Diskussion:Uwe Steimle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuell strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Uwe Steimle“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Kritiker Tobias Jaecker[Quelltext bearbeiten]

Als Kritiker objektiv?--Wikiseidank (Diskussion) 21:11, 8. Jul. 2018 (CEST)

Warum zweifelst Du dies an? Ohne Gründe anzugeben bringt Dein Beitrag nicht viel. --KurtR (Diskussion) 21:27, 8. Jul. 2018 (CEST)

Blöde Frage[Quelltext bearbeiten]

Aber hat die IP nicht ein bisschen recht? Da Steimle im Interview explizit widerspricht sich als Opfer einer Verschwörung zu sehen (obwohl seine Ausführungen natürlich so klingen), sollte das im Artikel anders ausgedrückt werden. --Perfect Tommy (Diskussion) 22:06, 24. Jul. 2018 (CEST)

Du kannst gerne in den Artikel reintun, dass er das bestritt. Nur sahen es auch andere so, z.B. [1] [2] [3]. Stand wohl mal ausführlicher im Artikel, wurde aber auf Betreiben von Steimle-Fans gestrafft. --Feliks (Diskussion) 22:21, 24. Jul. 2018 (CEST)
Zum Artikel im Tagesspiegel würde die Formulierung passen. Der FAZ-Artikel ist allerdings neuer. --Perfect Tommy (Diskussion) 22:29, 24. Jul. 2018 (CEST)
Dass der FAZ-Artikel 9 und nicht 9,5 Jahre alt ist, macht ihn nicht zur abschließenden und alleinigen, autoritativen Wahrheit. --Feliks (Diskussion) 23:41, 24. Jul. 2018 (CEST)

Ist das schon eingeflossen?[Quelltext bearbeiten]

Eventuell ganz interessant für den Artikel-Autoren https://www.neues-deutschland.de/artikel/29844.der-blonde-wars-ich-wars-aber-nicht.html

Thomas Gens[Quelltext bearbeiten]

Dass Steimle mal für Thomas Gens einige Sekunden Wahlkampf machte und ggf. nicht wusste, dass der 15 Jahre zuvor bei der DVU Funktionär war, steht in keiner zitierbaren Quelle. Insoweit also original research auf YouTube, somit WP:TF, daher gelöscht. --Feliks (Diskussion) 15:20, 4. Feb. 2019 (CET)

mMn besteht kein Grund für dieses Feliks'sche Whitewashing. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 15:31, 4. Feb. 2019 (CET)
Erzähl mir doch bitte mal, inwieweit der Youtube-Werbespot der Gens-Wählervereinigung WP:BLG genügt. Eine Außenwahrnehmung der Unterstützung liegt nicht vor: [4] --Feliks (Diskussion) 15:34, 4. Feb. 2019 (CET)

Ausführliches Porträt der politischen Aktivitäten[Quelltext bearbeiten]

Der Kabarettist Uwe Steimle und seine rechte Mission. --JosFritz (Diskussion) 09:08, 15. Jun. 2019 (CEST)

Ist das eine Verschwörungstheorie?[Quelltext bearbeiten]

„Inzwischen weiß jeder, dass etwa Atlantikbrücke-Mitglied Claus Kleber der Karl-Eduard von Schnitzler der BRD ist, zusammen mit seiner Marionetta Slomka“. Diese aus der Reichsbürgerbewegung stammenden Verschwörungstheorien wurden von Steimles Stammsender Mitteldeutscher Rundfunk öffentlich zurückgewiesen.

--> Dabei wird Klaus Kleber in der Mitgliederliste doch aufgeführt. Sogar in Wikipedia! (nicht signierter Beitrag von 2003:F4:93C7:3300:A527:E860:B9FA:8F86 (Diskussion) 12:48, 21. Jul. 2019 (CEST))

??? --Hardenacke (Diskussion) 16:28, 22. Jul. 2019 (CEST)

Es handelt sich hier um satirische Zuspitzungen. Die Etikettierung "Verschwörungstheorien" stammt aus Übermedien) und bezieht sich auf das vorangegangene "Besatzungsgebiet der USA", was im Artikeltext auf der Vorderseite nicht deutlich wird. --Stobaios 16:45, 22. Jul. 2019 (CEST)
Was für eine Mitgliederliste? Wo ist da die Satire? Oder soll die Frage Satire sein? --Hardenacke (Diskussion) 17:24, 22. Jul. 2019 (CEST)
Siehe Liste von Mitgliedern der Atlantik-Brücke. Dass Kleber der von Schnitzler der BRD sei incl. "seiner Marionetta Slomka" ist eine satirische Zuspitzung dahingehend, dass es sich beim ZDF um einen staatlichen Propagandasender handele. Steimles Zieschong begreift die Wende mit Kapitalismus & NATO-Mitgliedschaft als feindliche Übernahme durch den US-Imperialismus. Warum da mit dem bescheuerten Etikett "Verschwörungstheorie" draufgehalten wird, erschließt sich mir nicht. Es gibt genügend andere fragwürdige Äußerungen Steimles. --Stobaios 19:48, 22. Jul. 2019 (CEST)
Ja, echt bescheuert, ... die „Satire“. --Hardenacke (Diskussion) 21:24, 22. Jul. 2019 (CEST)
Genau das ist das Problem mit Uwe "Man wird doch wohl noch sagen dürfen" Steimle. Man weiß nicht, wo bei ihm die Satire anfängt und wo aufhört, was die Bühnenfigur und was die Privatperson sagt. Er spielt den Klischee-Ossi in einem durch, als Kunstfigur und als Normal-Bürger. Wenn man sich den Artikel durchliest, entspricht auch die Privatperson dem populistisch/opportunischen mal die Linke, mal die Radikal-Rechte unterstützende Figur. Was die Einschätzung dieser Person sehr schwierig macht. Dazu jetzt auch aktuell der drohende Rausschmiss beim MDR. Einen Artikel so zu verstehen, dass man die klare Trennung von "Künstler"/Privatmensch nachvollziehen kann, ist hierbei schwierig. Den Artikel aber auch so zu verfassen, dass der Leser sich sein Bild machen kann, ebenso.--2003:EE:3F12:4752:45FB:CBFE:3173:1C58 11:03, 26. Okt. 2019 (CEST)
Nur so nebenbei, und ohne dass es zur Verbesserung des Artikels beiträgt: „Man weiß nicht, wo bei ihm die Satire anfängt und wo aufhört.” Genau das macht gute Satire aus. So zwingt sie den Rezipienten, selbst zu denken. Ist aber vielen heute zu anstrengend. --2003:D6:FF02:E100:2077:34DD:D7AC:EE18 23:55, 29. Okt. 2019 (CET)
Das magst du so sehen. Und das mag bei manchen wie z.B. "Die Partei" und Sonneborn funktionieren, weil sie sich nicht verstecken und das was sie sagen, tatsächlich ihrer Meinung entspricht. Bei ihm hier ist es allerdings anders. Da wird die Privatperson hinter der Kunstfigur versteckt. Und wenn ich ein Interview mit dem "Satiriker" sehe oder höre, dann möchte ich seine politische Gesinnung erkennen können und ehrliche Antworten bekommen (schließlich ist er eine öffentliche Person) und nicht das wechselnde Gestammel, das die Kunstfigur von sich gibt. Er ist dabei aber auch nicht der Einzige.--2003:EE:3F12:4716:1C82:5FD4:798D:AEA0 21:54, 30. Okt. 2019 (CET)
Entweder das, oder es gibt gar keine Kunstfigur, und er ist einfach er selbst. Wenn man nie aus der "Kunstfigur" raustritt, dann ist ja kein Unterschied erkennbar. Es besteht dann eben auch die Möglichkeit, dass er einfach nur die Rolle als Deckmantel benutzt, um Dinge zu sagen, die er sonst nicht im Sender verbreiten dürfte. So scheint der MDR das ja nun zu sehen.--91.41.47.111 15:24, 7. Dez. 2019 (CET)
„Steimle ist einer, den man laut Gericht unter Umständen als »völkisch-antisemitischen Jammer-Ossi« bezeichnen darf. Das wäre ein Grund für einen Rauswurf gewesen, nicht »mangelnde Solidarität« mit einer pluralen Rundfunkanstalt.“ »Jammer-Ossi« Uwe Steimle ist beim MDR rausgeflogen - aus den falschen Gründen --Mmgst23 (Diskussion) 14:22, 26. Mär. 2020 (CET)

Filmographie: 2004 Heimat 3[Quelltext bearbeiten]

Leider lässt sich an dem Text nichts ändern. Vielleicht versucht es ein Anderer Mal. (nicht signierter Beitrag von 2003:C4:3F21:3100:414D:C5C8:4CCC:8827 (Diskussion) 22:16, 1. Aug. 2019 (CEST))

Habe den Film ergänzt. Gruß --mAyoDis 09:56, 17. Aug. 2019 (CEST).

Marionetta Slomka[Quelltext bearbeiten]

"am 16. Juli 2016 nannte Steimle in einem Beitrag die heute-journal-Sprecherin Marietta Slomka (...) Marionetta Slomka".

Das hat er schon im Mai 2015 gemacht, und zwar in der WDR-Sendung Mitternachtsspitzen: [5]. Das ist übrigens der gleiche Auftritt, von dem später im Absatz die Rede ist i.Z.m. dem Urteil zum „Völkisch-antisemitischen Jammer-Ossi“ --Superbass (Diskussion) 14:55, 14. Dez. 2019 (CET)

siehe Heike Kleffner, Matthias Meisner: Unter Sachsen: Zwischen Wut und Willkommen, Ch. Links Verlag, 2017, S. 106 [6] --Mmgst23 (Diskussion) 02:08, 6. Apr. 2020 (CEST)
Diese Ausdruckweise erinnert mich irgendwie an Xavier Naidoos Lied Marionetten. --Mmgst23 (Diskussion) 23:36, 5. Apr. 2020 (CEST)

Postionswechsel[Quelltext bearbeiten]

Sollte man nicht diesen Positionswechsel https://www.tichyseinblick.de/meinungen/uwe-steimle-mdr-der-elefant-auf-gaensefuessen/ dokumentieren:

Was Israel angeht, erzählt Steimle im Gespräch mit TE, würde er das heute nicht mehr so sagen. „Nicht, weil ich Kreide gefressen hätte. Ich bin vor einiger Zeit zusammen mit jüdischen Freunden in Israel gewesen. Seitdem sehe ich das etwas anders.“ Er rege sich darüber auf, dass Israel, wie er sagt, Krankenhäuser im Gazastreifen bombardiert habe. Aber wenn die Hamas Raketen bewusst von Krankenhäusern und Schulen abfeuere, um Gegenschläge dorthin zu lenken, „dann ist das natürlich kriminell“. Wenn Israel seine Existenz verteidige, „dann ist das völlig in Ordnung.“

--Salonist hamburg (Diskussion) 17:13, 27. Mär. 2020 (CET)

Weiß nicht, ob Tichys Einblick hier als Quelle akzeptiert wird. Für Zitate sollte die Quelle aber imo gehen. Gruß --mAyoDis 23:19, 5. Apr. 2020 (CEST)
Habe das Ganze abgewandelt in den Artikel eingebaut. Wenn es Probleme mit der Quelle gibt, kann das ja hier noch diskutiert werden. Mit Blick auf die anderen Quellen (diverse Lokalzeitungen, Bild, Steimles eigenes Buch) weicht diese Quelle jedenfalls nicht negativ ab, wobei der Autor in diesem Fall sogar relevant genug für einen eigenen Artikel ist. Gruß --mAyoDis 10:57, 10. Apr. 2020 (CEST).
Die Quelle läuft zwar nicht unter "Premium", doch der Sinneswandel freut mich so , dass das mal vernachlässigbar ist, auch wenn sich daraus keine allgmeinen Regeln ableiten lassen sollten. --Feliks (Diskussion) 13:27, 10. Apr. 2020 (CEST)