Daniele Rugani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniele Rugani
Personalia
Geburtstag 29. Juli 1994
Geburtsort LuccaItalien
Größe 190 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
2000–2012 FC Empoli
2012–2013 Juventus Turin
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013– Juventus Turin 42 (3)
2013–2015 FC Empoli (Co-Eigner) 78 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Italien U-17 12 (2)
2011–2012 Italien U-18 9 (0)
2012–2013 Italien U-19 11 (0)
2013 Italien U-20 2 (0)
2014– Italien U-21 2 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Januar 2018

2 Stand: 5. Oktober 2014

Daniele Rugani (* 29. Juli 1994 in Lucca) ist ein italienischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht aktuell bei Juventus Turin unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rugani begann seine fußballerische Laufbahn im Jahr 2000 in der Jugendabteilung des FC Empoli, einem der größten Fußballvereine in der Toskana. Er durchlief bis 2012 sämtliche Jugendmannschaften, ehe Juventus Turin auf den jungen Abwehrspieler aufmerksam wurde und ihn für ein Jahr in seine Jugendabteilung auslieh. Nach weiterhin guten Leistungen in der Primavera-Mannschaft, kaufte Juventus im Sommer 2013 die Hälfte an Ruganis Transferrechten. Um ihm nun jedoch Spielpraxis zu ermöglichen, die er in der Juventus-Defensive nicht erhalten hätte, spielt er seit 2013 für den Co-Eigner und seinen Heimatklub Empoli. In seiner ersten Profisaison, der Serie-B-Spielzeit 2013/14, absolvierte er 40 Partien, in denen er zwei Tore erzielte. Als Stammspieler konnte er am Ende der Saison zusammen mit der Mannschaft den zweiten Platz und den somit verbundenen Aufstieg in die Serie A feiern.

Am 31. August 2014 kam Rugani bei der 0:2-Niederlage gegen Udinese Calcio zu seinem ersten Serie A-Einsatz. Drei Wochen später, am 3. Spieltag, konnte er beim 2:2-Unentschieden gegen die AC Cesena sein erstes Serie A-Tor erzielen.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rugani wurde 2010 für die U-17-Auswahl Italiens berufen und absolvierte innerhalb eines Jahres zwölf Partien bei zwei Toren. Danach folgten Einsätze in der U-18-, U-19- und U-20-Auswahl. Seit 2014 steht Rugani im Aufgebot der U-21-Nationalmannschaft, für die er in den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Serbien und Zypern zum Einsatz kam, in letzterem gelang ihm zudem der Treffer zum 7:1-Endstand.

Am 4. Oktober wurde Rugani von Nationaltrainer Antonio Conte in den Kader der Italienischen Nationalmannschaft für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan und Malta berufen.

Rugani stand im vorläufigen Italien-Kader für die Fußball-Europameisterschaft 2016.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]