Damazan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Damazan
Damasan
Wappen von Damazan
Damazan (Frankreich)
Damazan
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Nérac
Kanton Lavardac
Gemeindeverband Confluent et Coteaux de Prayssas
Koordinaten 44° 17′ N, 0° 17′ OKoordinaten: 44° 17′ N, 0° 17′ O
Höhe 28–147 m
Fläche 16,37 km2
Einwohner 1.354 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 83 Einw./km2
Postleitzahl 47160
INSEE-Code
Website http://www.ville-damazan.fr/

Damazan (okzitanisch: Damasan) ist eine Gemeinde mit 1.354 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) in Frankreich im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nérac und zum Kanton Lavardac und war bis 2015 Hauptort des Kantons Damazan. Die Einwohner werden Damazanais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damazan liegt etwa 29 Kilometer westnordwestlich von Agen im Weinbaugebiet Buzet. Umgeben wird Damazan von den Nachbargemeinden Puch-d’Agenais im Norden, Saint-Léger im Osten, Buzet-sur-Baïse im Süden und Südosten, Saint-Pierre-de-Buzet im Süden, Caubeyres im Südwesten sowie Saint-Léon im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A62.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde als Bastide 1256 gegründet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.424 1.338 1.257 1.204 1.164 1.237 1.251 1.300
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame
  • Kirche Notre-Dame aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss Muges
  • Burg Labarthe aus dem 14. Jahrhundert
  • gräfliches Schloss
  • Rathaus von 1818

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Damazan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien