Dannemoine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dannemoine
Wappen von Dannemoine
Dannemoine (Frankreich)
Dannemoine
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Avallon
Kanton Tonnerois
Gemeindeverband Le Tonnerrois en Bourgogne
Koordinaten 47° 54′ N, 3° 57′ OKoordinaten: 47° 54′ N, 3° 57′ O
Höhe 128–309 m
Fläche 10,28 km2
Einwohner 473 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 89700
INSEE-Code

Dannemoine ist eine französische Gemeinde mit 473 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne) im Osten Frankreichs. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Avallon und zum Kanton Tonnerrois (bis 2015 Tonnerre).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dannemoine liegt etwa 33 Kilometer ostnordöstlich von Auxerre am Canal de Bourgogne. Der Armançon begrenzt die Gemeinde im Westen. Umgeben wird Dannemoine von den Nachbargemeinden Cheney im Norden und Nordwesten, Molosmes im Osten, Épineuil im Süden und Südosten, Tonnerre im Süden, Junay im Westen und Südwesten sowie Vézinnes im Westen.

Die Gemeinde liegt im Weinbaugebiet Bourgogne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 410 371 348 326 360 416 425 466
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dannemoine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien