Per Bergerud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Per Bergerud Skispringen
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 28. Juni 1956
Geburtsort FlesbergNorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Svene IL
Nationalkader seit 1974
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1979
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Nationale Medaillen 8 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Gold0 1982 Oslo Team
0Bronze0 1985 Seefeld Normalschanze
0Gold0 1985 Seefeld Großschanze
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
0Silber0 1977 Vang Normalschanze
0Bronze0 1977 Vang Großschanze
0Gold0 1978 Kongsberg Normalschanze
0Gold0 1978 Kongsberg Großschanze
0Silber0 1979 Steinkjer Normalschanze
0Gold0 1979 Steinkjer Großschanze
0Bronze0 1980 Meldal Normalschanze
0Gold0 1983 Lillehammer Normalschanze
0Gold0 1983 Lillehammer Großschanze
0Gold0 1984 Hof Normalschanze
0Gold0 1985 Tromsø Normalschanze
0Gold0 1985 Tromsø Großschanze
Platzierungen
 Weltcupsiege (Einzel) 4  (Details)
 Gesamtweltcup 5. (1982/83)
 Vierschanzentournee 3. (1981/82)
 Weltcup-/A-Klasse-Podium 1. 2. 3.
 Einzelspringen 3 5 6
 Skifliegen 1 0 0
 

Per Bergerud (* 28. Juni 1956 in Flesberg) ist ein ehemaliger norwegischer Skispringer. Er startete für den Verein der Stadt Flesberg, den Svene IL.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er hatte seinen ersten Auftritt bei einem internationalen Turnier 1974 bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Zwei Jahre später gehörte er bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck zum norwegischen Aufgebot und sprang von der Normalschanze auf den 43. und von der Großschanze den 26. Platz. Am 4. Januar 1978 gelang ihm beim Tourneespringen auf der Innsbrucker Bergiselschanze sein erster Sieg. In der folgenden Saison wurde erstmals der Skisprung-Weltcup ausgetragen und Bergerud gehörte von Anfang an zum norwegischen Nationalkader. Bei den Olympischen Winterspielen 1980 startete Bergerud erneut für Norwegen und sprang von der Normalschanze auf den 18. und von der Großschanze auf den 16. Platz.

In den folgenden Saisons feierte Bergerud jeweils einen Saisonsieg: 1980 gewann er in Vikersund, 1981 und 1983 in Engelberg. In der Gesamtwertung der Vierschanzentournee war ein dritter Platz 1981/82, in der Weltcupgesamtwertung ein fünfter Platz in der Saison 1982/83 seine beste Platzierung.

Bergerud war zudem achtfacher norwegischer Landesmeister; 1979 gewann er das Springen auf dem Holmenkollbakken, und 1985 wurde er mit der Holmenkollen-Medaille geehrt, der höchsten Auszeichnung des norwegischen Skiverbandes.

Seine größten Erfolge konnte er jedoch bei Weltmeisterschaften feiern. 1982 in Oslo wurde er mit dem norwegischen Team Mannschaftsweltmeister, und 1985 in Seefeld gewann er Gold auf der Großschanze und Bronze auf der Normalschanze.

Nach diesem seinen erfolgreichsten Winter beendete er seine Sportlerkarriere. Heute ist er Vorsitzender der Zeitarbeitsagentur Proffice, einem der größten Arbeitgeber Skandinaviens.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupsiege im Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Typ
1. 2. März 1980 NorwegenNorwegen Vikersund Flugschanze
2. 25. Januar 1981 SchweizSchweiz Engelberg Großschanze
3. 30. Januar 1983 SchweizSchweiz Engelberg Großschanze

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1979/80 17. 070
1980/81 08. 124
1981/82 06. 129
1982/83 05. 137
1983/84 12. 080
1984/85 09. 088

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]