Givrauval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Givrauval
Wappen von Givrauval
Givrauval (Frankreich)
Givrauval
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Bar-le-Duc
Kanton Ligny-en-Barrois
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Bar-le-Duc Sud Meuse
Koordinaten 48° 40′ N, 5° 20′ OKoordinaten: 48° 40′ N, 5° 20′ O
Höhe 224–359 m
Fläche 9,69 km2
Einwohner 296 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 55500
INSEE-Code

Der Rhein-Marne-Kanal bei Givrauval

Givrauval ist eine französische Gemeinde mit 296 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Bar-le-Duc und zum Kanton Ligny-en-Barrois.

Nachbargemeinden sind Maulan und Ligny-en-Barrois im Nordwesten, Chanteraine im Nordosten, Menaucourt im Osten, Naix-aux-Forges und Nantois im Südosten, Longeaux im Süden und Villers-le-Sec und Fouchères-aux-Bois im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 252 263 265 284 277 275 322 321
Kirche Saint-Quentin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Givrauval – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien