder Text noch Zeichnungen sind von ihm.
99 El inspector general 1990 Das ist ja quasi – wie beim Stasi! (Condor, 107) Statt des originalen Covers, verwendet die Condor-Ausgabe das Cover der spanischen Nr. 92. Ibáñez Name steht zwar darunter, aber er gab nur die Genehmigung, weder Text noch Zeichnungen sind von ihm. Die starken Beschwerden über schlechte Qualität und sein verbesserter Zustand brachten ihn schließlich dazu, nach diesem Comic die Zügel wieder selber in die Hand zu nehmen.
100 El atasco de influencias 1990 Jetzt aber hopphopp – und ran an den Job! (Condor, 108)
101 Los que volvieron de "Allá" 1991 Hier fliegen die Fetzen – uns packt des Entsetzen! (Condor, 89) Wäre logisch die spanische Nr. 82 gewesen, aber die Veröffentlichung in Spanien wurde aus unbekannten Gründen um Jahre verzögert. Condor veröffentlichte den Band schon 1988.
102 La crisis del Golfo 1991 Allzeit bereit – und ständig breit …! (Condor, 110)
103 Barcelona 92 1991 Rekorde, Rekorde – Da tobt die Horde! (Condor) In dem Band dreht sich alles um die Olympischen Spiele 1992 in Barcelona. Bei Condor wurde der Band nur als Sonderband veröffentlicht.
104 El caso del Señor-Probeta 1991 Je härter die Birne – desto weicher im Hirne (Condor, 112)
105 La tergiversicina 1991 Stets auf der Piste – mit heißer Kiste! (Condor, 114)
106 Las embajadas chifladas 1991 Du lieber Biber – was für'n Kaliber! (Condor, 113)
107 El racista 1991 Er ist fies und klein – und soooo gemein! (Condor, 116)
108 El quinto centenario 1992 Mit viel Trara – die Entdecker sind da! (Condor, 115)
109 El S.O.E. 1992 Krank im Kopf – da hilft kein Tropf! (Condor, 117)
110 El 35 aniversario 1992 Diese Dame – ist echte Sahne! (Condor, 118) Ein belangloser Hintergrundgag, bei dem ein Flugzeug in einem der Türme des World Trade Centers steckt, sorgte nach dem 11. September 2001 für Diskussionen, obwohl der Band 9 Jahre vorher entstand.
111 El señor Todoquisque 1993 Jetzt neue Köpfe – statt alter Zöpfe! (Condor, 119)
112 Maastricht … Jesús 1993 Jetzt kriegt Brüssel was auf den Rüssel! (Condor, 120)
113 El nuevo cate 1993 Aberglaube, Hexenkult – und wir sind schuld (Condor, 121)
114 Robots bestiajos 1993 Mit Gier und Geifer – hoch die Greifer! (Condor, 122)
115 Dinosaurios 1993 Der Geifer trieft – der Dino schnieft! (Condor, 125)
116 La ruta del yerbajo 1994 Uns tritt der Lurch – wir hängen durch! (Condor, 126)
117 Clínicas antibirria 1994 Faltig und hässlich? Wir helfen verlässlich! (Condor, 123)
118 Mundial 94 1994 Zwei irre Typen – als WM-Favoriten! (Condor, 124) Der Band behandelt die Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den Vereinigten Staaten.
119 El pinchazo telefónico 1994 Verrat, Verrat – am heißen Draht! (Condor, 127) Es werden viele Politiker der Zeit parodiert. Unter anderem haben hier Boris Jelzin, Bill Clinton, François Mitterrand, Prinz Charles und Francisco Ibáñez selber eine größere Rolle.
120 ¡Pesadillaaa …! 1994 Mordsmäßig gut – der Zombie mit Hut! (Condor, 129) Der zentrale Antagonist, ein dämonischer Untoter in den Träumen anderer, ist eine sehr offensichtliche Parodie auf Freddy Krueger aus der Nightmare on Elm Street-Horrorfilmreihe.
121 Corrupción a mogollón 1994 Immer rein in den Sack – hier zockt jeder ab! (Condor, 130) Der hier als zentraler Gegenspieler agierende korrupte Polizeichef ist eine Karikatur auf Luis Roldán, den korrupten und kriminellen ersten Direktor der Guardia Civil, dessen Prozess 1994 Aufsehen erregte.
122 Timazo al canto 1995 Blamiert, frustriert – voll angeschmiert! (Condor, 128) Ibáñez parodiert in diesem Band die (zumindest seiner Meinung nach) erhöhte Anfälligkeit seiner spanischen Landsleute, auf billige Betrugsmaschen und Imitatware hereinzufallen.
123 Animalada 1995 Hier geht's tierisch ab – der macht alle platt! (Condor, 132) Fred durchbricht hier die vierte Wand, indem er Ibáñez angreift, während dieser den Band zeichnet. Ibáñez rächt sich dann im Stil von Duck Amuck an Fred, indem er ihn in diverse peinliche Kostüme zeichnet.
124 ¡Silencio, se rueda! 1995 Autsch, verflucht – Hollywood ruft! (Condor, 133) Themenbedingt gibt es hier viele Parodien, u.A. auf Charlie Chaplin, Laurel und Hardy, King Kong, Tarzan, John Wayne, Dracula, Frankenstein, Superman, Batman, Spiderman und Rambo.
125 El disfraz, cosa falaz 1995 Mann-o-mann – da rollt er an! (Condor, 135)
126 20.000 leguas de viaje sibilino 1996 Voll auf die Glocke – das haut von der Socke! (Condor, 131)
127 La prensa cardiovascular 1996 Das macht uns wild – in Wort und BILD! (Condor, 136)
128 El jurado popular 1996 Trali, trala – Justitia! (Condor, 138)
129 El ángel de la guarda 1996 Ab durch die Mitte – hier kommt's knüppeldicke! (Condor, 137)
130 Atlanta 96 1996 Das Chaos ist groß – Atlanta ist los! (Condor) Hier geht es um die Olympischen Spiele 1996 in Atlanta. Der Band erschien bei Condor nur als Sonderband.
131 100 años de cómic 1996 Stets auf Zack – auch huckepack! (Condor, 139)
132 Expediente J 1996 Der Größen-Killer – Viren-Thriller! (Condor, 140) Bei dem Effekt des letzten Viren-UFOs, welches Leute in ihre einzelnen Körperteile zerfallen lässt, wurde Ibáñez ganz offenkundig von der letzten Szene aus dem Film Der Tod steht ihr gut inspiriert.
133 El trastomóvil 1997 Handys sind toll – wir labern uns voll! (Condor, 141)
134 ¡Desastre! 1997 Es donnert im Schlot – Alarmstufe rot! (Condor, 142)
135 ¡Bye bye, Hong Kong! 1997 Zurück an China? Ist doch plima! (Condor) Erschien in bei Condor nur als Sonderband und nicht in der regulären Serie. Hat die Rückgabe von Hong Kong an China zum Thema und viele Politiker der Zeit (z. B. Helmut Kohl und Boris Jelzin) treten auf.
136 Esos kilitos malditos 1997 Hier geht's rund – volles Pfund! (Condor, 144)
137 Los verdes 1997 Hoch den Rüssel – hau rein in die Schüssel! (Condor, 145)
138 Las vacas chaladas 1997 Das liebe Vieh – spinnt wie noch nie! (Condor, 147) Ibáñez nimmt in diesem Band sehr überspitzt die in den 90ern besonders in Großbritannien unter Kühen verbreitete Krankheit von Rinderwahn aufs Korn – nur dass hier Bakterius daran Schuld ist.
139 Mundial 98 1998 Baller und Kreisch – Wir sind bei der WM in Fronkreisch! (Condor) Der Band hat die Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich zum Thema und die Spieler wollen Clever & Smart fernhalten. Erschien bei Condor nur als Sonderband. Der übergewichtige Torwart ist eine Karikatur von Condor-Chefredakteur Wolfgang Biehler.
140 La Banda de los Guiris 1998 Schwitz und Krampf – jetzt machen wir Dampf! (Condor, 146) Ibáñez greift hier tief in die Mottenkiste der nationalen (oder auch schon leicht rassistischen) Klischees, um die Bandenmitglieder darzustellen. Der verstörende Effekt ist dabei gewollt.
141 Su vida privada 1998 Löwenstark – diese Typen privat! (Condor, 149)
142 ¡Deportes de espanto! 1998 Spitz auf fun – Dann nichts wie ran! (Condor, 150)
143 El espeluznante doctor Bíchez 1998 Je größer die Dinger – desto herber die Schwinger (Condor, 152)
144 El Oscar del Moro 1999 Jungs, bleibt cool – Das haut vom Stuhl! (Condor, 151) Es wird in Erinnerung gebracht, wie Fred durch Bakterius seine Haare verlor. Neben einem kurzen Gag über das Klonschaf Dolly wird u.A auch das Märchen von Froschkönig parodiert.
145 ¡La Maldita Maquinita! 1999 Der letzte Brüller – ein Safari-Knüller! (Condor, 153) Der Band ist eine Fortsetzung von Band 7, Immer rein in die Maschine! und der Tauschomat von Bakterius (die besagte Maschine) richtet noch mehr Unheil an als letztes Mal.
146 El Tirano 1999 Hier wird gegiert – und abserviert! (Condor, 154)
147 La M.I.E.R. 1999 Mit Donnerknall – ab ins All! (Condor, 155)
148 Impeachment! 1999 Bist du mal down – wir machen den Clown! (Condor, 156)
149 De los ochenta p'arriba … 1999 Lachen satt – uns Opa dreht jetzt total ab! (Condor, 157)
150 Siglo XX, ¡qué progreso! 1999 Der Jahrhundert-Kracher für Mega-Lacher! (Condor, 158)

2000–2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
151 Sydney 2000 2000 Die Spiele sind geil – kein Knochen bleibt heil! (Condor) Alles dreht sich um die Olympischen Sommerspiele 2000 in Sydney. Band ist bei Condor nur als Sonderband erschienen.
152 La Vuelta 2000 Immer voll Dampf – auch mit Wadenkrampf! (Condor, 159)
153 La sirenita 2000 Die Erde bebt – das Denkmal lebt! (Condor, 160) Eine Besonderheit dieser Geschichte ist, dass sie komplett als Dankesbrief von Ibáñez an die Stadt Kopenhagen erstellt wurde. In ihr spielt die zum Leben erwachte Statue der Kleinen Meerjungfrau eine zentrale Rolle.
154 Fórmula Uno 2000 Immer voll Gummi – voll wie Schumi …!! (Condor, 161) Der Band entstand in Folge des Formel-1-Booms Ende der 90er und rechnet dabei gnadenlos mit dem Rennsport ab. Auch die Überhöhung des Automobils im Alltag wird persifliert.
155 La rehabilitación esa 2001 Eins ist gewiss – der Mann hat 'nen heißen Biss! (Condor, 168) Ibáñez überspitzt hier die Nachsichtigkeit und Unfähigkeit der Politik gegenüber der Kriminalität und den naiven Glauben, dass selbst die schlimmsten Verbrecher resolzialisiert werden können.
156 Los vikingos 2001 Jetzt wird's hart – auf Wikingerart! (Condor, 169) In typischer Ibáñez-Manie werden hier die Nachrichten über zunehmende Piratenangriffe auf gewissen Schiffsrouten in eine überspitzte Groteske verwandelt.
157 ¡Llegó el euro! 2001 Der neueste Hit – Jetzt machen wir den EURO fit! (Condor) Parodiert die damals bevorstehende Einführung des Euro-Bargeldes im Jahr 2002. Erschien bei Condor nicht in der regulären Reihe, sondern nur als Sonderband.
158 El ordenador … ¡Qué horror! 2001 Die geilsten User – die coolsten Loser! (Condor, 170)
159 ¡Okupas! 2002 Wo soll das nur enden … mit den eigenen vier Wänden! (Condor, 173)
160 Mundial 2002 2002 Der Band behandelt die Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea. In Deutschland nicht erschienen.
161 ¡Misión Triunfo! 2002 Ein Albtraum wird wahr – wir als SUPERSTAR! (Condor, 174) Letzter aktueller regulär in Deutschland bei Condor erschienener Band. Danach wurden nur noch Neuauflagen älterer Bände hergestellt. Der Band parodiert die damals aufkommenden Casting- und Talentshows.
162 ¡El estrellato! 2002 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
163 ¡Mascotas! 2003 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
164 Parque de atracciones 2003 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
165 El UVA 2003 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
166 ¡Rapto tremendo! 2004 Oh Schreck, der Zeichner ist weg! (Carlsen, Sb. 3) Erschien 2019 bei Carlsen als Sonderband. Dass die Entführung von Ibáñez zentraler Teil der Handlung ist, lässt die 4. Wand hinfällig werden. Im Original wird der Verlag Ediciones B persifliert, was auf Deutsch natürlich zum Carlsen Verlag wird.
167 Atenas 2004 2004 Der Band behandelt die Olympischen Spiele 2004 in Athen und ist in Deutschland nicht erschienen.
168 El Señor de los Ladrillos 2004 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
169 Mortadelo de la Mancha 2005 Don Clever – Ritter von der komischen Gestalt! (Carlsen, Sb. 5) Erschien 2020 bei Carlsen als Sonderband. Der gesamte Band ist eine Persiflage auf Don Quijote, wobei Fred den Ritter von trauriger Gestalt spielt, während Jeff die Rolle vom Helfer Sancho Pansa übernimmt.
170 Prohibido fumar 2005 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
171 ¡El carnet al punto! 2005 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
172 El Kamikaze Regúlez 2006 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
173 Mundial 2006 2006 Der Band erschien nie in Deutschland, stattdessen wurde ein älterer Fußballband für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land unter neuen Titel aufgelegt.
174 ¡Bajo el bramido del trueno! 2006 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
175 El dopaje … ¡Qué potaje! 2007 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
176 Euro Basket 2007 2007 In dem Band dreht sich alles um die Basketball-Europameisterschaft 2007 in Spanien. Der Band ist in Deutschland nicht erschienen.
177 ¡ … Y van 50 tacos! 2007 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
178 ¡Venganza cincuentona! 2008 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
179 ¡El Dos de Mayo! 2008 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
180 Pekín 2008 2008 Der Band behandelt die Olympischen Spiele 2008 in Peking und ist in Deutschland nicht erschienen.
181 Gasolina … ¡la ruina! 2008 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
182 ¡En la Luna! 2009 Tritte auf dem Mond (Carlsen, Sb. 8) Erschien 2021 bei Carlsen als Sonderband. Die Verschwörungstheorie, dass die Mondlandungen nur eine inszenierte Lüge sind, wird aufs Korn genommen. Barak Obama hat am Ende einen Gastauftritt.
183 ¡Por Isis, llegó la crisis! 2009 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
184 Nuestro antepasado, El Mico 2009 Band ist in Deutschland nicht erschienen.

2010–2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
185 La gripe "U" 2010 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
186 Mundial 2010 2010 Der Band behandelt die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und ist in Deutschland nicht erschienen.
187 Marrullería en la alcaldía 2010 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
188 Chernobil, ¡qué cuchitril! 2011 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
189 ¡A reciclar se ha dicho! 2011 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
190 Jubilación … ¡a los noventa! 2011 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
191 La bombilla … ¡chao, chiquilla! 2012 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
192 Londres 2012 2012 Der Band behandelt die Olympischen Spiele 2012 in London und ist in Deutschland nicht erschienen.
193 ¡Espías! 2012 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
194 El coche eléctrico 2013 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
195 ¡Broommm! 2013 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
196 La litrona … ¡vaya mona! 2013 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
197 Mundial 2014 2014 Der Band behandelt die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und ist in Deutschland nicht erschienen.
198 ¡Tijeretazo! 2014 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
199 Contra Jimmy el "Cachondo" 2014 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
200 ¡Miseria, la Bacteria! 2015 Frau Bakterius' höllischer Haushalt (Carlsen, Sb. 9) Erschein 2021 bei Carlsen als Sonderband. Dass die erste Seite des Bandes absolut nichts mit der Geschichte zu tun hat ist ein klassischer Gag. Dies hat Ähnlichkeit mit einer DVD-Auflage von Die Ritter der Kokosnuß, wo vorher der Lehrfilm Dentist on the Job gezeigt wird.
201 El Tesorero 2015 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
202 Sueldecitos más bien bajitos … 2015 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
203 ¡Elecciones! 2015 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
204 Río 2016 2016 Der Band behandelt die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro und ist in Deutschland nicht erschienen.
205 ¡El capo se escapa! 2016 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
206 Drones Matones 2017 Band ist in Deutschland nicht erschienen.
207 El 60º Aniversario 2017 Der 60. Geburtstag! (Carlsen, Sb. 1) Erschien 2018 bei Carlsen als Sonderband. In dem Band wird sehr oft auf das Alter der Serie angespielt und die Charaktere haben Gebrechen, die selbst für Leute mit 60 Jahren völlig übertrieben dargestellt sind.
208 Mundial 2018 2017 Der Band wurde schon 2017 fertiggestellt, wurde aber erst 2018 in Verbindung mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland veröffentlicht. Band ist in Deutschland nicht erschienen.
209 Por el Olimpo ese 2018 Und ewig heulen die Zentauren (Carlsen, Sb. 2) Erschien 2019 bei Carlsen als Sonderband. Unter anderem werden hier die Mythen von den Zentauren, den Sirenen, Pan und den Zyklopen durch Übertreibungen im Verhalten der Verwandlungsopfer persifliert.
210 Urgencias del Hospital... ¡Fatal! 2018 Hospital Fatal (Carlsen, Sb. 7) Erschien 2021 bei Carlsen als Sonderband. Ibáñez parodiert hier das notorisch ineffiziente Gesundheitswesen von Spanien. Neben Benni Blindflug haben hier auch Otto und Walter aus Mein Gott, Walter! eine größere Rolle.
211 Da Vinci, el Pintamona... Lisa 2019 Malen mit Qualen (Carlsen, Sb. 4) Erschien 2020 bei Carlsen als Sonderband. Diese Geschichte entstand zu Ehren von Leonardo da Vinci in dessen 500. Todesjahr. Fred spricht hier während seiner veränderten Phase immer mit einem völlig überzogenen italienischen Akzent.
212 Mundial de Baloncesto 2019 2019 Hier wird die Basketball-Weltmeisterschaft 2019 in China zentraler Mittelpunkt sein. Band ist in Deutschland nicht erschienen.
213 ¡Felices fiestaaas! 2019 Frohe Feiertaaaage (Carlsen, Sb. 6) Erschien 2020 bei Carlsen als Sonderband. Anders als im Titel suggeriert, werden hier diverse Feiertage persifliert. Der "Tag der Unschuldigen" am 28. Dezember entspricht in Spanien dem 1. April im Großteil der Welt als Tag der Streiche.

Seit 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
214 Tokio 2020 2020 Der Band behandelt die Olympischen Spiele 2020 in Tokio und ist in Deutschland nicht erschienen.
215 Misterio en el Hipermercado 2020 Dieser Band sollte ursprünglich die spanische Nr. 206 sein, aber verschiedene Verzögerungen ließen ihn zu Nr. 215 werden. Dabei wurde auch der Titel geändert. Band ist in Deutschland nicht erschienen.
216 El cambio climático 2021 Jetzt wird's richtig heiß! (Carlsen, Sb. 11) Erscheint 2022 bei Carlsen als Sonderband.
217 Misión por España 2021 Mission für Spanien! (Carlsen, Sb. 10) Erscheint 2021 bei Carlsen als Sonderband.

Alben außerhalb der Hauptreihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Alben stellen Sonderfälle dar. Diese Alben wurden entweder von vorne herein nicht als Teil der Hauptserie konzipiert, oder sind Sammlungen von Kurzgeschichten. Wichtig ist auch zu beachten, dass während einige Bände so auch in Spanien erschienen waren, andere Eigenkreationen des deutschen Condor-Verlags sind. Dies ist dann immer jeweils gekennzeichnet.

Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
La caza del caco 1971 So ein Mist, diese List (Condor, 17) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten von Ibáñez, welche hier aber noch aufeinander aufbauen, was ansonsten für diese Serie eher ungewöhnlich ist. Dieser Band existiert so auch in Spanien.
Agencia de información 1971 Immer ran an den Feind (Condor, 11) Dieser Band enthält insgesamt neun verschiedene Kurzgeschichten, welche allesamt von Ibáñez gezeichnet wurden. Dieser Band existiert so auch in Spanien.
La historia de Mortadelo y Filemón 1971 Ein Job bei dem man Haare lässt (Condor, 24) Dieser Band enthält die Kurzgeschichten Chaos im Kinderzimmer, Kampf mit der Kartoffel, Jetzt geht's um die Wurst, Weich in den Knochen, Immer auf die Kleinen und Nimm dir Zeit und nicht das Leben, welche allesamt von Ibáñez gezeichnet wurden. Dieser Band existiert so auch in Spanien.
Los agentes de la TIA 1972 Immer hinein ins Abenteuer (Condor, 12) Dieser Band enthält die Kurzgeschichten Wer anderen eine Grube gräbt, Immer gut beschattet, Superfred schlägt zu, Lauter Schweinereien und Ein Fall mit Knall, welche allesamt von Ibáñez gezeichnet wurden. Dieser Band existiert so auch in Spanien.
La Historia del Dinero 1980 Reichtum lockt – jetzt wird abgezockt! (Condor, 134) Nicht von Ibáñez erstellt, wurde dieses Album für die Bankunión-Bankengruppe als lustige Unterhaltung über Geld erstellt. Die Änderungen in der Condor-Fassung zu deutschem Geld sind eher schlecht gemacht.
1981 Wir bleiben am Ball – in jedem Fall! (Condor, 51) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1981 Also äährlich, dieser Job ist gefährlich (Condor, 53) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1981 Wir haben den Riecher, für haarige Viecher! (Condor, 55) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1982 Das grosse Ding, ist ganz schön link! (Condor, 57) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1982 Ogottogott – uns bleibt nur Schrott! (Condor, 59) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1982 Und wackelt die Wand – wir haben's in der Hand! (Condor, 61) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1984 Hosen runter – jetzt wird's munter! (Condor, 68) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1985 So richtig spitz mit scharfem Witz! (Condor, 71) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1985 Das Chaos tobt – der Wahnsinn droht! (Condor, 73) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1986 Ein Unglücksrabe ist dieser Knabe! (Condor, 80) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
Que no cunda el pánico... ¡tenemos trabajo! 1986 Nur kein Gehetze – wir haben Arbeitsplätze! (Condor, 84) Diese Geschichte, welche nicht von Ibáñez erstellt wurde, wurde extra für den deutschen Markt erschaffen. Sie hat zwar einen spanischen Titel, erschien dort aber nie.
Monos con garrapatas... ¡y huidas por patas! 1987 Vom Affen gelaust und losgebraust...! (Condor, 79) Diese Geschichte, welche nicht von Ibáñez erstellt wurde, wurde extra für den deutschen Markt erschaffen. Sie hat zwar einen spanischen Titel, erschien dort aber nie.
1988 Der Schweiß der fließt – der Boss genießt! (Condor, 92) Enthält eine Reihe von Kurzgeschichten, welche nicht von Ibáñez erstellt wurden und in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland erschienen.
1991 Oh Wunder der Lampe – das haut von der Rampe! (Condor, 111) Enthält die Kurzgeschichten Der absolute Größenwahn, Die Zeitung von Morgen, Die Zeitmaschine, Der Dicke aus Japan, Der Spur der Unterhose und Der Blindgänger. Erschien in dieser Zusammensetzung nur in Deutschland.

Die Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kurzgeschichten der Serie weisen in Spanien wie in Deutschland keine einheitliche Veröffentlichungsstrategie auf. In Deutschland wurden einige Kurzgeschichten von Ibáñez von Condor in den Bänden Immer ran an den Feind (11), Immer hinein ins Abenteuer (12), So ein Mist, diese List (17), Ein Job bei dem man Haare lässt (24) und Oh Wunder der Lampe – das haut von der Rampe! (111) veröffentlicht. Carlsen wiederum veröffentlichte viele der Kurzgeschichten 2020 in einem Sammelband. Alle anderen Bände mit Kurzgeschichten in Deutschland (siehe oben) beinhalten nur Material, das nicht von Ibáñez stammt, und finden daher hier keine weitere Erwähnung.

Generell werden die nicht von Ibáñez geschaffenen Kurzgeschichten hier ausgeklammert, da diese in Spanien aus dem Verkehr gezogen wurden. Zur besseren Übersicht wird die Liste aufgrund der großen Menge an Kurzgeschichten unterteilt, wegen der ungleichmäßigen Veröffentlichung aber nicht in Jahrzehnte.

1969–1972[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
La verdadera historia de Mortadelo y Filemón 1969 Chaos im Kinderzimmer (Condor, 24)
Die wahre Geschichte von Clever & Smart (Carlsen, Sammelband)
Enthält die fiktionale Biographie der beiden Protagonisten. Hier wird gezeigt, wie Bakterius den Verlust von Freds Haaren verursacht, warum ihre Detektei bankrottgegangen ist, und wie sie letztlich beim T.I.A. anheuern.
Contra Anselmo el gordo 1970 Ruhe bitte... Kamera ab! (Carlsen, Sammelband) Die Geschichte parodiert die MGM-Studios (als "Metro Goldwyn Ibáñez" und Ibáñez im Wappen). Dass Fred und Jeff ihren eigenen Film bekommen, greift der Geschichte um über 30 Jahre voraus.
Contra Anselmo el gordo 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
(kein Titel) 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
Contra Mac el Paquidermo 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
(kein Titel) 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
Contra Mac el Agujo 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
(kein Titel) 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
En busca de Le Mico 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
La perla de Pakalamaja 1970 (kein Titel) (Condor, 17)
Inocentadas 1970
El caso de la patata 1970 Kampf mit der Kartoffel (Condor, 24)
Der Kartoffel-Fall (Carlsen, Sammelband)
Die Selbstzerstörung der Geheimnachricht parodiert Kobra, übernehmen Sie. Die Szene, wo ein Wal hoch in die Luft springt, wurde ganz offenkundig bei einem Marsupilami-Einseiter abgeschaut.
¡Sorpresa! 1970 (kein Titel) (Carlsen, Sonderband) In Spanien ist es (oder war es in den 70ern) üblich, zum Jahresende kleine Aufmerksamkeiten zu verschenken. Dieser Brauch ist natürlich in der übersetzten Fassung unverständlich.
Un sobre importantísimo 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
Captura accidentada 1971
La bomba secreta 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
El secuestro 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
Baile de trajes 1971 (kein Titel) (Carlsen, Sammelband) Ausnahmsweise versucht sich mal Jeff darin, Verkleidungen zu tragen. Das jedoch nimmt jedes Mal ein böses Ende für ihn, meistens durch Freds Vergesslichkeit.
La morcilla 1971 Jetzt geht's um die Wurst (Condor, 24)
Die Blutwurst (Carlsen, Sammelband)
Jeffs Verwandlung in eine Wurst spielt hochwahrscheinlich auf den Schlümpfe-Band Das Zauberei und die Schlümpfe an, wo ein Schlumpf in eine hüpfende Wurst verwandelt wird.
El coche 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
La chiclemicina 1971 Weich in den Knochen (Condor, 24)
Die Gummizin (Carlsen, Sammelband)
Ibáñez griff die Effekte des Gummizins in einer stark erweiterten Form im Jahr 1980 wieder auf und erstellte dann ein vollwertiges Album: Der große Weichmacher.
La primavera la sangre altera 1971 (kein Titel) (Carlsen, Sammelband) Der neunmalkluge Bengel, welchem Fred schließlich eine Ohrfeige verpasst, ist eine Parodie auf alle superintelligenten – und daher auch nervigen – Kinder in der Comics der Zeit.
Mensaje del Súper 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
El mensaje 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
El Manitas 1971 (kein Titel) (Condor, 17)
La Hormona X-5 1971 Immer auf die Kleinen (Condor, 24)
Crescencio el rápido 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
Un tipo presuroso 1971 Nimm dir Zeit und nicht das Leben (Condor, 24)
L.S.D. 1971
Entradas secretas 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
Jack el desmorcillador 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
Un pie con mala pata 1971 Die (Fuß)lahme Ausrede (Carlsen, Sammelband) Für wie Jeff den Fuß im Gips hat nahm Ibáñez wohl die Spirou und Fantasio-Geschichte Der Plan des Zyklotrop als Vorbild, wo Fantasio mit seinem Gipsfuß auch Missgeschicke passieren.
El domador de sombras 1971
Pruebas de aptitud 1971 Die Eignungstests (Carlsen, Sammelband) Das Thema dieser Geschichte, ein Eignungstest für Agenten, wurde von Ibáñez dann 1975 in dem Band Concurso oposición weiterverarbeitet und ausgedehnt.
El detector de oro 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
¡El deporte es sano! 1971
El abuelo 1971 Der Opa (Carlsen, Sammelband) Die Geschichte zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben von Freds Großvater, welcher ein ganz billiger Betrüger war.
La conspiración del Super 1971 Wer anderen eine Grube gräbt (Condor, 12)
El tesoro de la isla 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
Los flamantes vigilantes 1971 Die Aufpasser (Carlsen, Sammelband) Hier wird der klassische Plot aufgegriffen, dass auf ein irre wichtiges Lotterielos mit dem Hauptgewinn aufgepasst werden muss – nur dass hier natürlich alles ganz anders kommt.
En el campo = Vida campestre 1971
Guarda-espaldas 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
El rescate 1971 (kein Titel) (Condor, 11)
El concurso de disfraces 1971 Der Kostümwettbewerb (Carlsen, Sammelband) Hier wird das Paradoxon gezeigt, dass Freds Verkleidungskünste nichts bringen, als jemand den Wettbewerb gewinnt, der wie er (ohne Verkleidung) verkleidet ist.
Un chorizo explosivo 1971
El carguero chatárrez 1971
El domador de sombras 1971 Immer gut beschattet (Condor, 12)
El jarrón 1972 (kein Titel) (Condor, 11)
Contra Julius el Cernícalo 1972 (kein Titel) (Condor, 11)
La capa de Luis Candelas 1972
¡Supermortadelo! = ¡Super Mortadelo! 1972 Superfred schlägt zu (Condor, 12)
¡Misión peligrosa! 1972
¡Filemón contra Mortadelo! 1972
Operación gorrino = Animalitos 1972 Lauter Schweinereien (Condor, 12)
Operation Agentenschwein (Carlsen, Sammelband)
Der Standard-Plot, dass jemandem ein Geheimnis zum Transport auf die Haut tätowiert wurde, wird hier persifliert, indem diese Rolle einem Schwein zugedacht wird.
El Supergamberro 1972 Der Oberfiesling (Carlsen, Sammelband) Ibáñez griff die Handlung dieser Geschichte, dass ein Mittel das Böse in einem zu Vorschein bringt, bereits ein Jahr später für die Albumgeschichte Wir sind die Retter der Nation wieder auf.
El espía Mataháriez 1972
Un explosivo en furgoneta 1972 Ein Fall mit Knall (Condor, 12)
El caso del ladrón con gafas 1972
El Súper Lobo 1972
Protegiendo al embajador 1972
La estatua del vate 1972
El mensaje 1972
El Ventilador 1972 Der Ventilator (Carlsen, Sammelband) Es gibt hier die Besonderheit, dass während mal wieder eine Erfindung von Dr. Bakterius getestet wird (mit allen bösen Folgen), Bakterius selber in dieser Geschichte nicht in Erscheinung tritt.
El transformador molecular 1972
Un ayudante competente 1972
El platanillus 1972
El transformador molecular 1972
¡Robots! 1972
¡Navajazo al canto! 1972
El transformador molecular 1972
¡En defensa del Súper! 1972
El sobre 1972
El Super Bólido 1972
La fórmula 1972
¡Bienvenido, Míster Morsa! 1972
El transmutador biológico 1972
El cascote de otro mundo 1972

1973–1979[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
El mortadelillo volante = ¡Quiero volar! 1973
¡Gripe asiática! 1973
La caja fuerte 1973
¡Mucha mecha! 1973
¡Rumbo a la Isla! 1973
¡A la feria, a la feria! 1973
La padrina 1973
El marciano 1973
Cohete 2000 1973
En el hotel de la Costa 1973 Das Strandhotel (Carlsen, Sammelband) Offenkundig hatte Ibáñez schlechte Erfahrungen mit Kurhotels gemacht, und zeichnet hier gnadenlos, dass solche Kurhotels seiner Meinung nach nichts weiter als überteuerter und nutzloser Betrug sind.
El anti-imán 1973
¡Un arma tremenda! 1973
Souvenir sonado = El gong 1973
El Trinitrotolueno 1973
El "Estrella de Cáceres" 1973
¡La conquista de la Tierra! 1973 Die Eroberung der Erde (Carlsen, Sammelband) Die Geschichte steht im Kontrast zum gleichzeitig entstandenen Band Los invasores. Der Außerirdische in dieser Geschichte ist friedfertig und nach einigen Missverständnissen gibt es Frieden.
Día acalorado 1974
¡Rumbo a Miami! 1974
El K-J-56 1974
El reductor ultrasónico 1974 Der Ultraschall-Reduktor (Carlsen, Sammelband) Die Handlung über ein Gerät, das jemanden auf mikroskopische Größe schrumpft ist eine deutliche Anlehnung an die Film Die phantastische Reise, wo ein solches Gerät Zentrum der Handlung ist.
El Troncho 90 1974
El cerebelus volante 1974
Misión en el "Queen Cascajo" 1974 Mission auf der "Queen Scrap" (Carlsen, Sammelband) Die Szene, wo Fred und Jeff im Dunkeln durch ein Höhle kriechen, und Jeff gegen Stalaktiten donnert, ist eng an eine solche Szene aus dem Spirou und Fantasio-Band QRN ruft Brezelburg angelehnt.
El hombro del tiempo 1974
Asalto a la azotea 1974
En el gimnasio 1974
La foto 1974
Liquidar al Gorilo 1974
¡Secuestro! 1974
¡Trampas! 1974
Historia Burra 1974
El cilindro 1974
Misión de 96 octanos 1974
El Can Dado 1975
Misión con bolitas 1975
Humo = Misión con muchos humos 1975
Día de fiesta 1975
El congelador nuclear 1975 Der Nuklear-Froster (Carlsen, Sammelband) Wieder einmal tritt eine Erfindung von Bekterius ohne den Erfinder selber in Erscheinung. Außerdem ist dies eine der Geschichten, wo Fred am Ende der einzige Verfolgte ist – hier von Jeff und Mister L.
Inocente, inocente 1975
Mac "el estúpido" 1975
Viejo Pato, Pato Viejo 1975
¡A por el balón! = ¡A por ese balón! 1976
El timbre 1976
Dia acalorado 1976
Especial T.V. 1976
El ramo anestesiante 1976 Der betäubende Strauß (Carlsen, Sammelband) Der Gag aus Verdammt, wer macht die Kiste auf? dass Fred einen Helikopter per Kurbel antreiben muss, wird hier aufgegriffen. Das Blumenfeld wo Leute einschlafen spielt auf Der Zauberer von Oz an.
Día pasado por agua 1976
Mortadelilly el "niño" 1976
Desgracias a porrillo 1976 Die Pechsträhne (Carlsen, Sammelband) Zum ersten Mal wird Freds Häuschen auf dem Land gezeigt, welches nichts weiter als eine schäbige, heruntergekommene Kaschemme ist.
La dominación del mundo 1976
Un invento singular 1976
El timador 1976
El invento 1976
Sudando la gota gorda 1976
Los protectores 1976
La cámara Busca-fresquito 1976
Vampiro 1976
Invisibles 1976
La Píldora 1976
¡Inocente! 1976
El marcianito 1976
De susto en susto 1976
Karay con el karateka 1977
Ahorro 1977
¡Money, Money! 1977
Al abordaje 1977
La cámara calorífera 1977
El primavero 1977
Bollos en directo 1977
King Kong Made in Spain 1977
Terror Invisible 1977
La inauguración 1977 Die Einweihung (Carlsen, Sammelband) Dies ist eine der frühesten Geschichten, wo das Privatdomizil von Mister L gezeigt wird, welches ebenfalls deutlich aufzeigt, dass er die Gelder der T.I.A. für seinen eigenen Luxus veruntreut.
¡Bichejos a mí! 1977
El peligro acecha 1977
Defendiendo la paga 1977
Espectro recalcitrante 1978
El abono 1978 Der Superdünger (Carlsen, Sammelband) Die Geschichte ist etwas merkwürdig, da der Anfang den Schein erweckt, als ob Fred und Jeff im Hauptquartier leben würden, was sie natürlich nicht tun. Ibáñez ist dafür bekannt, Kontinuität hinter einen guten Witz zu stellen.

1980–1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originaltitel Jahr Deutscher Titel Bemerkungen
Desbarajuste integral, propio de una editorial 1980
Una historia con narices 1980
¡El árbol genealógico! 1982
En el campo 1982
¡Música, maestro! 1982
Un alijo algo canijo 1983
La desarrollicina 1983
Hacer un extraordinario...¡jo, menudo calvario! 1983
¡Disfraces! = Protegiendo al Súper 1983
Consigna: cepillarse al super 1983 Losung: Mister L muss weg! (Carlsen, Sammelband) Im Gegensatz zu anderen Geschichten ist es hier die Dummheit von Fräulein Ophelia, welche das handlungsbestimmende Missverständnis verursacht, und dementsprechend verfolgt Fred sie am Ende wutentbrannt.
Unos niños especiales 1984 Ibáñez erstellte diese Kurzgeschichte zusammen mit dem Zeichner Escobar, dessen Figuren hier – von Escobar gezeichnet – einen Gastauftritt haben.
Olimpiada Chalada 1990
La cosa va de turistas 1990
¡Cuando calienta el soool! 1990
Hoy se trata de Ligar 1990
Los Super Héroes 1990
El Ordenador ése... 1990
Culturismo 1990
¡Inoceeeenteee! 1990
¡Esto ocurrió de verdad, muy cerca de Navidad! 1990 Der absolute Größenwahn (Condor, 111) Diese Geschichte spielt auf den ersten Band, Keine Angst, wir retten die Welt, an, nur dass hier die Vergrößerungswirkung von Bakterius' Mittel völlig aus dem Ruder läuft.
El periódico de mañana 1991 Die Zeitung von Morgen (Condor, 111) Die Geschichte spielt mit dem Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung. Dadurch, dass Mr. L die Zeitung von Morgen ließt, kommen erst die Ereignisse in Gang, die zu seinem Unglück führen, von dem er gelesen hat.
El cacharro del tiempo 1991 Die Zeitmaschine (Condor, 111) Der Tauschomat aus dem Band Immer rein in die Maschine! taucht hier wieder auf, nur dass man jetzt zusätzlich Sachen und Leute durch die Zeit austauschen kann – mit allen Konsequenzen für Fred und Jeff.
El Sumo 1991 Der Dicke aus Japan (Condor, 111) Ibáñez veralbert hier den Hype aus den Achtzigern, in denen allen möglichen Sachen aus Japan grundsätzlich Überlegenheit zugestanden wurde, indem er einen Sumoringer zum Kampfsportlehrer macht.
Las Compras esas de las Narices (A compraaaar) 1991
El Capitán Trueno 1991
La Telecocorotesia 1991
¡El Súper peligra! 1991
La pista calzoncillera 1991 Der Spur der Unterhose (Condor, 111) Die Suche nach der Unterhose als einziges Identifikationsmarkmal erinnert an eine Szene aus dem Film Porky’s, nur dass es dort um ein männliches Geschlechtsteil ohne Unterhose ging.
Los cegatos 1991 Der Blindgänger (Condor, 111) Die Geschichte dreht sich fast ausschließlich um die Missgeschicke von Benni Blindflug. Interessanterweise hat das diesmal auch für ihn oft schlimme Folgen.
Invento Bacteriológico 1992
La puñalada trapera 1992

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mortadelo y Filemón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spanische Originalhefte „Mortadelo y Filemón“
  2. leo.org: Deutsch–Spanisches Wörterbuch
  3. mortadeloyalgomas.blogspot.de (esp.)
  4. Carlsen Comics & Manga: Programmvorschau Winter 2017/18. 18. April 2017, abgerufen am 18. April 2017: „Clever & Smart bei Carlsen?“
  5. Stefan Pannor: „Clever und Smart“ sind zurück. Umzingelt von Idioten. In: Spiegel Online. 17. Februar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018.