Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg
Logo
Gründung 1998[1]
Trägerschaft privat
Ort Vechta, Diepholz und Oldenburg
Bundesland Niedersachsen
Staat Deutschland
Präsident Ludger Bölke
Studenten 700 WS 2012/13[2]
Mitarbeiter 40
Website www.fhwt.de

Die Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg, kurz PHWT, ist eine private Hochschule und Berufsakademie mit Standorten in Vechta, Diepholz und Oldenburg, die 1998 gegründet wurde. Ihre Träger sind die Berufsakademie Oldenburger Münsterland e.V. (BAOM e.V.), die Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung, das Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V. Oldenburg (BFE-Oldenburg), der Landkreis Diepholz sowie die Stadt Diepholz, die EWE Oldenburg und die Harting KGaA. Finanziert wird die Hochschule durch die Beiträge der ausbildenden Partnerunternehmen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im September 2014 wurde die bisher Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg, kurz FHWT, genannte Fachhochschule in Private Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/Oldenburg, kurz PHWT umbenannt. Als Grund gab die Schule an, dass es offiziell in Niedersachsen keine Fachhochschulen mehr gibt, sondern nur noch Hochschulen.[3]

Studiengänge[Bearbeiten]

Die PHWT bietet duale Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Die Studiengänge schließen mit einem Bachelor ab. Ab 2015 ist es erstmals möglich, den dualen Masterstudiengang Management in mittelständischen Unternehmen zu belegen.[4]

Betriebswirtschaftslehre[Bearbeiten]

Die BWL-Studenten haben im Grundstudium die Möglichkeit eine Ausbildung in einer der folgenden Fachrichtungen zu machen:

Schwerpunktfächer im Hauptstudium sind dann bspw. Marketing, Controlling oder Unternehmensplanung und -führung.

Im Jahr 2006 veranstalten die Studenten mit Schwerpunkt Marketing zum ersten Mal einen Wirtschaftskongress, den Norddeutschen Wirtschaftskongress.

Bibliotheken[Bearbeiten]

Bibliotheken, deren Bestände sich an der Lehre und den Studieninhalten orientieren, gibt es an den jeweiligen Standorten. In Vechta ist die Universitätsbibliothek für die Vollversorgung der PHWT Standort Vechta zuständig.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Gebäude der PHWT in Diepholz ist auch der Veranstaltungsort des Diepholzer Kolloquiums, bei dem regelmäßig Dozenten der Hochschule, aber auch externe Referenten, öffentlich zugängliche Vorträge halten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ulderupstiftung.de: FHWT, abgerufen am 22. Oktober 2013
  2. Statistisches Bundesamt: Studierendenzahlen Studierende und Studienanfänger/-innen nach Hochschularten, Ländern und Hochschulen, WS 2012/13, S. 66-113 (abgerufen am 3. November 2013)
  3. Aus FHWT wird PHWT, abgerufen am 22. September 2014
  4. Neue Nachwuchs-Führungskräfte, abgerufen am 15. April 2015