Daniel Heuer Fernandes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel Heuer Fernandes
Personalia
Geburtstag 13. November 1992
Geburtsort BochumDeutschland
Größe 188 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
VfB Langendreerholz
0000–2008 SV Langendreer 04
2008–2010 VfL Bochum
2010–2011 Borussia Dortmund
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 VfL Bochum II 48 (0)
2012–2013 VfL Bochum 0 (0)
2013–2015 VfL Osnabrück 60 (0)
2015–2016 SC Paderborn 07 13 (0)
2016–2019 SV Darmstadt 98 69 (0)
2019– Hamburger SV 13 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2012–2015 Portugal U21 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. November 2019

Daniel Heuer Fernandes (* 13. November 1992 in Bochum) ist ein deutsch-portugiesischer Fußballtorhüter, der beim Hamburger SV unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heuer Fernandes, Sohn eines portugiesischen Vaters und einer deutschen Mutter,[1] wuchs in Bochum auf und begann seine Karriere in der Jugend des Bochumer Stadtteilvereins VfB Langendreerholz. Über die SV Langendreer 04 gelangte er schließlich in die Jugend des VfL Bochum. 2010 wechselte er in die A-Jugend von Borussia Dortmund und kehrte ein Jahr später zum VfL Bochum zurück, für dessen Reservemannschaft er fortan in der Regionalliga West auflief. In der Saison 2012/13 gehörte er auch zum Profikader der Bochumer, kam dort aber zu keinem Einsatz.

Zur Saison 2013/14 wechselte Heuer Fernandes zum Drittligisten VfL Osnabrück und absolvierte in zwei Jahren 60 Ligaspiele. Im Mai 2015 wurde er vom SC Paderborn 07 verpflichtet[2] und stieg mit dem Verein am Ende der Saison 2015/16 aus der zweiten Bundesliga ab.

Zur Saison 2016/17 wurde Heuer Fernandes vom SV Darmstadt 98 verpflichtet.[3] Hier absolvierte er am 6. Spieltag seinen ersten Bundesliga-Einsatz, als er beim Spiel gegen Werder Bremen für den verletzten Michael Esser eingewechselt wurde. Am Saisonende stieg er mit der Mannschaft in die 2. Bundesliga ab. Für Darmstadt 98 absolvierte er insgesamt 69 Erst- und Zweitligaspiele.

Zur Saison 2019/20 wechselte Heuer Fernandes zum Ligakonkurrenten Hamburger SV, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt.[4] Beim HSV verdrängte er im Rahmen der Saisonvorbereitung Julian Pollersbeck als Stammtorhüter.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heuer Fernandes besitzt die deutsche und die portugiesische Staatsbürgerschaft.[6] Sein erstes Spiel für die portugiesische U-21-Nationalmannschaft absolvierte er am 15. Oktober 2012[7] im Freundschaftsspiel in Moreira De Cónegos gegen die Ukraine.[8] Im Sommer 2015 nahm er mit der portugiesischen U-21-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2015 teil; er war als Spieler des VfL Osnabrück dabei der einzige Spieler im Turnier, der bei einem Drittligisten unter Vertrag stand.[9] Als Ersatztorhüter erreichte Heuer Fernandes das Endspiel, das man nach Elfmeterschießen gegen Schweden verlor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jakob Böllhoff, Daniel Schmitt: „Mein Ziel ist irgendwann die Bundesliga“. In: Frankfurter Rundschau. Frankfurter Rundschau GmbH. 25. März 2019. Abgerufen am 2. Juli 2019.
  2. Bundesliga-Absteiger SC Paderborn verpflichtet Keeper Daniel Heuer Fernandes. In: Sport1.de. Abgerufen am 10. Juni 2016.
  3. Heuer Fernandes wechselt nach Darmstadt. (Nicht mehr online verfügbar.) In: sv98.de. Archiviert vom Original am 10. Juni 2016; abgerufen am 10. Juni 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sv98.de
  4. HSV verpflichtet Daniel Heuer Fernandes, hsv.de, 31. Mai 2019, abgerufen am 31. Mai 2019.
  5. Thüringische Landeszeitung: Heuer Fernandes HSV-Nummer 1 - Pollersbeck auf Tribüne, abgerufen am 16. Oktober 2019
  6. Bulut und Heuer Fernandes im Einsatz - VfL Bochum 1848. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.vfl-bochum.de. Archiviert vom Original am 4. Mai 2016; abgerufen am 10. Juni 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/vfl-bochum.de
  7. Datenbank auf der Webpräsenz des portugiesischen Fußballverbandes
  8. Spieldaten auf der Webpräsenz des portugiesischen Fußballverbandes
  9. Harald Pistorius: Heuer Fernandes: Danke für Glückwünsche aus Osnabrück. In: Neue Osnabrücker Zeitung. Verlag Neue Osnabrücker Zeitung, 28. Juni 2015, abgerufen am 3. Mai 2016.