Franci Petek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franci Petek Skispringen
Franci Petek.jpg
Nation Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
SlowenienSlowenien Slowenien
Geburtstag 15. Juni 1971
Geburtsort Lesce
Größe 173 cm
Gewicht 62 kg
Karriere
Verein SSK Stol
Nationalkader seit 1989
Status zurückgetreten
Karriereende 1995
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1991 Predazzo Großschanze
FIS Skisprung-Junioren-WM
Silber 1989 Vang Team
Bronze 1990 Štrbské Pleso Team
Platzierungen
 Weltcupsiege (Einzel) 01  (Details)
 Gesamtweltcup 11. (1990/91)
 Skiflug-Weltcup 11. (1990/91)
 Vierschanzentournee 04. (1991/92)
 Sommer-Grand-Prix 31. (1995)
 Weltcup-/A-Klasse-Podium 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 2 2
 

Franci Petek (* 15. Juni 1971 in Lesce) ist ein ehemaliger slowenisch-jugoslawischer Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten]

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1989 in Vang, die zudem sein erstes internationales Turnier war, erreichte er mit der jugoslawischen Mannschaft den zweiten Platz und damit die Silbermedaille. Am 28. Dezember 1989 gab er in Oberstdorf sein Debüt im Skisprung-Weltcup. Am 11. Februar 1990 gewann er in Engelberg sein erstes und einziges Weltcup-Springen. Bei der Skiflug-Weltmeisterschaft 1990 in Vikersund flog Petek auf den 22. Platz. Im gleichen Jahr gewann er mit der Mannschaft Bronze bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Štrbské Pleso. 1991 errang er bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft im italienischen Predazzo die Goldmedaille auf der Großschanze. Bei der Vierschanzentournee 1991/92 erreichte er mit dem 4. Platz das beste Ergebnis in der Gesamtwertung in seiner Karriere. Bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville sprang Petek von der Normalschanze auf den 21. und von der Großschanze auf den 8. Platz. Mit seinen Teamkollegen Samo Gostiša, Matjaž Zupan und Primož Kopač wurde er im Teamspringen am Ende Sechster.[1] Zwei Jahre später sprang er noch einmal bei den Olympischen Winterspielen in Lillehammer und kam von der Großschanze auf den 38. Platz.

Nach der Saison 1994/95 beendete er seine aktive Skisprungkarriere.

Erfolge[Bearbeiten]

Weltcupsiege[Bearbeiten]

Datum Ort Land
11. Februar 1990 Engelberg Schweiz

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Slovenia Ski Jumping at the 1992 Albertville Winter Games. www.sports-reference.com. Abgerufen am 9. März 2010.