Domecy-sur-Cure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Domecy-sur-Cure
Domecy-sur-Cure (Frankreich)
Domecy-sur-Cure
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Avallon
Kanton Joux-la-Ville
Gemeindeverband Avallon, Vézelay, Morvan
Koordinaten 47° 25′ N, 3° 49′ OKoordinaten: 47° 25′ N, 3° 49′ O
Höhe 158–351 m
Fläche 20,57 km2
Einwohner 391 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 89450
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Domecy-sur-Cure und Kirche Saint-Antoine in Cure

Domecy-sur-Cure ist eine französische Gemeinde mit 391 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne) im Département Yonne. Sie gehört zum Kanton Joux-la-Ville (bis 2015 Vézelay) im Arrondissement Avallon zugeteilt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt 44 Kilometer südsüdöstlich von Auxerre an der Cure im Regionalen Naturpark Morvan. Umgeben wird Domecy-sur-Cure von den Nachbargemeinden Pierre-Perthuis im Norden und Nordwesten, Ménades im Norden und Nordwesten, Saint-André-en-Morvan im Osten und Südosten, Bazoches im Süden, Saint-Aubin-des-Chaumes im Südwesten sowie Fontenay-près-Vézelay im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1936 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 487 526 459 491 446 386 481 500 450 387 414
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Romain in Domecy, erbaut im 16. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Antoine, erbaut im 17. Jahrhundert
  • früheres Kloster Saint-Martin in Cure, im 10./11. Jahrhundert gegründet, Bauten aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Domecy-sur-Cure, seit 1986 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Domecy-sur-Cure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien