Tanlay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tanlay
Tanlay (Frankreich)
Tanlay
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Avallon
Kanton Tonnerrois
Gemeindeverband Le Tonnerrois en Bourgogne
Koordinaten 47° 51′ N, 4° 5′ OKoordinaten: 47° 51′ N, 4° 5′ O
Höhe 140–278 m
Fläche 38,66 km2
Einwohner 998 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 89430
INSEE-Code

Schloss Tanlay

Tanlay ist eine französische Gemeinde mit 998 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sie gehört zum Arrondissement Avallon und zum Kanton Tonnerrois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 40 Kilometer östlich von Auxerre am Ufer des Flusses Armançon sowie des hier parallel verlaufenden Schifffahrtskanals Canal de Bourgogne. Sie umfasst neben dem Hauptort auch die größeren Ortschaften Commissey und Saint-Vinnemer.

Nachbargemeinden sind:

Saint-Martin-sur-Armançon Thorey Rugny, Baon
Tonnerre Nachbargemeinden Pimelles
Lézinnes Argentenay

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freizeithafen in Tanlay

Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Paris–Marseille und verfügt am Canal de Bourgogne über einen Freizeithafen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss Tanlay gehörte der Familie des Admirals Coligny, dann dem Mazarin nahestehenden Oberintendanten der Finanzen Michel Particelli d’Hémery, bevor es im 17. Jahrhundert in den Besitz der Familie Thévenin kam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tanlay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien